L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Peckoltia « vorheriger Artikel  · nächster Artikel »

Peckoltia sp. "L 218"
Beiträge Gesehen
0 22275
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
L218-1.jpg
Großbild


Beschreibung: Gattung/Art: Peckoltia sp. "L 218" = "L 247"
(Trombetas – Zwergschilderwels)

Herkunft: Pará, Rio Trombetas (Oriximina), Brasilien

Vorgestellt: DATZ 08/1996

Die Original-Vorstellung dieses Welses in der Fachzeitschrift Datz als PDF.
Endlich wieder L-Nummern! (L 212 - L 223)


Größe: 12 - 15 cm

Wasserwerte:
T: 25-29° C
pH: 5,5 - 7,5
KH: 0 - 5° dH
GH: 0 - 20° dH

Empfohlene Beckengröße: ab 100 cm


Ein Peckoltia sp. "L 218" / "L 247" aus Brasilien.

Geschlechtsunterschiede: Männchen haben ausgeprägtere Odontoden am ersten Brustflossenstrahl

Sozialverhalten: Ruhige, gut verträgliche Art.


Peckoltia sp. "L 218" / "L 247"

Haltung: Der L218 / "L 247" ist eine Art, die im gesamten Trombetas-System weit verbreitet ist.
Sowohl in ruhigen Gewässern als auch in stark durchströmten Bereichen ist diese Art anzutreffen.
Die Pflege im Aquarium ist unkompliziert, da der L218 / "L 247" weder an das Futter noch an die Wasserwerte besondere Ansprüche stellt.
Im hell eingerichteten Becken ist er meistens am Tage in seiner Höhle anzutreffen und zeigt sich eher scheu.
Er sollte als Gruppe gehalten werden. Auch anderen Welsen und freischwimmenden Arten gegenüber ist er nicht als aggressiv aufgefallen.
Die Art ist ab einer Beckengröße von 100 cm problemlos zu halten.


Peckoltia sp. "L 218" / "L 247"

Zucht: Die Erstnachzucht ist dem BSSW-Mitglied W. Heinrichs 2004 erstmalig gelungen, mit Tieren, die von Gottwald importiert wurden.
(Zuchtbericht über die Erstnachzucht im Aquaristik-Fachmagazin, Ausgabe 180 (Dezember 2004/Januar 2005) von Wolfgang Heinrichs.)
Bei einer Eigröße um die 4,5 mm kamen 200 Jungfische aus dem erstmaligen Gelege, die dann mit Artemia und Futtertabletten erfolgreich aufgezogen wurden.
Im Vergleich zu anderen L-Welsen dieser Größe ist es bei dieser Art eine sehr große Anzahl von Eiern.


Peckoltia sp. "L 218" / "L 247"

Exportsituation: Diese Harnischwelse dürfen aus Brasilien exportiert werden.
Die brasilianische Regierung regelt ihre Exporte von Zierfischen nun über eine Negativliste.
Diese wird von der IBAMA herausgegeben.
Es dürfen nur Zierfische exportiert werden, die nicht auf der Liste geführt werden.
Die unter Export-Verbot stehenden Fische sind in einem Buch zusammengefasst:
Livro Vermelho 2018 vol6

Bei schweren Verstößen gegen die Exportvorschriften hat die brasilianische Regierung schon
hohe Geldstrafen und auch Gefängnisstrafen verhängt.
Daher sind in den letzten Jahren die Exporte aus Brasilien stark zurückgegangen.
Neue Arten, die bei Aquarianern weltweit immer sehr begehrt waren, sind aus Brasilien eher seltener
zu erwarten. Hier haben sich in den letzten Jahren andere südamerikanische Länder hervorgetan.


Weitere Informationen: Datz 8/1996, Seite 480-482
und Wels Atlas Band 2

Autor: Ralf Heidemann (Fischray)

Wir bedanken uns für das Bild bei Ralf Heidemann (Fischray).


Wer Informationen hat bezüglich Peckoltia sp. "L 218", die noch nicht
berücksichtigt wurden, kann sie gleich als Antwort unter diesen Datenbankeintrag setzen.
Bei der nächsten Bearbeitung dieses Eintrags wird dieses dann berücksichtigt.
Wir sind immer daran interessiert, gutes Bildmaterial für die Datenbank zu sammeln. Wer
diesbezüglich eigene Aufnahmen für die Datenbank hat und diese zur Verfügung stellt,
kann dies hier tun.





Eine weitere Art, die zwei L-Nummern bekam, ist der Peckoltia sp. "L 218",
der 1996 im Rio Trombetas gefangen wurde.
Im darauf folgenden Jahr wurden aus dem Rio Cumina die Peckoltia sp. "L 247" vorgestellt.
Erst später stellte sich heraus, dass es sich um die selbe weit verbreitete Art handelt.
Vor etlichen Jahren hatte ich die Gelegenheit, eine Gruppe von L 218 zu bekommen.
Hier möchte ich mal einen Wels aus meiner Gruppe vorstellen.
Es sind recht agile Welse, die bei mir auch tagsüber immer unterwegs sind.
Schlüsselwörter: Peckoltia L218 218 Pará Para Trombetas Brasilien Hypostominae Ancistrini
Sortierung: 223
Größe min: 13
Beckengröße min: 100
Temperatur min: 25
Temperatur max: 29



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:00 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum