L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Ancistrus  

Ancistrus maldonadoi
Beiträge Gesehen
0 56
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
Ancistrus_maldonadoi_HT_MUSM_57733_lat.jpg
Großbild


Beschreibung: Gattung/Art: Ancistrus maldonadoi Bifi & Ortega, 2020

Synonyme: keine

Herkunft: Peru, Río Madre de Dios und Río Inambari Becken


Ancistrus maldonadoi Holotyp MUSM 57733 vom Río Salvación im Río Madre de Dios Becken
Bild aus Bifi & Ortega 2020, veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Größe: 14,7 cm (SL)

Empfohlene Beckengröße: 80 cm


Ancistrus maldonadoi Holotyp MUSM 57733 vom Río Salvación im Río Madre de Dios Becken
Bild aus Bifi & Ortega 2020, veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Etymologie:
Die Art ist an Gedenken an Dr. Javier Maldonado-Ocampo von der Universität Bogotá für seine Beiträge der neotroppischen Ichthyologie benannt.

Besonderheiten:
Bei Ancistrus maldonadoi handelt es sich um eine recht groß werdende Art. Sie hat anders als fast alle Ancistrus-Arten einspitzige Zähne, d.h. ohne Nebenkuppe. Nur mit dem aus der gleichen Region aber eher aus den Oberläufen stammenden und wohl etwas kleiner bleibenden Ancistrus greeni teilt sie diese Eigenschaft. Beide Arten haben zudem mehrere unpaarige Knochenplättchen direkt vor der Adiposen, Ancistrus maldonadoi hat davon zwei bis vier, Ancistrus greeni sogar vier bis acht. Weiterhin hat Ancistrus maldonadoi im Vergleich deutlich größere Augen, einen längere Adiposenstachel und größere blasse Punkte auf bräunlichem Grund.
Weibchen haben bei beiden Arten weniger und kürzere Tentakeln, die auf den Schnauzenrand begrenzt sind.

Aus dem Madre de Dios Becken sind einige L-Nummern für Vertreter der Gattung vergeben worden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass es sich bei Ancistrus sp. "L 509" um Ancistrus maldonadoi handeln könnte. Der Río Araza ist ein Zufluss des Río Inambari, in dem sowohl Ancistrus greeni als auch Ancistrus maldonadoi nachgewiesen sind. Erstere Art kann jedoch angesichts der großen Augen sicher ausgeschlossen werden.


Ancistrus maldonadoi Holotyp MUSM 57733 vom Río Salvación im Río Madre de Dios Becken
Bild aus Bifi & Ortega 2020, veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Quellen:
"Redescription of Ancistrus greeni (Siluriformes: Loricariidae), and description of a new species from the río Madre de Dios basin, Peru"; Alessandro Gasparetto Bifi und Hernán Ortega; Neotropical Ichthyology, 18(1): e190070, 2020

Autor: Karsten S.

Wir bedanken uns für die Bilder bei Alessandro Gasparetto Bifi & Hernán Ortega.
Schlüsselwörter: Ancistrus maldonadoi Peru Madre de Dios Inambari
Größe min: 16
Beckengröße min: 100



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:47 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum