L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Krankheiten
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.01.2020, 21:06   #1
Sascha95
Babywels
 
Registriert seit: 05.01.2020
Beiträge: 4
Ausrufezeichen Bitte um dringende Hilfe!!

Hallo und danke für die Aufnahme, nun es geht sich um folgendes und zwar haben meine Frau und ich ein Becken mit Besatz gekauft und haben einen Wels der einen komischen Puschel/Fortsatz mit sich rum schleppt und wissen da echt nicht weiter... Die Vorbesitzer sagen das der Fisch topfit sei und den schon immer hat.. anbei paar Fotos.. haben Angst das der Fisch ne ernsthafte Krankheit hat der dem Besatz schaden könnte.. Vielen Dank im vorrais schonmal!

Lg

Sascha und Susi



Sascha95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.01.2020, 21:41   #2
Sascha95
Babywels
 
Registriert seit: 05.01.2020
Beiträge: 4
Wer kann mir sagen was das ist??

Angaben zum erkrankten Tier:
Antennenwels
Auffälligkeiten:
Blumenkohlartiger „puschel“ an einer der Antennen
Verhalten:
Schwimmt hektisch:
Apathisch:
Aggressiv:
Versteckt sich nicht mehr:
Lässt sich unterdrücken:
Aussehen des erkrankten Tieres:

Aussehen und Verhalten des weiteren Besatzes:

Fütterung:

Wasserwerte:
Temperatur:
Ammoniak (NH3):
Ammonium (NH4):
Kupfer (CU):
pH-Wert:
Karbonhärte (KH):
Gesamthärte (GH):
Nitrit (NO2):
Nitrat (NO3):
Wie gemessen:

Wasserwechsel:

Wasseraufbereitung mit:

Informationen zum Becken:

Beckengröße:

CO2-Anlage:

Einrichtung:

Besatz:

Neuerungen / Wann:

Vorherige angewandte Medikation:

Für das akut erkrankte Tier bisher angewandte Medikation:


Weitere Informationen / Bilder:

Sascha95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 11:58   #3
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.855
Images: 2214
Moin

Was das genau ist kann ich leider nicht sicher sagen, aber es sieht interessant aus! Täuscht es, oder hängt der gesamte "Puschel" an einem Tentakel? Scheint ein Tumor zu sein, und bei der Größe und annehmbarer Zeit, die er dafür gebraucht hat, anscheinend kein schlechtartiger. Wisst Ihr wie lange der Wels schon so aussieht?

Du kannst den "Puschel" einfach abschneiden, dafür den Wels in ein feines, feuchtes Handtuch legen, komplett bis auf den Kopf damit bedecken und mit einer scharfen Klinge den "Puschel" entfernen. Dann etwas bepanthen auf die offene Stelle, 1min komplett feucht bedecken und den Wels zurück ins Becken. Den "Puschel" dann am Besten in Alkohol einlegen und wenn Ihr ihn nicht mehr braucht, nach Kiel schicken. Dann könnte man sich den bei Zeiten etwas genauer angucken. ;-)

edit: Ich habe deine zwei Themen mal zusammengeführt.

lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!

Geändert von Acanthicus (07.01.2020 um 12:08 Uhr).
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 12:01   #4
Sascha95
Babywels
 
Registriert seit: 05.01.2020
Beiträge: 4
Moinsen, ja der hängt an einem der „Antennen“ und er soll ihn wohl schon seit seiner Geburt haben! Ist schon ziemlich speziell und wir haben halt bedenken ob er nicht an was schlimmen leidet..
Sascha95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.01.2020, 22:26   #5
Sascha95
Babywels
 
Registriert seit: 05.01.2020
Beiträge: 4
Hey, ja wo soll ich den denn hinschicken?? Ne adresse wäre cool 😎
Sascha95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2020, 18:14   #6
Vierrollenfreak
L-Wels King
 
Benutzerbild von Vierrollenfreak
 
Registriert seit: 07.06.2005
Beiträge: 902
Images: 24
Hi

Habt ihr ihn operiert?

Für mich sieht es Richtung "wildes Fleisch" aus, da der Tentakel nicht nur die Wucherungen hat sondern auch weitere Tentakel.

Es wäre schön zu wissen was es ist, in so einer Form hab ich es auch noch nicht gesehen.

Gruß Frank
__________________
Suche:
Hypancistrus "L174" Weibchen,
Hemiancistrus pankimpuju "L350"

oder Tipps wenn solche Welse auf Stocklisten auftauchen.

Biete:

Nachzuchten: Hypostomus faveolus "L37", Leporacanthicus joselimai "L264"
Vierrollenfreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2020, 19:09   #7
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.855
Images: 2214
Zitat:
Zitat von Sascha95 Beitrag anzeigen
Hey, ja wo soll ich den denn hinschicken?? Ne adresse wäre cool 😎
Moin

PN ist angekommen?

Lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2020, 06:11   #8
fish77
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2012
Beiträge: 67
Hallo,

unten ein Produkt zum Thema.
Ich habe einen "angeraspelten" Fisch damit behandelt, ob es jedoch zur Heilung beigetragen hat kann ich leider nicht beurteilen, jedenfalls ist die Wunde nicht verpilzt.

LG Tom


https://de.korda.co.uk/angelzubehor/...in-one-liquid/
fish77 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:22 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum