L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Pseudacanthicus   · nächster Artikel »

Pseudacanthicus pitanga "L 24"
Beiträge Gesehen
0 43169
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
024bg.jpg


Großbild

Großbild

Großbild
10679773_715862985129970_6855744662043759308_o.png
Großbild
1957838_744755928907342_8007811401985718573_o.png
Großbild

Beschreibung: Gattung/Art: Pseudacanthicus pitanga "L 24" Chamon, 2015

Synonyme: Rotflossen-Kaktuswels, L 24

Herkunft: Rio Tocantins (Marabá), Pará, Brasilien

Vorgestellt: DATZ 5/1989

Die Original-Vorstellung dieses Welses in der Fachzeitschrift Datz als PDF.
Neue Harnischwelse (L 24 – L 27)


Größe: über 40 cm

Wasserwerte:
T: 26 - 30 °C
pH: 5,5 - 6,5
KH: 0 - 5 °dH
GH: 0 - 20 °dH

Empfohlene Beckengröße: ab 200 cm, nur für Großaquarien geeignet.

Geschlechtsunterschiede: Männchen werden größer, mit breiterem Kopf, robusterem Körperbau, haben größere Flossen und sind attraktiver gefärbt als die Weibchen. Die Männchen haben mehr Odontoden auf dem ersten Brustflossenstrahl.



Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".


Sozialverhalten: Ruhiger, versteckt lebender Wels. Kann jedoch, wie fast alle größer werdenden Kaktuswelse, revierbildend und sogar aggressiv werden - nicht nur gegen Artgenossen.
Ein großes Becken mit Versteckmöglichkeiten, um sich aus dem Weg zugehen und Streitigkeiten zu vermeiden, ist zu empfehlen. Pseudacanthicus pitanga - im Handel auch als "Rotflossenkaktuswels" oder "Tocantins-Kaktuswels" zu finden. Fälschlicherweise wird er auch als "Pseudacanthicus cf. serratus" bezeichnet. Juvenile "L 24" sind attraktiver gefärbt als adulte Tiere, bräunlich, mit einem dunkleren, gebrochenen Linienmuster, welches sich im Alter verliert. Die Rotfärbung der Flossen bleibt bei erwachsenen Tieren erhalten, sie intensiviert sich sogar. Hauptsächlich ernährt sich dieser Pseudacanthicus sp. carnivor. Jegliche Art Frostfutter, Garnelen, Tabletten, Pellets, Insektenlarven, Wels-Granulat, Diskus-Granulat sowie Fischfleisch werden genommen. Ebenso wird auch vor Gemüse (Zucchini, Gurke) nicht haltgemacht.
Robuste und welssichere Einrichtung ist zu empfehlen, da er gerne im Sand wühlt, ebenso wie ein ausbruchsicheres Aquarium, da sie gerne springen.

https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=27094



Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".

Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".



Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".


Zucht: Die Nachzucht von Pseudacanthicus pitanga ist bereits geglückt, dennoch ist zur Zeit noch wenig darüber bekannt.

Aber in der Gattung Pseudacanthicus wurden schon mehere Arten nachgezogen. Durch ihre Größe kommt es häufig vor, dass diese Welse in Einzelhaltung gepflegt werden. Daher sind bei den größer werdenden Gattungen seltener Berichte von Nachzuchten im Aquarium zu finden.
Die Schilderwelse gehören zu den Höhlenbrütern, wobei die Männchen die Gelege betreuen und pflegen.
Tonhöhlen in der passenden Größe haben sich oftmals bewährt.

Näheres zum Thema Höhlen findet ihr hier.



Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".


Haltung: Pseudacanthicus pitanga gehört zu den sogenannten Allesfressern (Omnivore). Die Welse fressen Trockenfutter verschiedenster Sorten. Dazu gehören Futtertabletten, Welschips, Granulatfutter, Futterpellets sowie auch Flockenfutter.
Frostfutter oder Frischfutter wird sehr gern von diesen Schilderwelsen angenommen. Dazu gehören die verschiedensten Mückenlarven-Varianten (weiße, schwarze, rote), Krill, Stinte, Fischfilet, Cyklops, Moina,
verschiedenste Mollusken, Artemia und vieles mehr.
Einige Aquarianer füttern ihre Tiere mit frischem selbstgemachtem Futterbrei. Für eine solche Zubereitung des
Futterbreis findet man im Forum "Ernährung der Fische" die verschiedensten Möglichkeiten.



Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".

Das Diskussionsforum zum Thema Welsfutter findet ihr hier.




Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".


Ähnliche Welse zu Pseudacanthicus pitanga "L 24":


Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".


Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".


Exportsituation: Die Pseudacanthicus pitanga "L 24" dürfen aus Brasilien exportiert werden.
Die brasilianische Regierung regelt ihre Exporte von Zierfischen nun über eine Negativliste.
Diese wird von der IBAMA herausgegeben.
Es dürfen nur Zierfische exportiert werden, die nicht auf der Liste geführt werden.
Die unter Export-Verbot stehenden Fische sind in einem Buch zusammengefasst:
Livro Vermelho 2018 vol6

Bei schweren Verstößen gegen die Exportvorschriften hat die brasilianische Regierung schon
hohe Geldstrafen und auch Gefängnisstrafen verhängt.
Daher sind in den letzten Jahren die Exporte aus Brasilien stark zurückgegangen.
Neue Arten, die bei Aquarianern weltweit immer sehr begehrt waren, sind aus Brasilien eher nicht
mehr zu erwarten. Hier haben sich in den letzten Jahren andere südamerikanische Länder hervorgetan.



Durch einen Klick auf das Bild erhält man eine größere Ansicht des Pseudacanthicus pitanga "L 24".

Weitere Informationen: Welsatlas Bd. 2 S. 86, Miniatlas L-Welse S. 25.

https://www.youtube.com/watch?v=FgvX91dB11c&NR=1

https://www.youtube.com/watch?v=n1g0rqhhA3k


Wir bedanken uns für die Bilder bei .amazon-exotic-import, Ralf Heidemann, Enrico Richter, Ralf Binninger und Stefan Herrmann sowie bei Pier Aquatics, England.



Wer Informationen hat bezüglich Pseudacanthicus pitanga, die noch nicht
berücksichtigt wurden, kann sie gleich als Antwort unter diesen Datenbankeintrag setzen.
Bei der nächsten Bearbeitung dieses Eintrags wird dieses dann berücksichtigt.
Wir sind immer daran interessiert, gutes Bildmaterial für die Datenbank zu sammeln. Wer
diesbezüglich eigene Aufnahmen für die Datenbank hat und diese zur Verfügung stellt,
kann dies hier tun.
Schlüsselwörter: Pseudacanthicus pitanga L24 L024 Pará Para Tocantins Brasilien Hypostominae Ancistrini
Sortierung: 024
Größe min: 40
Beckengröße min: 200
Temperatur min: 26
Temperatur max: 30



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum