L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Lebensräume > Lebensräume der Welse
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Lebensräume der Welse Alles zu den Lebensräumen unserer Welse. Wasserwerte, Beckengrößen, Besatzfragen, etc.
Hier könnt ihr auch Bilder eurer Welsbecken zeigen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.08.2008, 01:55   #11
Malte001
Welspapa
 
Registriert seit: 08.12.2007
Beiträge: 100
Zitat:
Zitat von MasterP3 Beitrag anzeigen
hi Malte,

finde dein Becken eigentlich nicht schlecht, mach mir nur sorgen das es wenn die Pflanzen erstmal weg bzw. kaputt sind ein wenig kahl aussehen könnte. Aber du hast ja schon geschrieben das du noch Wurzeln rein legen möchtest. Daher denke ich das das schon wird, gut das mit der Ängstlichkeit das kann ich nicht bestätigen, aber da kommt es sicher auch drauf an.
Irgendwie gibt es da viele Unterschiedliche Erfahrungen aber vllt liegts bei mir auch daran das mein Aquarium nicht so hell ist.

Ich weiß nicht wie die Tiere das mit Revieren und Streitereien halten, aber bei mir gibt es da "kaum" Probleme. Sind ja vorerst noch genug höhlen da.

Ich hab es bei dem gesehen bei dem ich meine ersten L134 geholt habe, der hat ein ganzes ca. 240 Liter becken voll mit Welshöhlen die praktisch in reihen liegen und immer wieder ne schieferplatte drauf und ne nächste reihe und das drei vier Stockwerke hoch.
Und der hat sehr viel Nachwuchs, ich denke eigentlich du wirst schon Ruhe reinkriegen wenn genug höhlen und genug futter angeboten wird.

Die Fische werden sich schon arrangieren, aber tendentiell kann es natürlich gut sein das sie sich wohlerfühlen wenn es nicht ein solch kompaktes System ist. Ich würds wahrscheinlich in dem Fall auch ein bisschen mehr verteilen.

Ich denke schon das du Moorkienholz genauso gut nehmen kannst. Gilt halt nur als recht hart, ob zu Hart für die Welse und in wieweit sie sich bei ausreichender Fütterung noch ans Holz machen weiß ich auch nicht.
Also ich kann mich nicht erinnern das bei dem Züchter von dem ich meine L134 her hab irgendwo Holz in den L134 Aquarien lag. Und die Tiere waren alle in einem sehr guten Zustand, und sind es bis heute noch.

Daher weiß ich nicht ob es für diese Tiere im speziellen nötig ist, bei anderen mag es wirklich absolut nötig sein bei diesen schätze ich aufgrund dieser Erfahrung den wirklichen Bedarf an Holz sehr gering ein.

Achja wegen den Schwimmpflanzen kann dir nur Anubias empfehlen. Ich lass die auch schwimmen, die wachsen bei mir ohne Düngung sehr gut! Und werden nicht angefressen.

Gruß

Pierre
Hallo Pierre,
Schön mal wieder etwas von dir zu lesen!
Richtig, ich plane, mehr Wurzeln in das Becken zu bringen.
Habe da an Moorkienwurzeln und Mangrovenholz gedacht.
Rangeleien gibt es bei mir eigentlich so gut wie gar nicht, zumindest nichts ernstes.
Das Aquarium wird z.B. mit Froschbiss oder Muschelblumen abgedunkelt, oder Anubias, wie du mir geraten hast, werde mich da noch umsehen.
Es irritiert mich ein bisschen, dass du schreibst, dass Moorkienwurzel hart wären, ich habe gelesen, es seien die weichesten und besten Wurzeln.
Ich finde diese Wurzel genial, Sznuka hat mir das Becken gezeigt, sowas in kleiner könnte ich mir gut vorstellen, darunter würde ich dann Höhlen positionieren: http://www.frank-laschet.de/Bilder/Bild%20062.jpg
Vielen Dank für die Antwort.
Gruß, Malte
Malte001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 08:55   #12
stephan_rlp
L-Wels
 
Benutzerbild von stephan_rlp
 
Registriert seit: 11.12.2005
Beiträge: 479
Images: 65
Hallo Malte,

mach dir über das Moorkienholz keine Sorgen. Das ist sehr weich und keinenfalls hart.
stephan_rlp ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 13:53   #13
MasterP3
 
Beiträge: n/a
hi, ist mir gerade aufgefallen das du auf jedenfall was ändern willst, ich finde was fehlt ist noch ein bisschen Kontrast z. B. weiße Steine oder ähnliches.
Wegen den Wurzeln solltest du lieber schauen das es weniger sehr große als viele kleinere Sind, Wurzeln wirken in der Regel am besten wenn sie im Prinzip das ganze Aquarium ausfüllen. Aber die Sicht nicht versperren, weisch so ein Filigranes geflecht durch das man gut hindurch sehen kann, das aber gleichzeitig ein System ist und sich durchs ganze Aquarium zieht.

Es darf halt einfach nicht zu massiv und zu kompakt wirken. Und verteilt ein paar Wurzeln rumliegen zu haben wirkt meistens auch nicht so gut.

Dann unten noch ein paar weiße Steine, größere oder kleinere ist Fast egal, und die höhlen ein bisschen verteilt du kannst auch weiße Kiesel nehmen musst halt schauen wegen dem Kalk, sollte kein Kalkhaltiges Gestein sein.

Im Hintergrund würde ich größere Steine positionieren.

Das Problem an der Sache mit den weißen Steinen wird vermutlich nur sein das die nicht immer so weiß bleiben. Das heißt wenn du dann wollen würdest das es immer genauso glänzend weiß ist wie am Anfang, wirst du wohl vllt 2 mal im Jahr die Steine säubern müssen.

Und oben noch Anubien dann könnte das schon was sein!

Des wird schon

Achja noch wegen den roten Stellen, sind die mittlerweile weg oder immernoch da? Sie die nur am Schwanzstil oder auch am After?
Ich mein rote Stellen sind ja entweder durch mechanische Reizungen oder Bakterielle Infekte hervor gerufen, mechanische Reizungen sind ja relativ unwahrscheinlich wenn die schon länger drin schwimmen. Und ein bakterieller Infekt ist schon recht gut möglich in anbetracht der Tatsache das die Wurzeln aus dem Moor kommen.

Hmm vllt solltest du mal im Forum suchen ich glaub ich hab schon mal irgendwas von Rötungen am Schwanzstil bei L134 gelesen.
Ich weiß aber nicht mehr genau was es da war oder wie es ausging.
(Aber ich glaub da gabs auch Wurzeln aus dem Moor)

Gruß

Pierre

Geändert von MasterP3 (17.08.2008 um 13:56 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 14:02   #14
MasterP3
 
Beiträge: n/a
hi Malte,

stimmt Moorkienholz gilt als weich, sorry hatte gestern sehr wenig geschlafen und war demzufolge nicht ganz klar!
Ich habs irgendwie mit Mopani-Holz verwechselt das als hart gilt.

Wegem Abdunkeln, ich hatte ja auch Muschelblumen optisch fand ich die toll und solang meine CO² Düngung in Betrieb war sind die auch schön gewachsen. Aber als ich das gelassen hab sind die innerhalb sehr kurzer Zeit vollständig verschwunden. Und die Anubien wachsen prächtig und das vollkommen ohne jegliche Düngung und mit sehr starkem CO² Austrieb durch die Sprudler.

Deshalb tendiere ich eher zu Anubien.

Gruß

Pierre
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 14:08   #15
MasterP3
 
Beiträge: n/a
So wie auf dem Bild das du verlinkt hast sollte die Wurzel in der größe sein, wenn sie massiv ist, wenn sie filigraner wäre könnte sie auch das ganze Aquarium ausfüllen ich schau mal ob ich einen Link finde der zeigt was ich meine.

Gruß

Pierre
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 14:40   #16
Malte001
Welspapa
 
Registriert seit: 08.12.2007
Beiträge: 100
Hallo Pierre,
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort!
Weiße, nicht kalkhaltige Steine bekomme ich in jedem guten Aquaristik-Geschäft, oder?
Ich werde demnächst mal in einem guten Geschäft nach den Steinen und der Wurzel schauen.
Also, die roten Stellen sind mittlerweile weg, bzw. nicht mehr da, ich habe Walnussblätter reingelegt und große Wasserwechsel gemacht, das scheint geholfen zu haben.
Habe aber auch schon alle Themen zu bakteriellen Infektionen hier gelesen, aber danke für den Tipp.
Danke auch für den Tipp mit den Anubien, da werd ich mich auch mal umsehen, was mir am besten gefällt und was in meinem Becken geht.
Gruß, Malte
Malte001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 15:08   #17
MasterP3
 
Beiträge: n/a
Hi Malte,

also ich würde nicht ins Aquaristik geschäft gehen (viel zu teuer im Verhältnis), lieber mal beim Steinmetz schauen, (da kann man eventuell auch Marmorbruchstücke umsonst bekommen, du musst halt einfach mal fragen) also bei dem der die Grabsteine macht. Die haben normal auch Steine oder Marmorbruchstücke. Ich glaub Marmor geht. Aber normalerweise macht man einen HCL Test. Also man geht in die Apotheke besorgt sich dort Salzsäure macht einen Tropfen auf einen Probestein und schaut ob es sprudelt wenn es das tut ist Kalk drin. (Jedenfalls wurde mir das mal so zugetragen)

Gut das die roten Stellen weg sind, ich mein mit manchen Sachen kommt das Immunsystem ja auch so klar, sonst wären die Fische längst ausgestorben!

Ich weiß nicht mehr wo das war, aber ich glaub die Person hatte sowas auch bei einem Neubesatz, ich glaub der ist einer eingegangen und bei den anderen ging es weg und war dann wieder gut.

Aber ist schon lang her das ich das gelesen hab, und hatte da selbst noch keine L134.

Aber ist ja auch egal Hauptsache es ist wieder in Ordnung!

Ps. Wegen der Wurzel würde ich auch nicht in einem Geschäft schauen, da wollen die für eine Wurzel in der Größe und Qualität bestimmt mindestens 50-100 Euro.
Ich denke du kannst schon die Wurzeln aus dem Moor nehmen, selbst wenn du dir Bakterien damit eingeschleppt hast wirst du im großen ganzen einige der Vorhandenen jetzt schon drin haben. Und die Fische können sich auch anpassen. Also wenn du die Möglichkeit hast dich direkt in einem Moor zu bedienen mach das lieber so.

Oder schau bei Ebay, da verkaufen auch Leute solche Wurzeln, aber ich schätz mal die holen die genau wie du, ebenfalls aus dem Moor. (jedenfalls diejenigen die sie günstig anbieten)

Und das kannst du ja auch selbst!

Gruß

Pierre

Geändert von MasterP3 (17.08.2008 um 15:12 Uhr).
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 15:11   #18
Malte001
Welspapa
 
Registriert seit: 08.12.2007
Beiträge: 100
Hallo Pierre,
Mal schauen, aber so teuer sollten solche Steine doch eigentlich nicht sein, oder?
Ich weiß auch gar nicht, wo es Steinmetze in meiner Gegend gibt und ob sich das lohnt für die Steine.
Gruß, Malte
Malte001 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 15:24   #19
MasterP3
 
Beiträge: n/a
Hi,

du musst einfach mal auf www.gelbeseiten.de gehen da eingeben da nach Grabsteinen oder Steinarbeiten oder ähnlichem schauen. Und schauen was da in deiner Gegend ist.

Hmm mit den Steinen kommt das sicher drauf an wo du sie käufst, aber also was ich auf Steinen die du im Baumarkt wahrscheinlich für einen Euro bekommst schon für Preise in Aquaristik Geschäften gesehen habe.
Also bezahl keine 6-10 Euro für einen Stein. Und bei Steinen ist ein Kilo nicht sonderlich viel!

Du kannsch auch mal im Baumarkt schauen oder ähnlichem. Die haben manchmal auch passende Steine.

Oder bei Firmen die Steine für Gartenanlagen anbieten.

Die haben meistens die selben Steine nur in riesigen Mengen, und für einen Bruchteil des Preises.

Wäre natürlich wichtig zu wissen was für ein Stein es ist und dann noch zu recherchieren ob er nicht irgendwie Kupfer einschlüsse hat oder ähnliches. Aber wenn es so ist sind sie meistens bläulich.

Aber das kann man ja alles rausfinden.

Gruß

Pierre
  Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2008, 15:29   #20
Malte001
Welspapa
 
Registriert seit: 08.12.2007
Beiträge: 100
Hallo Pierre,
Danke für die Antwort.
Ich werde mal schauen. Die Steine müssen sonst ja auch nicht sofort ins Aquarium, ich kann ihnen ja einen Platz freihalten.
Vielen Dank für deine tolle Hilfe!
Gruß, Malte
Malte001 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
L134 Becken! welsss Einrichtung von Welsbecken 5 06.08.2005 10:10
L134 Becken! welsy123 Einrichtung von Welsbecken 12 11.04.2005 23:54
L134 Becken dennis22 Einrichtung von Welsbecken 16 22.03.2005 18:01
L134 60cm Becken Mysticlaw Loricariidae 14 01.03.2005 18:48
Einrichtung L134 Becken Zakk Wylde Einrichtung von Welsbecken 14 07.06.2003 12:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:12 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2019 L-Welse.com | Impressum