L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Leporacanthicus « vorheriger Artikel  · nächster Artikel »

Leporacanthicus sp. "L 314"
Beiträge Gesehen
0 19052
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
314bg.jpg
Großbild


Beschreibung: Gattung/Art: Leporacanthicus sp. "L 314"

Synonyme: LDA 56, Curuá-Una-Rüsselzahnwels, Sultan Pleco

Herkunft: Rio Curuá-Una, Pará, Brasilien

Vorgestellt: DATZ 06/2002

Größe: ca. 20 cm

Wasserwerte:
T: 26 -30 °C
pH: 5,5 - 7
KH: 0 - 5° dH
GH: 0 - 20° dH

Empfohlene Beckengröße: ab 120 cm

Geschlechtsunterschiede: Die Männchen haben einen breiteren, längeren Kopf, der am Rand ganz leicht bestachelt ist.
Die Rückenflosse der männlichen Tiere soll, wie bei Pseudacanthicus-Arten, größer als die der Weibchen sein,
wahrscheinlich ist dieser Unterschied aber minimal. Weibchen sind fülliger und wirken dadurch kompakter.


Portrait von L 314

Sozialverhalten: Die Leporacanthicus sp. "L 314" haben sich als friedliche Tiere erwiesen,
solange genug passende Höhlen und Verstecke vorhanden sind. Sie wissen sich aber gegen Mitbewohner,
die ihnen diese Höhlen streitig machen wollen, durchzusetzen. Dabei kann es auch leicht zu blutigen
Verletzungen der Kontrahenten kommen, sofern diese nicht wie die Harnischwelse "gepanzert" sind.


Etymologie: "Lepus" [lat.]= Hase (wegen der beiden großen Zähnen im Oberkiefer),
"Acanthicus" wegen der Ähnlichkeit zur Gattung Acanthicus.


Pflege: In Becken ab 100 cm Kantenlänge können 4-6 Tiere gepflegt werden.
Diese Welse dürften eine Größe von 20 cm kaum überschreiten und gehören damit zu den kleineren Leporacanthicus-Arten.
Sie ernähren sich in der Natur wahrscheinlich vorwiegend fleischlich, z.B. von Insektenlarven.
Im Aquarium gehen sie an alle gängigen Lebend- und Frostfutter sowie Tabletten- und Granulatfutter.
Wichtig sind eine ausreichende Belüftung des Wassers und wöchentliche Wasserwechsel.
Leporacanthicus sp. L314 haben sich bei mir nicht als Silikon fressend gezeigt.


Zucht: Schon öfter gelungen.

ähnliche Welse: Leporacanthicus sp. "L 263"

Unterscheidungsmerkmale zu L. heterodon:
L 314 hat kleinere Punkte. L 314 hat eine andere Grundfärbung. Bei L. heterodon ist die Grundfärbung mehr cremebraun, während sie bei L 314 sowas wie grau mit senf-gelb-grünem Farbstich.
L. heterodon ist einfach vom L314 zu unterscheiden.
Viel schwieriger wird die Unterscheidung L314 / L 263 . Die sind sich viel ähnlicher.

Weiterführende Informationen zu Leporacanthicus sp. "L 314": Welsatlas 2

https://www.swisstropicals.com/Web%2...20L263%204.JPG


Besonderes: Innerhalb der Leporacanthicus kann es zu Hybridisierung kommen. "Bild von sunshine"


Autor: Udo Wanninger

Wir bedanken uns für die Bilder bei André Werner und der Fa. Transfish. , Udo Wanninger und Sandor Tüllmann.


Wer Informationen hat bezüglich Leporacanthicus sp. "L 314", die noch nicht
berücksichtigt wurden, kann sie gleich als Antwort unter diesen Datenbankeintrag setzen.
Bei der nächsten Bearbeitung dieses Eintrags wird dieses dann berücksichtigt.
Wir sind immer daran interessiert, gutes Bildmaterial für die Datenbank zu sammeln. Wer
diesbezüglich eigene Aufnahmen für die Datenbank hat und diese zur Verfügung stellt,
kann dies hier tun.
Schlüsselwörter: Leporacanthicus L314 Para Curua Una Brasilien Hypostominae Ancistrini LDA56
Sortierung: 319
Größe min: 20
Beckengröße min: 120
Temperatur min: 26
Temperatur max: 30



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:03 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum