L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (https://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Medienspiegel (https://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=45)
-   -   L-Welse.com auf Facebook (https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36892)

Fischray 27.08.2021 13:02

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Ancistrus sp. "Super rot"

Der Ancistrus sp. "Super rot" ist ein Wels, der aus den Aquarien nicht mehr weg zu denken ist.
Da sie auch von der Größe her in die meisten Aquarien hineinpassen und recht robust sind,
haben sie einen weit verbreiteten Freundeskreis. Auch vor der Kamera können sie sich sehen lassen.

Eine Zuchtvariante vom Ancistrus sp. "Gemeiner Antennenwels", die sofort für Aufmerksamkeit sorgte, ist der Ancistrus sp. "Super rot".
2004 kamen immer mal wieder Diskussionen über rote Ancistren auf.
Der rötliche Stamm kommt aus einer deutschen Züchterei, während der noch stark gescheckte Stamm aus einer tschechischen Zucht stammt.



Ancistrus sp. "Super rot" oder auch Roter Antennenwels


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...hp?product=935

Fischray 31.08.2021 10:55

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Panaqolus albivermis "L 204"

Eine Holzfresser-Art, die es in Streifen und in Punkten gibt, ist der Panaqolus albivermis "L 204".
Bei der Haltung und Pflege haben sie sich als einfach zu vergesellschaftende Welse herausgestellt.
Adulte Männchen haben starken Odontodenbewuchs auf dem Schwanzstiel.

Im mittleren bis oberen Ucayali-Einzug sind die Panaqolus albivermis "L 204" zu finden.
Während das Zeichnungsmuster bei jungen Tieren meistens noch kontrastreich geringelt ist,
bricht es bei Alttieren meistens auf, wobei dann ein Punkt- Strich-Muster übrig bleibt.
Bei einigen Fundortvarianten bleibt ein reines Punktmuster übrig.
Sie werden oft als "spottet" benannt.



Panaqolus albivermis "L 204" oder auch Ringelsocken-Harnischwels.


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...hp?product=219

Fischray 04.09.2021 01:06

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Peckoltia sp. "Rio Tapajós" "LDA87"

Schon vor etlichen Jahren konnte ich die Peckoltia sp. "Rio Tapajós" "LDA87" bekommen.
Es sind eher versteckt lebende Welse, die aber bei der Fütterung auch mal hervor kommen.
Der Peckoltia sp. "Rio Tapajós" "LDA87" ist uns aus dem Rio Tapajós bekannt.
Eine von vielen ähnlich aussehenden Peckoltia-Arten.



Peckoltia sp. "Rio Tapajós" oder auch LDA 87


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...hp?product=919

Fischray 05.09.2021 17:00

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Hemiancistrus sp. "L 128"

Ein Hemiancistrus sp. "L 128" aus meiner Gruppe.
Hierbei handelt es sich um ein Wildfang-Männchen mit 20 cm Länge.
Die Hemiancistrus sp. "L 128" sind uns aus dem Rio Orinoco bekannt.
1993 wurden diese Welse mit der L-Nummer L 128 in der DATZ vorgestellt.
Aber erst 2006 kam es zu den ersten Nachzuchten.
Die Blue Phantom gehören zu den Höhlenbrütern (Verstecktbrütern).



Hemiancistrus sp. "L 128" oder auch Blue Phantom


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...hp?product=140

Fischray 10.09.2021 20:19

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Peckoltia sp. "L 377"

Da ich seit vielen Jahren schon den Peckoltia sp. "L 377" in meinen Aquarien pflege,
kann ich ihn bei mir als sehr friedlichen und nicht einmal scheuen Wels bezeichnen.
Auch am Tage sind diese Tiere sehr gut zu beobachten. Zudem finde ich sie sehr fotogen.
Dieses Exemplar ist inzwischen auf 17 cm herangewachsen.

2005 wurde der Peckoltia sp. "L 377" in der DATZ vorgestellt.
Eine interessante Harnischwelsart, die im brasilianischen Rio Caete beheimatet ist.
Möglicherweise wurde L 377 bereits von Holly (1929) als Ancistrus multispinis beschrieben
und dann von Armbruster 2008 als Peckoltia multispinis neu eingeordnet.



Peckoltia sp. "L 377" oder auch Orangeflossen-Zwergschilderwels


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...hp?product=392

Fischray 17.09.2021 20:12

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Pseudacanthicus sp. "L 65"

Einige Pseudacanthicus können recht groß werden,
während die Pseudacanthicus sp. "L 65" eher zu den kleiner bleibenden Tieren dieser Gattung zählen.
Hier mal ein inzwischen adultes Tier aus meiner Gruppe.
Ich bekam sie als Nachzuchten mit etwa 4 cm.
Aus dem Rio Manacapuru ist uns schon lange der Pseudacanthicus sp. "L 65" gut bekannt.
Es gibt viele Welsarten, die sehr ähnlich sind und
es wird sich in der Zukunft zeigen, in wie weit es sich dabei um einzelne Arten handelt.



Pseudacanthicus sp. "L 65" oder auch Variegatus-Kaktuswels


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...php?product=77

Fischray 05.10.2021 19:56

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Ancistrus sp. "L 180"

Ein Ancistrus sp. "L 180" aus meiner neuen Gruppe.
Die Männchen bekommen beim Heranwachsen das sogenannte Tentakelgeweih.
Einen Dank noch an Peter für die tollen Fototiere, die sich inzwischen gut eingelebt haben!
Schon 1994 wurde in der DATZ der Ancistrus sp. "L 180" vorgestellt.
Eine weitere schwarze Ancistrus-Art mit weißen Punkten, die im Rio Tocantins aufgefunden wurde.
Diese Welse sind eine interessante Bereicherung im Aquarium.



Ancistrus sp. "L 180" oder auch Flacher Weißpunkt-Antennenwels


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...hp?product=194

Fischray 19.10.2021 20:59

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Pseudancistrus sp. "L 259"

Als 1998 diese Welse aus dem Rio Tapajós importiert wurden,
bekamen sie die L-Nummer "L 259" von der Datz zugewiesen.
Es kann sein, dass die Pseudancistrus sp. "L 259" mit den feiner
gepunkteten Pseudancistrus zawadzkii "L 321" identisch sind.
Laut André Werner unterscheiden sich die Arten hauptsächlich
durch die Bezahnung - L 321 hat weniger Zähne.

Seit einigen Jahren pflege ich schon eine Gruppe von Pseudancistrus sp. "L 259".
Nach der Eingewöhnung stellten sie sich als sehr pflegeleicht und ruhig heraus.
Nach einigen Fotoversuchen nun mal ein Bild von einem Wels aus meiner Gruppe.



Pseudancistrus sp. "L 259"


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...hp?product=274

Fischray 22.10.2021 20:26

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Panaque nigrolineatus "L 190"

Aus dem Flusssystem des Rio Orinoco ist uns der Panaque nigrolineatus "L 190" gut bekannt,
der schon 1877 wissenschaftlich beschrieben wurde.
Es sind keine Welse, die man sich in ein Pflanzenbecken setzen sollte.
Mit den Panaque nigrolineatus "L 190" konnte ich einen weiteren Wels vor meine Kamera bekommen.
Je größer diese Welse werden, desto feiner wirkt ihr Linienmuster.



Panaque nigrolineatus "L 190" oder auch Schwarzlinien-Harnischwels


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...hp?product=204

Fischray 29.10.2021 09:02

L-Welse.com auf Facebook

Bilder die wir auf der L-Welse.com Facebookseite präsentieren.


Leporacanthicus sp. "Curuá-Una"

Die Leporacanthicus sp. "Curuá-Una" wurden 2018 erstmals importiert.
Sie kamen deklariert als Leporacanthicus sp. "L 314" aus dem Rio Curuá-Una.
Bei wiederholten Importen kamen ebenfalls wieder diese Welse als L 314 zu uns.
Nach Angaben stammen sie aus den Oberläufen des Rio Curuá-Una.

Vor einigen Jahren konnte ich einige Leporacanthicus sp. "Curuá-Una" bekommen.
Sie sind leider meist sehr versteckt im Becken und leider selten vor die Kamera zu bekommen.
Vom Aussehen her ähneln sie den L 264 und L 314.



Leporacanthicus sp. "Curuá-Una" oder auch Curuá-Una-Rüsselzahnwels


Weitere Bilder und Informationen zur Herkunft/Haltung/Zucht findet ihr in der Beschreibung dieser Art bei L-Welse.com in der Datenbank:
https://www.l-welse.com/reviewpost/s...p?product=2520


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:57 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum