L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Pseudohemiodon  

Pseudohemiodon sp. "Marbled"
Beiträge Gesehen
0 9841
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
Pseudohemiodon_sp_01.jpg


Großbild

Großbild

Großbild
Pseudohemiodon_sp_04.jpg
Großbild
Pseudohemiodon_sp_05.jpg
Großbild
Pseudohemiodon_sp_06.jpg
Großbild

Beschreibung: Gattung/Art: Pseudohemiodon sp. "Marbled"

Herkunft: Peru.

Größe: 15 cm

Wasserwerte: T: 26 - 29 °C

Empfohlene Beckengröße: 100 cm



Haltung: Die Tiere sollten in nicht zu hartem Wasser gehalten werden. Ein feiner Sandboden und schattige Unterstände sollte schon im Becken gegeben sein. Es sollte natürlich am besten eine Gruppe in einem Aquarium mit ausreichend großer Bodenfläche gepflegt werden.
Die Becken sollten unbedingt penibel abgedeckt werden, da diese Art extrem schnell aus dem Becken springt. Die kleinste Ritze kann schon ausreichen.



Aber als Empfehlung kann ich nur sagen, dass eine Arthaltung bevorzugt werden sollte, auch wenn die Mitbewohner sehr friedlich sein sollten. Ich hatte selber eine Gruppe mit anderen Welsen vergesellschaftet, was zu großen Verlusten führte. Ob es jetzt letztendlich an der Vergesellschaftung lag, ist natürlich im Nachhinein schwer zu bestätigen. Es könnten nun mal noch viel mehr Gründe in Frage kommen. Dass es bei dieser Art schnell zu Vergesellschaftungsproblemen kommt, wurde von verschiedenen Haltern und Züchtern angeführt. Bei anderen Arten dieser Gattung hatte ich weniger Probleme bei der Vergesellschaftung.

Diese Welse fressen Frostfutter wie Cyclops, Moina und weitere kleine Futtersorten. Ebenfalls werden Granulatfutter und natürlich auch Futtertabletten gern genommen. Das Becken sollte recht keimarm sein.



Sonstiges: Die Welse konnten im Rio Itaya nachgewiesen werden, von wo auch die meisten Exporte stammen dürften. Außerdem wurden sie noch im Rio Alejandro von B. Schmitt gefangen.
Seit 2002 tauchen immer mal wieder Tiere im Handel auf, meist unter der Bezeichnung P. apithanos oder P. apithanos "Variante".
Das liegt mit unter daran, dass diese Tiere im gleichen Biotop beheimatet sind und dort auch gefangen werden.
Ausgewachsene Tiere werden später gräulicher.





Zucht:Diese interessanten Welse konnten schon mehrfach mit Erfolg nachgezogen werden. Bei der Zucht kann es vorkommen, dass die Jungen per Hand aus den Eiern befreit werden müssen.
Junge Tiere sind sehr heikel in der Aufzucht. Es kommt hier leider immer mal wieder zu Verlusten von Jungtieren.




Autor: Ralf Heidemann (Fischray)

Wir bedanken uns bei Ralf Heidemann (Fischray) für die Bilder!
Schlüsselwörter: Pseudohemiodon marbled Peru Loricariinae
Größe min: 15
Beckengröße min: 100
Temperatur min: 26
Temperatur max: 29



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:32 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum