L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Spectracanthicus   · nächster Artikel »

Spectracanthicus sp. "L 254"
Beiträge Gesehen
0 15014
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
254bg.jpg


Großbild

Großbild

Großbild

Beschreibung: Gattung/Art: Spectracanthicus sp. "L 254"

Synonym: Blue Spot Pleco, Blaugefleckter Rüsselzahnwels

Herkunft: Rio Xingú, Pará, Brasilien. (L 254 soll sowohl im Unter-, als auch im Mittellauf, vorkommen.)

Vorgestellt: DATZ 01/1998

Die Original-Vorstellung dieses Welses in der Fachzeitschrift Datz als PDF.
Weitere Loricariiden aus dem Xingu! (L 252 - L 255)


Größe: 10 - 12 cm

Wasserwerte:
T: 26 - 30° C
pH: 5,5 - 7,5
KH: 0 - 5° dH
GH: 0 - 20° dH

Empfohlene Beckengröße: ab 80 cm



Der Spectracanthicus sp. "L 254" kommt aus dem Rio Xingu.


Geschlechtsunterschiede: Männchen mit breiterem und längerem Kopf. Ein weiteres Merkmal ist der Körper, denn die Weibchen werden sehr viel dicker als die Männchen. Schon sehr früh festzustellen, bei 6 - 8 cm.

Sozialverhalten: ruhige, gut verträgliche Art.

Haltung: In weichem, sauren Wasser läßt sich L 254 sehr einfach pflegen. Wie bei allen Loricariidaen müssen ausreichend Verstecke vorhanden sein. Meinen Erfahrungen nach leben gerade L 254 sehr versteckt und lassen sich am Tag nur selten sehen.
Rangeleien konnte ich nie beobachten, aber meine Tiere waren auch noch nichts geschlechtsreif. Als Futter bieten sich alle Sorten von Frostfutter an, aber auch Industriefutter wird gerne gefressen. An pflanzlicher Kost zeigen L 254 nur wenig Interesse und lassen es meist links liegen. Auch an Holz raspeln sie nicht viel, denn ich konnte nie die entsprechenden Kotschnüre finden. Als Versteck eignen sich Wurzeln jedoch hervorragend.



Der Rio Xingu ist einer der großen Zuflüsse des Amazonas.
Er kommt aus dem südlichen Tiefland des Amazonas-Unterlaufs.
Er ist fast 2000 Kilometer lang.
Altamira, eine aquaristisch bekannte Stadt, ist an seinem Flusslauf zu finden.
Gerade für Welsliebhaber ist der Rio Xingu ein absolutes Highlight.


Nachzucht: Zwei Aquarianern ist bereits ein Teilerfolg gelungen, indem sie die Welse zum Ablaichen bringen konnten. Allerdings entwickelten sich keine Jungfische. Die Gelegegröße soll mit nur 15 Eiern recht klein sein.

Besonderes: Es gibt sowohl Exemplare mit feinen als auch mit groben Flecken. Ausserdem kann auch die Grundfarbe von teils schwarz zu einem dunkelblau variieren.

Weiterführende Informationen: Welsatlas Bd. 2 S. 862, Miniatlas L-Welse S. 226.

Spectracanthicus sp. "L 254" auf planetcatfish.com


Autor: Daniel Konn-Vetterlein (Acanthicus)

Wir bedanken uns für Bild 1 bei André Werner und bei den Bildern 2 und 3 bei Tommi Suuripää, Michael Berg.



Wer Informationen hat bezüglich Spectracanthicus sp. "L 254", die noch nicht
berücksichtigt wurden, kann sie gleich als Antwort unter diesen Datenbankeintrag setzen.
Bei der nächsten Bearbeitung dieses Eintrags wird dieses dann berücksichtigt.
Wir sind immer daran interessiert, gutes Bildmaterial für die Datenbank zu sammeln. Wer
diesbezüglich eigene Aufnahmen für die Datenbank hat und diese zur Verfügung stellt,
kann dies hier tun.
Schlüsselwörter: Spectracanthicus L254 254 Pará Para Xingú Xingu Blue Spot Brasilien Hypostominae Ancistrini
Sortierung: 259
Größe min: 12
Beckengröße min: 80
Temperatur min: 26
Temperatur max: 30



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:48 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum