L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Chaetostoma « vorheriger Artikel 

Chaetostoma formosae "L 444"
Beiträge Gesehen
0 11652
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
Chaetostoma_formosa.jpg
Großbild


Beschreibung: Gattung/Art: Chaetostoma formosae ("L 444" ) Ballen, 2011

Synonyme: Kopfpunkt - Gebirgharnischwels, Chaetostoma thomasi, L 187b, Blonde Rubbernose Pleco, Blonde Bulldog Pleco, Blonde Rubber Pleco, Striped Bulldog Pleco, Striped Rubber Pleco, Striped Rubbernose Pleco

Herkunft: Rio Táchira, Venezuela, Rio Meta-Becken, Kolumbien

Vorgestellt: DATZ 11/2010

Die Vorstellung dieser L-Nummer in der Fachzeitschrift Datz als PDF.
L-Nummern aus Kolumbien I (L 442 - L 447)


Größe: 8 - 10 cm

Wasserwerte:
T: 24 - 28 °C

Empfohlene Beckengröße: 60 cm

Geschlechtsunterschiede: Bei geschlechtsreifen Chaetostoma formosae ist die breitere Bauchpartie der Weibchen eine recht gute Unterscheidungsmöglichkeit.
Eine breitere und längere Kopfform spricht für ein Männchen, ebenso die kräftiger ausgeprägte Schnauzenpartie.


Chaetostoma formosae

Haltung: Chaetostoma formosae stammen aus sehr stark durchfluteten Stromschnellen, was auf einen sehr hohen Sauerstoffgehalt im Heimatgewässer schließen lässt. Dieses sollte man im Aquarium besser gleich beachten.
Der Einsatz eines Diffusors hat sich für diese Art bewährt. Auch eine Strömungspumpe ist für eine artgerechte Pflege im Aquarium sehr nützlich. Die Welse zeigen so ein wesentlich aktiveres Verhalten.
In ihren Heimatbiotopen sind diese Harnischwelse in den stärksten Strömungen anzutreffen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass diese Welse ein sehr großes Saugmaul besitzen.

Es sollte ein regelmäßiger wöchentlicher Teilwasserwechsel eingehalten werden. Das bestärkt die Vitalität dieser Welse.
In der Regel wird die Bepflanzung des Aquariums nicht weiter beachtet, obwohl sie laut Literatur pflanzliches Futter für ihre Ernährung benötigen. Futtertabletten, Granulatfutter und auch Frostfutter wird von diesen Welsen gern gefressen, aber sie sollten auch mit Futter auf pflanzlicher Basis ernährt werden. Obwohl es immer mal zu lesen ist, dass sie pflanzliche Nahrung benötigen, sind meine Welse allem Anschein nach eher Freunde von Frostfutter und Co. Pflanzenfutter wird immer mal wieder gereicht, aber ohne sonderliche Begeisterung bei den Welsen.
Es ist nicht verkehrt, wenn Wurzeln im Becken vorhanden sind, auch wenn die Tiere diese nicht unbedingt für die Ernährung benötigen, im Gegensatz zu manchen anderen Welsgattungen (Panaqolus).


Chaetostoma formosae

Vermehrung: Ist bereits geglückt. Siehe dazu planetcatfish.

Sonstiges: Die Art ist bereits lange Im Handel bekannt, erhielt jedoch erst kürzlich eine L-Nummer. 2011 erfolgte dann durch Ballen die Erstbeschreibung. Im Handel wird diese Art auch gelegentlich falsch als Chaetostoma tachiraense, Chaetostoma thomasi (ungültiger Name) oder Chaetostoma thomsoni angesprochen.
Ballen stellt die Art zusammen mit Chaetostoma anale und Chaetostoma jegui in die neu aufgestellte Anale-Gruppe, diese Arten haben jeweils im männlichen Geschlecht eine modifizierte Analflosse. Dabei ist der zweite unverzweigte Strahl der Anale vergrößert und trägt zwei fleischige Grate.


Chaetostoma formosae

Weitere Informationen zu Chaetostoma formosae:
"A new species of Chaetostoma Tschudi (Siluriformes: Loricariidae) from Colombia with a definition of the C. anale species group"; Gustavo A. Ballen; Papéis Avulsos de Zoologia, Museu de Zoologia da Universidade de São Paulo v. 51 (no. 26): 383-398, 2011

Weitere Informationen zu Chaetostoma formosae:
Autor: Daniel Konn-Vetterlein, R. Heidemann

Wir bedanken uns für die Bilder von Chaetostoma formosae bei Erlend D. Bertelsen und Ralf Heidemann.


Wer Informationen hat bezüglich Chaetostoma formosae, die noch nicht berücksichtigt wurden, kann sie gleich als Antwort unter diesen Datenbankeintrag setzen. Bei der nächsten Bearbeitung dieses Eintrags wird dieses dann berücksichtigt. Wir sind immer daran interessiert, gutes Bildmaterial für die Datenbank zu sammeln. Wer diesbezüglich eigene Aufnahmen für die Datenbank hat und diese zur Verfügung stellt, kann dies hier tun.
Schlüsselwörter: Chaetostoma formosae Táchira Meta Venezuela Kolumbien Hypostominae Ancistrini L444 444
Größe min: 10
Beckengröße min: 60
Temperatur min: 24
Temperatur max: 28



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:19 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum