L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Lebensräume > Einrichtung von Welsbecken
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Einrichtung von Welsbecken Tipps und Tricks zur Einrichtung von Welsbecken, von der Bepflanzung über den Bodengrund bis hin zur richtigen Technik.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2020, 17:40   #1
bulls96
L-Wels
 
Registriert seit: 23.10.2010
Beiträge: 259
Images: 7
Secoh Membranpumpe wird lauter

Hallo,

ich betreibe seit ca. 5 Jahren eine Druckdose (40mm, 10 Abgänge) mit einer
Secoh SLL 30.
Nachdem diese in letzter Zeit lauter wurde, dachte ich mir, es ist mal an der
Zeit die Membrane zu wechseln.
Also bestellt, Pumpe aufgeschraubt, die Membrane gewechselt (die sassen
extrem fest) und wieder angeschlossen.
Am Anfang merkte ich, wie einige Luftheber deutlich stärker liefen
(was sich an den Folgetagen wieder gab) als zuvor.
Jedoch hat die Pumpe seitdem wesentlich an Lautstärke zugenommen.
Auch im Stock darüber hört man diese nun brummen.
Was kann ich da noch machen?

Gruß
Matze
bulls96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.07.2020, 17:58   #2
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 5.956
Images: 500
Hi

Ich befürchte, du brauchst eine neue Pumpe.
Die Reparatur ist eher eine Nothilfe bis die neue da ist.
Die wird wohl nie mehr so gut laufen, wie es mal war.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2020, 18:50   #3
bulls96
L-Wels
 
Registriert seit: 23.10.2010
Beiträge: 259
Images: 7
Hallo Ralf,

das klingt aber gar nicht gut, wie lange sollte denn so eine Membranpumpe im Normalfall
halten?
Was hälst du von den Hiblow Pumpen XP 40 bzw. XP 60?

Gruß
Matze
bulls96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2020, 21:38   #4
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 5.956
Images: 500
Hi Matze

Zitat:
Was hälst du von den Hiblow Pumpen XP 40 bzw. XP 60?
Soll ganz gut sein, selber hatte ich noch keine.
https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36743

Zitat:
wie lange sollte denn so eine Membranpumpe im Normalfall
halten?
10 Jahre schaffen sie meist, einige halten mit Glück viel länger.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 08:08   #5
bigbadbraun
Gott des Gemetzels
 
Benutzerbild von bigbadbraun
 
Registriert seit: 21.02.2007
Beiträge: 1.170
Images: 12
Hallo zusammen,

ich kann die Membrankompressoren von Hiblow nur empfehlen. Hatte selbst HP- und XP-Produkte im Einsatz und beide sind gut. Die HP-Serie ist aber noch deutlich robuster und langlebiger.

Dann gibt es noch die Kolbenkompressoren der Medo-Serie von Nitto Kohki. Die sind noch besser als die Hiblows.

Sowohl Hiblow, als auch Medo, bekommt man zu guten Preisen gebraucht. Beide sind deutlich leiser (habe alles schon im Wohnzimmer betrieben), als jede mickrige Membranpumpe und machen dabei noch deutlich mehr Leistung.

Viele Grüße,

der brauni
__________________
bigbadbraun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2020, 18:03   #6
bulls96
L-Wels
 
Registriert seit: 23.10.2010
Beiträge: 259
Images: 7
Hallo,

danke euch für die Antworten.
Wie groß sollte denn eine Druckdose für eine XP 60 sein, damit die Pumpe optimal arbeiten kann?
Hab noch mal nachgemessen, meine Druckdose ist nur 60 cm lang u. hat nur 32mm Durchmesser.
Da werde ich wohl was größeres brauchen, oder?

Gruß
Matze
bulls96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 20:23   #7
bulls96
L-Wels
 
Registriert seit: 23.10.2010
Beiträge: 259
Images: 7
Hallo,

ich hatte anfangs eine V20 angeschlossen, die hat aber bald mit der Leistung nachgelassen.
Gibt es hier noch mehr, die mit einer Druckdose arbeiten?
Muss man beim Betrieb von z.B. einer Hiblow 40 unbedingt mit einer Ringleitung arbeiten,
oder reicht es auch aus, die Druckdose zu verlängern?
Bin mir noch unsicher, welche Pumpen (stärke) die richtige für mich ist.

Gruß
Matze
bulls96 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.07.2020, 22:43   #8
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 5.956
Images: 500
Hi Matze

Ich weiß jetzt nicht was eine V20 ist, aber für die Secoh SLL 30 findet man die Leistungsangaben.
Die SLL 30 hatte ca. 25 l/min bei 0,2 bar.
Wenn diese von der Leistung gut war, würde ich in etwa eine mit der Leistung wieder holen.
Die Hiblow HP 40 hat in etwa die gleiche Leistung (ca. 29 l/min bei 0,2 bar).
Wenn es nicht mehr Abgänge geworden sind, sollte sie die gleiche Arbeit machen wie die alte SLL 30.
Wenn es mit deiner Druckdose bisher geklappt hat, sollte das auch mit der Hiblow gehen.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Membranpumpe; wie groß? Barbarossa Zucht 15 20.01.2006 18:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:29 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum