L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Pseudacanthicus « vorheriger Artikel  · nächster Artikel »

Pseudacanthicus sp. "L 97"
Beiträge Gesehen
0 35458
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
097bg.jpg


Großbild

Großbild

Beschreibung: Gattung/Art: Pseudacanthicus sp. "L 97"

Synonyme: King of galaxy, King galaxy, Gelbfleckenkaktuswels

Herkunft: Rio Tapajos (Santarem), Pará, Rio Curua Una, Pará, Brasilien

Vorgestellt: DATZ 6/1992

Die Original-Vorstellung dieses Welses in der Fachzeitschrift Datz als PDF.
Interessante Loricariiden aus Venezuela und Brasilien (L 93 - L 99)


Größe: ca. 25 cm

Wasserwerte:
T: 26 - 30 °C
pH: 5,5 - 6,5
KH: 0 - 5 °dH
GH: 0 - 20 °dH

Empfohlene Beckengröße: ab 150 cm



Der Pseudacanthicus sp. "L 97" kommt aus dem Rio Tapajós.


Geschlechtsunterschiede: Männchen werden größer, mit breiterem Kopf, robusterem Körperbau, haben größere Flossen und sind attraktiver gefärbt als die Weibchen.
Die Männchen haben mehr Odontoden auf dem ersten Brustflossenstrahl.




Nachzuchttier


Sozialverhalten: Revierbildend.
Pseudacanthicus sp. "L 97" ist im Handel auch als "King of galaxy", "King galaxy" oder "Gelbfleckenkaktuswels" zu finden.
Die Flecken sind meist cremefarben, bei voller Farbentfaltung gelb, relativ gleichmäßig verteilt, und bleiben auch im Alter erhalten.
Ein ruhiger und versteckt lebender Wels, der sich hauptsächlich carnivor ernährt. Jegliche Art Frostfutter, Garnelen, Tabletten, Pellets, Insektenlarven, Wels-Granulat, Diskus-Granulat werden genommen. Wobei zu bemerken ist, dass L 97 auch vor Gemüse (Zucchini, Gurke) nicht haltmacht.
Robuste und welssichere Einrichtung ist zu empfehlen, da er gerne im Sand wühlt. L 97 ist vermutlich der kleinste Pseudacanthicus. Weibchen mit 12 cm sind bereits geschlechtsreif.
Anzumerken ist noch, dass Pseudacanthicus sp. "L 97" vielleicht mit Pseudacanthicus sp. "L 282" identisch ist. Der Fundort von L 282 soll angeblich Venezuela sein, was angezweifelt wird.



Das typische Maul eines Pseudacanthicus sp. "L 97" mit seinen charakteristischen angeordneten Zähnen.



Ähnliche Welse: Pseudacanthicus sp. "Alenquer", Pseudacanthicus sp. "L 282", Pseudacanthicus sp. "L 65"



Der Rio Tapajos ist einer der großen Zuflüsse des Amazonas.
Er ist etwa 810 km lang und mündet bei Santarem von Süden her in den Rio Amazonas.
An der Mündung ist der Rio Tapajós etwa 12 Kilometer breit.


Importsituation: Zur Zeit kommen keine regelmäßigen Importe mehr herein.
Da diese Art nicht auf der Positivliste der IBAMA zu finden ist, wird es auch in Zukunft keine neuen Importe geben.
Vereinzelt werden Tiere noch geschmuggelt. Da die Strafen der IBAMA allerdings inzwischen sehr hoch sind,
ist dies aber nur noch extrem selten der Fall. Im Handel sind die Welse sehr selten geworden.
Die Tiere sind zur Zeit fast nur noch, wenn überhaupt, als Nachzuchten zu erhalten.


Um einen Fortbestand dieser Art im Aquarium zu sichern, wurde von der Arbeitsgruppe L-Welse des BSSWs
ein Arterhaltungsprogramm ins Leben gerufen.
Es ist zu wünschen, dass diese Art auch in Zukunft weiter in der Aquaristik gepflegt und gezüchtet wird.
Wer Interesse an der Erhaltung dieser Art hat und diese Tiere pflegt, kann seine Welse der
Arbeitsgruppe L-Welse mitteilen.
Je mehr Meldungen zu den speziellen Welsen eingehen desto genauer ist der momentane Bestand
in der Aquaristik einzuschätzen.

Die PDF-Datei zur Erfassung der L-Welsbestände: Hier

Je nachdem wie gefährdet einzelne Bestände in der Aquaristik sind, werden die
Bemühungen der Arbeitsgruppe L-Welse gesteuert.


Zucht: Die Vermehrung ist bereits geglückt. Die Aufzucht der Jungtiere gestaltet sich einfacher als bei anderen Pseudacanthicus. Eier von 5-6mm .












Weiterführende Informationen: Welsatlas Bd. 2 S. 94, Miniatlas L-Welse S. 94

https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=26136


Wir bedanken uns für das Bild bei André Werner und der Fa. Transfish. , sowie bei Udo Wanninger, Michael Berg, Ralf Heidemann und Irwin (celticfish).



Wer Informationen hat bezüglich Pseudacanthicus sp. "L 97", die noch nicht
berücksichtigt wurden, kann sie gleich als Antwort unter diesen Datenbankeintrag setzen.
Bei der nächsten Bearbeitung dieses Eintrags wird dieses dann berücksichtigt.
Wir sind immer daran interessiert, gutes Bildmaterial für die Datenbank zu sammeln. Wer
diesbezüglich eigene Aufnahmen für die Datenbank hat und diese zur Verfügung stellt,
kann dies hier tun.
Schlüsselwörter: Pseudacanthicus L97 L097 Pará Para Tapajós Tapajos Brasilien Hypostominae Ancistrini
Sortierung: 099
Größe min: 25
Beckengröße min: 150
Temperatur min: 26
Temperatur max: 30



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:57 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum