L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Zucht
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zucht Zucht von Welsen.
Beachtet auch die Zuchtberichte in der Datenbank.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2010, 18:07   #1
fischfreund22
L-Wels King
 
Benutzerbild von fischfreund22
 
Registriert seit: 24.02.2007
Beiträge: 677
Images: 5
Zuchtbericht L38

Aquarium:

Ich halte insgesamt 6 L38 in einem ca. 60 Liter Becken, mit diversen Grünpflanzen und Wurzeln.
Es sind 14 Höhlen im Aquarium vorhanden.

Einmal die Woche wird ein Wasserwechsel von 50 % durchgeführt.

Welse:


Meine Welse sollten nun ein Alter von ca. 18 Monaten aufweisen, ich selbst halte die Tiere nun seit ca. 8 Monaten.

Wasserwerte:

PH 7,3
Temp. 30 Grad

Leitfähigkeit 210 µS/cm

Futter:

Viele verschiedene Welstabs, TK Garnelen und mein eigenes Frostfutter.

Zucht:

Vor ca. 3 Monaten begannen die ersten Versuche die L38 zu vermehren, da 2 Weibchen einen deutlichen Laichansatz zeigten.
Die ersten zwei Monate spielte ich mit der Wassertemperatur.
Ich veränderte die Werte von 26 bis 30 Grad, und führte alle 3 Tage einen Wasserwechsel durch. Jedoch ohne einen Erfolg bei den Welsen festzustellen.

Zum dritten Monat gab ich den Welsen 2 Wochen ruhe, viel Futter und wenige Wasserwechsel.

Danach veränderte ich durch einen Vollentsaltzer die Leitfähigkeit auf 210 µS/cm, meine Ausgangswerte zuvor 780 µS/cm.
Weiterhin stellte ich wieder die Temperatur auf 30 Grad. Ich versuchte die Werte einzustellen die Olaf Jansen hier aus dem Forum in seinem Bericht beschrieb.

Nach 2 Tagen mit den neuen Wasserwerten hatte ich mein erstes Gelege. Es war eine kleine Traube Eier die das Männchen immer von links nach rechts bewegte.



Männchen oben in der Höhle, unten ein schönes Weibchen.


Interessant finde ich, dass die Welse die aller kleinste Höhle ausgewählt haben. Die Höhle hat nur eine Länge von ca.7 cm und einen Durchmesser von nur 3-3,5 cm.
Durch diese kleine Höhle hatte ich erst bedenken, da bei der Balz das Männchen fast über die Hälfte aus der Höhle hing. Das Männchen ist vielleicht 6 cm in total groß.

Olaf Jansen beschreibt in seinem Bericht, dass das Weibchen sehr ausgehungert aussah, das kann ich nur bestätigen. Mein Weibchen sah aus als ob es ca. 3 Wochen nichts mehr gefressen hätte, ich war etwas geschockt.

Nach 6 Tagen konnte ich die ersten kleinen Jungtiere in der Höhle schwimmen sehen. Das Weibchen hat in diesen Tagen auch wieder zu ihrer alten Figur gefunden.


Am 7ten Tag überführte ich die kleinen in ein EHK. Es waren 12 Tiere, die alle noch einen prallen Dottersack besaßen.
Die Tiere hatten bis am 7ten Tag keine Zeichnung und waren gänzlich durchsichtig.

Der 8te Tag:
Die Pigmentierung hat angefangen:



Der 10te Tag:






Ich werde für mich weiter noch bis die kleinen die richtige färbung haben, weiter jeden Tag ein Foto machen.

Falls interesse daran besteht werde ich gerne diese auch hier weiter mit einbinden.


Falls ich fehler gemacht habe kann man mich natürlich gerne verbessern.

Bis dahin

Nils

fischfreund22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 18:17   #2
Karl
Welspapa
 
Benutzerbild von Karl
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 197
Images: 46
Hi Nils,
der Bericht gefällt mir sehr gut! Schöne Bilder, fehlt nichts, meiner Meinung nach.
Würde mich freuen, wenn man sehen kann, wie sich die kleinen entwickeln!

Wir dem EHK irgendwie Sauerstoff zugefügt, oder wie hälst Du die Kleinen darin am leben?

Gruß, Karl
Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 18:49   #3
fischfreund22
L-Wels King
 
Benutzerbild von fischfreund22
 
Registriert seit: 24.02.2007
Beiträge: 677
Images: 5
Hi Karl,

ich habe mein Auslaufrohr hochgebogen, dadruch sprudeln nun 4 Stränge Wasser 24 h in das EHK.

Dadurch habe ich dort permanent frisches Wasser und viel Sauerstoff.

Zusätlich geht von 0100 bis 0700 noch der Luftheber an.

Meine Freundin freut sich schon wenn ich endlich die kleinen in das Wasser lasse, habe hier gerade einen großen Springbrunnen im Arbeitszimmer.

Grüße Nils
fischfreund22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 19:00   #4
Karl
Welspapa
 
Benutzerbild von Karl
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 197
Images: 46
Hi,
alles klar, habe mich schon gewundert, aber das ist ja eine klasse Lösung!

Wie oft fütterst du die Kleinen?

Gruß, Karl
Karl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 19:14   #5
fischfreund22
L-Wels King
 
Benutzerbild von fischfreund22
 
Registriert seit: 24.02.2007
Beiträge: 677
Images: 5
Hi,

ich werde es bei den kleinen so wie mit meinen Ancistrus halten, wenn der Dottersack morgen oder übermorgen verbraucht ist gibt es das erste Futter.

Versuchen werde ich klein gemachtes Flockenfutter, Diskusfutter, und Welstabletten die ich vorher im Mörser zermahle.

Eigentlich wurde das bisher bei mir immer alles angenommen.

Da ich 3 x am Tag in kleinen Mengen diesen Mix füttere hatte ich bisher noch keine Probleme.

Aber es sind ja nun keine Ancistrus, daher muss ich da erstmal antesten was die kleinen alles fressen.

Gruß Nils
fischfreund22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 19:35   #6
Peter65
Jungwels
 
Registriert seit: 19.09.2007
Beiträge: 37
Hallo Nils,
meine bekommen in den 1Wochen dekapsulierte Artemia.
Später etwas Flokenfutter oder Tabs.
Gruß Peter
Peter65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2010, 19:39   #7
L172
Cascudo
 
Benutzerbild von L172
 
Registriert seit: 27.10.2003
Beiträge: 3.001
Images: 5
Hi Nils!

Schöner Bericht! Danke!

Grüße,
Christian
__________________
Datenbank Datenbank Datenbank Datenbank Datenbank
L172 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2010, 12:30   #8
fischfreund22
L-Wels King
 
Benutzerbild von fischfreund22
 
Registriert seit: 24.02.2007
Beiträge: 677
Images: 5
kleiner Nachtrag,

nach nun einem Monat das 2te Gelege.

Ich habe nun ca 3 Wochen eine Leitfähigkeit von ca 200 gehabt und vor 2 Tagen 2 Große Wasserwechsel gemacht welche die Leitfähigkeit auf 500 haben hochschiessen lassen.

Heute das 2te Gelege.

Den anderen geht es super sind im 24 L Aufzuchtbecken.

Dies braucht man aber nicht, eine Larve ist damals wohl vor dem Umsetzen in das EHK entwischt, diese schwimmt nun im Elternbecken.

Ist genauso gross und schön wie die Tiere, die erst im EHK und dann im Aufzuchtbecken sind.

P.S. Wunderschöne Tiere

Mfg

Nils
fischfreund22 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2010, 16:36   #9
ChristianB
L-Wels
 
Registriert seit: 12.11.2005
Beiträge: 438
Hallo Nils,

schöner Bericht, weiter so.

Gruss Christian
ChristianB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2010, 19:38   #10
fischfreund22
L-Wels King
 
Benutzerbild von fischfreund22
 
Registriert seit: 24.02.2007
Beiträge: 677
Images: 5
Noch ein kleiner Nachtrag:

Bisher laichten die Tiere immer in der gleichen Höhle, die anderen sind wohl zu gross.

Länge ca 9 cm, Durchmesser nur 2 cm.

Ich werde mir noch ein paar Röhren nur von der größe kaufen und dann Berichten, mit nur einer passenden Röhre kann nur ein Männchen von meinen 3 zum Zuge kommen .


Und die Höhle liegt in Richtung des Auströmers.

Bis dahin.

Nils

Geändert von fischfreund22 (26.10.2010 um 19:44 Uhr).
fischfreund22 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
L-144 Zuchtbericht HOSS Zucht 9 12.10.2006 17:02
Zuchtbericht für L137 "Red Bruno"? Janinek Zucht 2 03.06.2005 15:08
Zuchtbericht L029 ~~FISHWORLD~~ Zucht 8 10.11.2004 11:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:06 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum