L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Callichthyidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Callichthyidae Panzerwelse & Co (Corydoras , Aspidoras etc.)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.01.2003, 04:17   #1
~~FISHWORLD~~
L-Wels King
 
Registriert seit: 30.12.2002
Beiträge: 575
Giftabsonderungen von Corydoras sterbai?

Sehr seltsame Beobachtung beim sterbai

Zur Historie: Frühjahr 1996 habe ich mir 6 Corydoras sterbai gekauft von denen 2 haraldschultzis waren. Anruf beim Händler und er hatte die haraldschultzis und ich 7 sterbai und hier beginnt die Story. Mein Händler packte diese wenigen Tiere immer nur in 2 verschiedene Tüten, auf meine Nachfrage erklärte er mir, dass der sterbai aber auch einige wenige andere Welse (im Augenblick fällt mir noch der melanistus ein) wenn sie eingetütet sind etwas absondern. Das Transportwasser wäre bei Grosshändlern, die zuviele Tiere in eine Tüte packen, milchigweiss und die meisten Tiere tot. Bei Nachfrage wurde ihm versichert, dass keinerlei Medikamente im Wasser waren. Die Kleinen machten mir 2 Jahre so richtig Freude, keinerlei Ausfälle und sogar Nachwuchs, der die Truppe aufstockte, bis ich in ihrem Becken etwas ändern musste und die 10 sterbai herausfing und in einem 10l-Eimer zusammen mit meinen adolfoi zwischenparkte. Nach 1h übten sich alle adolfoi im Rückenschwimmen, das Wasser war milchigtrüb und den sterbai gings blendend. Verdammt, da erst fiel mir die Warnung meines Händlers wieder ein, deshalb wurden die sterbai dann bis Dez.2000 nur mit dem Skalarpaar vergesellschaftet. Da stand ein Umzug bevor und die Skalare habe ich abgegeben. Seit dem adolfoi-Desaster haben die sterbai sehr häufig abgelaicht nur hatte ich nicht genügend Becken (vielmehr zu viel Fische) um sie richtig grosszuziehen. Da ich auch noch eine Zuchtgruppe pandas habe wirds hin und wieder echt eng, also versuchte ich, wenns nur wenige Eier von beiden waren, sie zusammen zum Schlüpfen zu bringen. Das Ergebnis: Wasser milchigtrüb, pandaeier alle! abgestorben. Zusammen grossziehen pandas verkümmern, sterbai wachsen, egal wie gross die Becken waren. Auch die paleatus hatten keine Chance. Letztes Jahr im Januar kaufte ich mir 5 Sturis, die zu den ca. 10 sterbai ins 160l-Becken kamen. Einige Zeit ging alles gut dann im Mai fehlte der 1.Sturi und im Juli/Sept. waren alle bis auf einen tot. Zuerst habe ich eine Spritzaktion gegen die Stubenfliegen ausserhalb unserer Wohnung befürchtet aber nach diesem Wochenende?! Im Juli habe ich mir ein kleines 60er-Becken eingerichtet: Sand dicht bepflanzt gut eingefahren, dahinein kamen 13 Corydoras pygmaeus, alles Nachzuchten von einem anderen Kunden meines Händlers. Die Tierchen fühlten sich wohl und benahmen sich so wie es sich gehört. Allerdings laichten meine sterbai wieder mal im m-Becken. Da nun im 1. 60er panda-Babies und im 2. 60er etwas grössere sterbai zum Abgeben sassen, setzte ich die 10-15 Frischgeschlüpften, nachdem der Dottersack aufgezehrt war, ins pygmaeen-Becken, das war vor 3 Wochen. Nach einer Woche sah ich die pygmaeen immer seltener, aber auch keine sterbai. Letzte Woche hatte ich sehr wenig Zeit, so dass ich erst am Samstagmorgen das Becken genauer untersuchen konnte. Ein einziger Pygmaeus hat überlebt und der sieht auch alles andere als gut aus. Alle hatten die gleichen Symptome seit dem Einsetzen der sterbai, denen es übrigens ausgezeichnet geht. Wenn ich im Moment daran denke, dass im m-Becken die Alten mit den L-134 zusammensitzen und dort seit Freitag das Wasser mal wieder milchigtrüb ist, Wasserwechsel wurde Sonntagmorgen um 6 Uhr gemacht, und ich bei der Arbeit bin, bekomme ich fast eine Krise.
Das wärs fürs Erste auf jeden Fall werde ich in Zukunft meine sterbai allein ohne Beifische halten, diese Erfahrung war zu teuer erkauft, nämlich mit dem Leben von über 20 Corie

cu Mike :wirr:
Quelle : Welse.net
~~FISHWORLD~~ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 11:12   #2
LameraRa
L-Wels
 
Benutzerbild von LameraRa
 
Registriert seit: 03.01.2003
Beiträge: 495
Hi Mike!

Das ist ja sehr interessant!
Glaubst du, dass es mit anderen Corys auch so sein kann??
Ich halte immer 2 verschiedene Cory zusammen!

Kann man die Cory schulzei auch nachzüchten? Weißt du da was trüber?? :hlp:
Ein Zuchtbericht über Cory Panda währe auch interessant!
Habe aber noch keinen gefunden!

Gruß Ralph!
__________________
Gruß Ralph!
______________________________
Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen!
LameraRa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 12:47   #3
~~FISHWORLD~~
L-Wels King
 
Registriert seit: 30.12.2002
Beiträge: 575
hi ralph

Cory `s sind leider nicht mein spezialgebiet ! :idk:

aber welsfan ist da voll drauf ! :spze:

der kann die da sicher weiterhelfen !

cu mike
~~FISHWORLD~~ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 14:54   #4
Welsfan
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2002
Beiträge: 62
lieber Fishworld

Ich bin einer der sicher oder leider nicht alles weis, aber eines weis ich bestimmt GIFTABSONDERUNGEN bei Corydoras gibt es bestimmt nicht !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wäre zwar eine wirksame Waffe gegen den Jägern ,aber die leider oft durch erschrecken hervorgerufene blitzartige Flucht wird bevorzugt !
Dein Problem muss andere Ursachen haben die zu ergründen recht interessant wären ???????????
Das einzige das ich selbst schon festgestellt habe und meiner unzähligen Literatur entnehmen kann sind die sogenannten Duftdrüsen die es jeder Coryart ermöglichen sich untereinander zu erkennen jede Coryart wird immer (vorrausgesezt es werden min 2 gehalten ) bei ihrer art bleiben / verweilen !
Diese Drüsen werden ebenfalls bei der Paarung benutzt.
Meine Sterbai laichten am produktivsten im 160 l Becken wo sich folgende Insassen befanden :
5 Adolfoi
8 Robinae
2 Xinguensis
6 Concolor
Das Wasser wurde über einen Fluval 403 Aussenfilter gefiltert -der mit Kohle gefüllt war aber nur zu dem Zweck das ,das Wasser glasklar ist /war es auch !
Sobald die Kohle ( ca alle 2 Wochen nachliess) und ich keine mehr rein gab stellten die Sterbai das produzieren ein !
Jetzt sind diese im Amazonasbecken mit dunklen Wasser mit 5 Venezuela und nichts machen Sie !
Wenn Du mir eine mail gibst wo ich eine 5 MB Anlage versenden kann sende ich Dir einen 5 Siten Spezialbericht über die Corydoras die aus dem GUAPORE System kommen und dieser ist wirklich mehr als wissenschaftlich beschrieben,als dort leben :
Cor. Sterbai
Haraldschultzi
Guapore (kommt demnächst auf die rote Liste und ist sehr schwer zu bekommen-Interesse ?)
Caudimaculatus
und noch so ein paar !

Also wie gesagt ist mir nichts bekannt -unbedingt die richtige Ursache ergründen !
P.S. einen ausführlichen Panda Zuchtbericht findest du von mir in
https://www.austria-aqua.net

Grüsse
Welsfan
Welsfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 15:31   #5
soad
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2002
Beiträge: 51
Hi Mike!
Das hab ich auch schon öfters gehört!
Angeblich sollen sie das „Gift“ im Rückenflossenstrahl haben.
Ob es stimmt, weiß ich leider nicht!
Da fällt mir ein, dass Platydoras costatus auch Gift absondern soll!

Grüße

soad
__________________
Gru
soad ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 19:00   #6
LameraRa
L-Wels
 
Benutzerbild von LameraRa
 
Registriert seit: 03.01.2003
Beiträge: 495
@ Welsfan!

Wieviele Cory kann man in einem 125L Becken halten (zur zucht heranziehen)? :idk:
Welche Tiere kann man noch gleichzeitig in dem Becken halten?
Oder ists am besten, das Pärchen in ein extra Becken geben??
aber!!! wie erkenne ich ein Pärchen?? :hlp:

Gruß Ralph!
__________________
Gruß Ralph!
______________________________
Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen!
LameraRa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 19:20   #7
~~FISHWORLD~~
L-Wels King
 
Registriert seit: 30.12.2002
Beiträge: 575
hallo welsfan

da ich dir auf deinen wunsch die rubrik panzerwelse erstellt habe :spze:

würde es mich freuen den zuchtbericht auch auf unserem forum zu sehen und nicht auf ein anderes zu verweisen

cu mik :vsml:
~~FISHWORLD~~ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 20:44   #8
Welsfan
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2002
Beiträge: 62
Hallo Lamera

Zu Deiner Frage wie viele Corys in ein 120 Becken würde ich ,vorrausgsetzt die Tiere sind zw. 3-5 cm 15 Stk zum aufwachsen eingeben !
°)Am besten wäre die Faustformel zu Grunde zu legen wo nach auf 2 Liter Wasser 1 cm Fisch kommt.
Das heist in Deinem Fall 120 Liter Wasser sind 60 cm Fisch oder 12 Stk mit je 5 cm !
Diese Lösung / Vorschlag wäre natürlich das Optimum um ,wenn es sich um Jungtiere handelt ,gesunde und für die Zucht gut kontionierte ausgewachsene Tiere zu pflegen !
°) Welche Art du von Corydoras miteinander pflegst ist bis auf wenige Ausnahmen (z.Bsp.Cor. Barbatus) ziemlich gleich ,wichtig jedoch ist das es schon mindestens eine Gruppe von 5 Stk. sein sollten.Denn bei manchen ist es um eine Art züchten zu wollen notwendig das mehrere männchen und 1 Weibchen für die Paarung/treiben und nicht zu vergessen eine hohe befruchtungsrate zu erzielen --zusammenkommen !
°) Wenn Du in die Zoohandlung gehst und dich für Tiere entschieden hast ist es am einfachsten Du lässt Dir ca. 10 Stk in einen Eimer rausfangen und blickst von oben drauf, falls die Fische nicht abgemagert sein sollten(dann wäre sowieso von einem Kauf abzuraten) wirst Du den Unterschied leicht am grösseren Bauchumfang der WEIBCHEN feststellen können !
°) hast Du so wie es mir jetzt mit meinen Gossei geht die Fische gut grossgezogen ber keinen Erfolg bei der Zucht gehabt würde ich eine Gruppe in ein kleineres Aquarium übersiedeln um Sie evtl . zu stimulieren !

Grüsse
Welsfan
Welsfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2003, 20:46   #9
Welsfan
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2002
Beiträge: 62
Zitat:
Originally posted by fishworld@Jan 7 2003, 07:24 PM
hallo welsfan

da ich dir auf deinen wunsch die rubrik panzerwelse erstellt habe :spze:

würde es mich freuen den zuchtbericht auch auf unserem forum zu sehen und nicht auf ein anderes zu verweisen

cu mik :vsml:
Sorry-hast recht Mike
Sorry
Sorry
:cry:
Welsfan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2003, 01:07   #10
LameraRa
L-Wels
 
Benutzerbild von LameraRa
 
Registriert seit: 03.01.2003
Beiträge: 495
HI Welsfan!

Ich halte 10 Pandas (ca. 2 cm) und 7 Schulzei (ca. 2 cm) in dem Becken!
Allerdings sind noch 1 Pärchen Ancistrus Dolichopterus "Albino" samt Junge, 1 Pärchen Ancistrus Dolichopterus und 5 L134!
Die L134 sind allerdings noch klein und sind wie alle anderen (außer den Ancistrus) zum "erwachsen werden" in dem Becken!

Den Panda Zuchtbericht habe ich schon gelesen!
Sehr interessant! Eins habe ich gleich verstanden!
Solange ich die Corydoras mit den anderen Welsen in einem Becken halte, wird sich mit der Zucht nichts tun!

Bei den Albino Cory. haben einige Tiere einen Laichansatz!


Sofern ich das beurteilen kann!
Leider fehlt mir der Platz um sie in ein anderes Becken zu setzten! :angry:

Warum braucht man eigentlich mehrere Männchen und nur 1 Weibchen?? :idk:

Gruß Ralph!

Hallo Lamera

Nach der Formel nach (zu erwartende Engrösse)hast Du leider sowieso schon ein Problem :
10 Pandas =50
7 Schulzei =56
4 Anc. =32
5-L 134 =50
-------
=188 cm =ca 370 Liter
Sorry-Dein Platzmangel wird Dir da Probleme bereiten !!!!!!!!
Das zweite ist das Dir die Ancistrus die zu erwartenden Eier der Pandas (da diese Aufwuchsfresser sind ) sowieso wegputzen bevor diese schlüpfen können !
Zur Anzahl der Mächen / Weibchen ist zu sagen das die Befruchtungsrate davon abhängt !!!!!! Ein Beispiel :::::::::::

meine Pandas laichten am 09.01.2003 ab von diesen sind alle heute geschlüpft (Foto 1).Zur Zucht wurden 2 Weib. und 5 Männ. angesetzt .
meine Venezuelas laichten am 10.01.03 ab und von 20 Eiern sind mir 14 verpilzt /6geschlüpft (Foto 2)!!!!!
Grund : DIE BEFRUCHTUNGSRATE
Die Verpilzung wusste ich schon am Tag des absammelns dies erkennt man an trüberen Eiern der Rest ist meist glasig !

Für die Pandas würde ich sowieso ein (falls Du diese übersiedelst)schönes grosses Becken vorschlagen --
Sie werden es Dir mit viel schwimmfreudigkeit danken !
grüsse
Welsfan
__________________
Gruß Ralph!
______________________________
Nicht die Großen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen die Langsamen!
LameraRa ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:20 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum