L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Literatur » Wels Literatur  

Pims – Pimelodidae, Pseudopimelodidae and Heptapteridae Catfishes
Beiträge Gesehen
0 780
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
Cover_Pimsbook.jpg


Großbild

Großbild

Großbild
PimsBook_020_021.jpg
Großbild
PimsBook_078_079.jpg
Großbild
PimsBook_214_215.jpg
Großbild

Beschreibung: Name: Pims – Pimelodidae, Pseudopimelodidae and Heptapteridae Catfishes
Autor: Steven Grant
Abmessungen: 224 Seiten; 22 x 21 x 1,8 cm; 0,9 kg
ISBN: 978-3-98575-001-6
Preis: 39,95 €

Steven Grant stellt in seinem neusten Buch, nach zahlreichen Artikeln, unter anderem auch im BSSW-Report, die Arten seiner Lieblingsfamilie, der Pimelodidae vor.
Die oft sehr groß werdenden, echten Antennenwelse, welche im Englischen ganz simpel „Pims“ genannt werden, werden in dem Buch mit selbigem Namen nebst den verwandten Familien Pseudopimelodidae und Heptapteridae detailliert vorgestellt.

Das Buch ist in englischer Sprache verfasst und beschreibt 120 Arten aus 41 Gattungen der Pimelodidae. Verlegt und gelayoutet hat dieses Buch Andreas Tanke vom ATS-Aquashop. Wie man es bereits aus dem ein oder anderen von Andreas verlegten Buch kennt, zum Beispiel der 2. Ausgabe von „Die Loricariiden des mittleren Rio Xingu“, glänzt auch dieses Buch mit zahlreichen Bildern von namenhaften Bildautoren auf schwarzen Hintergrund, welcher wortwörtlich einem Rahmengleicht und die Bilder so in den Vordergrund stellt.

Nach einer Einführung, wie man „Pims“ pflegt, folgen die 120 Artprofile, aufgeteilt nach den Familien Pimelodidae, Heptapteridae und Pseudopimelodidae und alphabethisch nach Gattungen sortiert. Bevor man zu den ausführlichen Artprofilen gelangt, welche den Hauptteil des Buches darstellen, geht Steven jeweils in einem Kapitel auf die entsprechende Gattung ein. Er stellt ihre Synonyme, die Identifikation, die Anzahl der Arten vor und liefert ebenso Informationen zu ihrer Ökologie. Die Artprofile, die nicht selten mit den grandiosen Bildern von Enrico Richter gespickt sind, beinhalten nicht nur Informationen über die Verbreitung, Etymologie und Größe der vorgestellten Art, Steven beschreibt ausführlich, wie man sie unterscheiden kann und geht auch auf die Haltung der Fische im Aquarium sowie ihre Ernährung ein. Man kommt somit in den Genuss einer Symbiose aus wissenschaftlich fundierten Informationen und den Erfahrungen aus der praktischen Haltung im Aquarium, was in der aquaristischen Literatur bis jetzt einmalig ist.

Das Buch von Steven Grant stellt alle im Handel vorhandenen Arten der sogenannten Pims, und viele mehr vor, und ist durch die fantastischen Bilder sowie die Verknüpfung von Wissenschaft und Aquaristik nicht nur für „Monsterfish-keeper“ interessant. Es lädt auch aufgrund der hochwertigen Verarbeitung zum Durchblättern und Durchlesen ein. Außerdem fasst es den aktuellen Kenntnisstand dieser Fischgruppe zusammen, weshalb ich es allen Aquarianern mit einem Hang zu gedruckter Literatur ans Herz legen kann.



Autor: Markus Kaluza
Schlüsselwörter: Pimelodidae Pimelodus Pseudopimelodidae Heptapteridae Catfish



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:38 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum