L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.03.2006, 10:58   #1
Floh
Jungwels
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 29
generelle frage

hallo,

kann man generell sagen, dass alle arten einer gattung zb hypancistrus, peckolatia,... die selben wasserwerte, einrichtung brauchen bzw mögen?

mfg
Floh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2006, 11:10   #2
Sven T
L-Wels
 
Benutzerbild von Sven T
 
Registriert seit: 31.01.2003
Beiträge: 449
Hallo Floh,

nein, das kann man nicht generell sagen. Bei einigen Gattungen mag das wohl noch zutreffen (die uns bekannten Hypancistrus), bei anderen Gattungen stimmt das aufgrund eines großen Verbreitungsgebietes und unterscheidlichster Herkunftsgewässer nicht mehr (Bsp. Panaque).

Gruß,
Sven
Sven T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2006, 21:04   #3
Floh
Jungwels
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 29
danke für deine antwort!

also für mein neues becken kommen eh nur hypancistrus oder peckolatia in frage und bei denen kann man so eine generelle feststellung treffen?

mfg
Floh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2006, 07:09   #4
Sven T
L-Wels
 
Benutzerbild von Sven T
 
Registriert seit: 31.01.2003
Beiträge: 449
Hi Floh,

ich gehe mal davon aus du hast vor ein kleines Becken mit unterschiedlichen Arten der gleichen Gattung zu besetzen. Die Gefahr hierbei liegt nicht nur in unterschiedlichen Ansprüchen, sondern auch in der Verpaarung innerhalb einer Gattung.

Gerade bei Hypancistrus sind Hybriden (wenns denn welche sind) bekannt. Von den Ansprüchen her kann man die Tiere eigentlich alle in einen Topf stecken.

Bei Peckoltia sieht das schon wieder ein wenig anders aus. Da kommt es auf die Arten drauf an die du gerne pflegen möchtest (wobei ich gestehen muss dass ich hiervon nur die wenigsten Arten kennen).

Gruß,
Sven
Sven T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2006, 10:43   #5
Floh
Jungwels
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 29
hallo, es geht konkret um ein 240l becken. ich will mir nur eine art von hypancistrus hineintun nur hab ich halt oft das problem über einen hypancistrus (zb l46) sehr viele infos zur haltung usw zu finden aber über einen anderen der für mich eher in frage kommt sehr wenig infos zu finden. deshalb hab ich mir gedacht, wenn die haltungsbedingungen inerhalb der gattung sehr ähnlich sind, kann ich mich ja an den infos vom l46 orientieren.

ich hab vor ein paar platys, panzerwelse, vielleicht hexenwelse und hypancistrus oder peckolatia hineinzusetzen. (kommt natürlich auf die benötigten ww an, welche tiere es dann tatsächlich werden)

mfg
Floh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2006, 19:12   #6
Walla
Kalendermacher
 
Benutzerbild von Walla
 
Registriert seit: 25.10.2003
Beiträge: 2.168
Images: 8
Hallöchen Floh,

ich halte in mehreren Becken Platys und kann Dir sagen, dass es da keine Probleme geben dürft. Bei den Panzerwelsen kann das schon zu Problemen führen, da doch einige Arten eher kälteres Wasser bevorzugen als der angegebene L 46. Muss es denn immer der L 46 sein? Gibt doch viele andere Welse, die kostengünstiger sind. Bitte bedenke auch, dass Du für ein 240L-Becken, doch schon ein paar Welse dieser Art benötigst, damit sie sich wohl fühlen.

Liebe Grüße
Wulf
__________________
Welsfreunde treffen sich im IG-BSSW e.V.

Die 6. L-Wels-Tage finden im Jahr 2019 statt.
Tritt dem BSSW bei. Denn es lohnt sich

Näheres unter:
https://www.ig-bssw.org/gruppe-welse/l-wels-tage/
Walla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2006, 20:27   #7
Floh
Jungwels
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 29
hallo wulf,

der l46 war nur ein beispiel weil den einfach jeder kennt und er ja zur gattung der hypancistrus gehört. in frage kommt er für mich aber aufgrund des extremen preises nicht! gibt ja auch noch viele andere wunderschöne l-welse!

welche temperatur hast du im becken?

mfg
Floh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2006, 11:37   #8
Walla
Kalendermacher
 
Benutzerbild von Walla
 
Registriert seit: 25.10.2003
Beiträge: 2.168
Images: 8
Hallöchen Floh,

in meinen Becken habe ich Temperaruren von 22-30°C. Die Becken, in denen ich Platys halte haben 24-30°C. Ist wirklich kein Problem, denn meine wunderschönen Platys vermehren sich, ohne mein zutun.

Liebe Grüße
Wulf
__________________
Welsfreunde treffen sich im IG-BSSW e.V.

Die 6. L-Wels-Tage finden im Jahr 2019 statt.
Tritt dem BSSW bei. Denn es lohnt sich

Näheres unter:
https://www.ig-bssw.org/gruppe-welse/l-wels-tage/
Walla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2006, 12:28   #9
Sven T
L-Wels
 
Benutzerbild von Sven T
 
Registriert seit: 31.01.2003
Beiträge: 449
Moin,

ich will dir auch noch meine Meinung zum Thema Platy und und Hypancistrus mitgeben:

IMO passt das gar nicht!

Die Viecher sind zu quirlig, fresslustig, stammen aus härterem Wasser und haben es eigentlich lieber ein wenig kälter.

Natürlich ist eine Vergesellschaftung möglich. Wulf betreibt dies ja scheinbar erfolgreich (andere auch). Mir persönlich wäre dies aber ein Dorn im Auge. Erstens finde ich es immer gut nur Tiere aus dem gleichen Biotop im Aquarium zusammen zu halten und zweitens würden mir diese quirligen fresslustigen Kerle die Ruhe aus einem schönen Wels-Aquarium bringen, welches ja bekanntlich nicht gerade vor Leben strotzt.

Ich persönlich finde es auch immer problematisch wenn man sich bei Haltungsbedingungen irgendwo "in der der Mitte" treffen muss, um beiden gerecht zu werden.

Auf der anderen Seite muss man fairer weise sagen, dass Platys und Co natürlich sehr anpassungsfähig sind was die Hälterungsbedingungen angeht, und die Welse auch nicht gerade über sensibel sind. Wie man ja sieht - es gibt Leute die betrieben das so (was ich auch verstehen kann) und es funktioniert scheinbar. ich persönlich würde das aber nicht empfehlen.

MfG
Sven
Sven T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2006, 12:48   #10
Floh
Jungwels
 
Registriert seit: 11.02.2006
Beiträge: 29
hi sven!

danke für deine meinung! ich versteh deinen ansatz voll und ganz und es is mir auch klar das eine kombination aus platys und welsen in der natur niemals vorkommt.

ich für meinen teil, mag ein reines welsbecken nicht so gern, da sich oftmals einfach gar nix bewegt. deshalb ist die kombination aus platys und welsen recht fein! ich überlege im moment auch ob ich nicht noch hexenwelse und panzerwelse mit hineintu. (da muss ich mir aber noch die genauen arten anschaun, und natürlich recherchieren ob diese tiere ähnliche haltungsbedingungen haben)

ich glaube das es für alle tiere sehr angenehm is wenn ich das becken mit einer temp von ca 29° laufen lasse. das müsste dann eigentlich für alle passen.

naja ich hab ja noch ca 1,5 monate bis die endgültige besatzentscheidung ansteht!

mfg
Floh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:58 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum