L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Loricariichthys  

Loricariichthys edentatus
Beiträge Gesehen
0 705
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt



Beschreibung: Gattung/Art: Loricariichthys edentatus Reis & Pereira, 2000

Synonym: keine

Herkunft: Unteres Rio Uruguay Becken, Typusfundort bei Brazo Itape, südlich der Isla Canario, Conceptión del Uruguay in Argentinien

Größe: 11,5 cm (SL)

Etymologie:
Der Artname weist auf das Fehlen von (prämaxillaren) Zähne ("e": ohne, "dentatus": Zähne) hin.

Besonderheiten:
Die Art hat keine Zähne auf den Prämaxillaren, was in der Gattung einmalig ist. Die Dentale hat hingegen 4-10 winzige Zähne. Die Schnauze dieser ungewöhnlich kleinen Art hat eine auffälige spitze und dreieckige Form.
Über die Färbung ist wenig bekannt, die Farbe (in Alkohol) ist bräunlich bis blass gelblich und weitgehend unpigmentiert, was daran liegen kann, dass die Art erst gut 50 Jahre nach dem Fang beschrieben wurde.

Sonstiges:
Die Gattung Loricariichthys zeichnet sich durch die besonders großen Unter- und Oberlippen aus. Insbesondere bei brutpflegenden Männchen sind diese enorm groß, da sie für die Brutpflege noch vergrößert werden können. Die Männchen dieser Gattung tragen das Gelege dann mit Hilfe ihrer Lippen umher. Die Vermehrung gelingt recht einfach, dabei wird artabhängig von Gelegen von bis zu 1005 Eiern (Taylor, 1983) berichtet. Loricariichthys gehören zu den Allesfressern, sie fressen sowohl pflanzliches Futter, als auch Tierisches. Zur Futteraufnahme recken sie manchmal ihren Kopf leicht in die Höhe und bearbeiten dann das Futter im Maul. Bevorzugter Lebensram sind sandige Flüsse, in die sich die Tiere bei Gefahr schnell eingraben können. Leider sind nur wenige Arten in der Aquaristik vorhanden.

Link auf ein Bild des Holotyps MACN 4041 (SL 105 mm), lateral
Link auf ein Bild des Holotyps MACN 4041 (SL 105 mm), dorsal
Link auf ein Bild des Holotyps MACN 4041 (SL 105 mm), ventral

Quellen:
"Three New Species of the Loricariid Catfish Genus Loricariichthys (Teleostei: Siluriformes) from Southern South America"; Roberto E. Reis und Edson H. L. Pereira; Copeia, 2000(4), pp. 1029-1047

Autor: Karsten S.
Schlüsselwörter: Loricariichthys edentatus Uruguay Argentinien Brazo Itape Isla Canario
Größe min: 13



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:14 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum