L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Callichthyidae » Corydoras   · nächster Artikel »

Abstammungslinien 4 & 5 - Die Elegans-Gruppe
Beiträge Gesehen
0 6501
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
Corydoras_nanus_from_Gran_Rio_12001.jpg
Großbild


Beschreibung: Die Elegans-Gruppe

In einer Revision der Corydoras-Arten von Surinam wurden 1970 von Nijssen 9 Artengruppen aufgestellt, die überwiegend auf Basis der Färbung definiert wurden. Die Elegans-Gruppe war darin durch mehrere braune horizontale Streifen gekennzeichnet und bestand aus den drei Arten Corydoras elegans, Corydoras pestai und Corydoras nanus.
In der separaten Hastatus-Gruppe (Microcorydoras Myers, 1950) waren zunächst Corydoras hastatus, Corydoras australe und Corydoras pygmaeus angesiedelt.


In der Gattungsrevision von Nijssen und Isbrücker aus dem Jahr 1980 auf der Basis der damals beschriebenen 95 Corydoras-Arten wurden die Microcorydoras in die Elegans-Gruppe integriert und in Summe verbieben fünf Artengruppen.
Die Elegans-Gruppe umfasste damals folgende 8 beschriebenen Arten:

1. Corydoras elegans Steindachner, 1877; (zusätzlich als Synonym genannt: Corydoras pestai Holly, 1940
2. Corydoras hastatus Eigenmann & Eigenmann, 1888; , (zusätzlich als Synonym genannt: Corydoras australe
3. Corydoras undulatus Regan, 1912
4. Corydoras latus Pearson, 1924
5. Corydoras guapore Knaack, 1961
6. Corydoras pygmaeus Knaack, 1966
7. Corydoras nanus, Nijssen & Isbrücker, 1967
8. Corydoras gracilis, Nijssen & Isbrücker, 1976


In neueren wissenschaftlichen Arbeiten bestätigt sich, dass die in der Aquaristik gut etablierte Elegans-Gruppe eine monophyletische Gruppe ist, unabhängig davon ob man die Zwergarten (Microcorydoras) mit einbezieht (Vera-Alcaraz) oder nicht (Alexandrou et al.).
Zwei alte Gattungen, die aktuell noch als Synonym zu Corydoras gelten, könnten im Rahmen einer Gattungsrevision wieder revalidiert werden: Gastrodermus Cope, 1894 und Microcorydoras Myers, 1950.


Microcorydoras / Gastrodermus

Corydoras guapore
Corydoras hastatus
Corydoras mamore (C 11)



Corydoras paucerna
Corydoras pygmaeus




Gastrodermus

"Aspidoras" pauciradiatus
Corydoras bilineatus
Corydoras elegans



Corydoras gracilis
Corydoras nanus
Corydoras napoensis



Corydoras nijsseni (C 111)
Corydoras pestai (offiziel Synonym zu Corydoras elegans, "CW044)
Corydoras undulatus



Die beiden Arten "Aspidoras" pauciradiatus und Corydoras gracilis weichen in einigen Details von den restlichen Arten der Elegans-Gruppe ab, werden aber dennoch dieser Gruppe zugerechnet.

Neben den beschriebenen Arten gibt es weitere Arten und Formen, die mit C- bzw. CW-Nummern belegt wurden und auch der Elegans-Gruppe zuzurodnen sind.


Gastrodermus C-Nummern

Corydoras sp. "C 41"
Corydoras sp. "C 88"
Corydoras sp. "C 89 = C 93"



Corydoras sp. "C 123"
Corydoras sp. "C 126"
Corydoras sp. "C 132"




Gastrodermus CW-Nummern

Corydoras sp. "CW008"
Corydoras sp. "CW018"
Corydoras sp. "CW019"



Corydoras sp. "CW022"
Corydoras sp. "CW029"
Corydoras sp. CW044" (Corydoras pestai)



Corydoras sp. CW048"
Corydoras sp. CW056"
Corydoras sp. "CW064"



Corydoras sp. "CW085"
Corydoras sp. "CW087"
Corydoras sp. "CW095"



Corydoras sp. "CW096"
Corydoras sp. "CW100"
Corydoras sp. "CW105"



Corydoras sp. "CW110"
Corydoras sp. "CW123"
Corydoras sp. "CW131"



Corydoras sp. "CW144" (ohne Bild)


Besonderheiten:
Viele Arten der Elegans-Gruppe weisen einen Geschlechtsdichromatismus aus, so dass die Geschlechtsunterscheidung dann vergleichsweise einfach ist. Die Männchen sind in aller Regel kontrastreicher gefärbt und weisen oft eine gezeichnete und/oder verlängerte Dorsale auf.
Die Weibchen sind zudem oft deutlich fülliger und größer, was in dieser Artengruppe meist auch stärker ausgeprägt ist als in den anderen. Anbei zwei Beispiele:


Corydoras sp. "C 89", Männchen links, Weibchen rechts


Corydoras sp. "C 123", Männchen links, Weibchen rechts

Corydoras sp. "CW033" könnte man auch in der Elegans-Gruppe vermuten, aber vermutlich ist es doch eher eine Art, die zur Reticulatus-Gruppe in Abstammungslinie 8 gehört.

Die Arten der Elegans-Gruppe legen vergleichsweise kleine Eier.


Quellen:
"Revision of the Surinam Catfish of the genus Corydoras Lacépède, 1803 ("Pisces, Siluriformes, Callichthyidae), H. Nijssen, 1970
"A review of the genus Corydoras Lacépède, 1803 (Pisces, Siluriformes, Callichthyidae), H. Nijssen, I. J. H. Isbrücker, 1980
"Competition and phylogeny determine community structure in Müllerian co-mimics", Markos A. Alexandrou, Claudio Oliveira, Marjorie Maillard, Rona A. R. McGill, Jason Newton, Simon Creer & Martin I. Taylor; Nature, 469: 84-88, 2011
"Evolution, Ecology and Taxonomy of the Corydoradinae revisited" in "Identifying Corydoradinae Catfish Supplement 1", Markos A. Alexandrou und Martin I. Taylor, 2011
"Relações filogenéticas das espécies da família Callichthyidae (Ostariophysi, Siluriformes)", Héctor Samuel Vera-Alcaraz, 2013


Autor: Karsten S.
Schlüsselwörter: Corydoras elegans Gastrodermus Abstammungslinie Artengruppe Microcorydoras
Sortierung: 00001



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:28 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum