L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Zucht
Registrieren Hilfe Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Zucht Zucht von Welsen.
Beachtet auch die Zuchtberichte in der Datenbank.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2005, 14:29   #1
Graebbel
Babywels
 
Registriert seit: 26.06.2005
Ort: 27245 Kirchdorf
Beiträge: 24
Zucht von L270 und von L015?

Hallo, woran kann es liegen, dass meine L270 und meine L15 keinen Nachwuchs bekommen?
Ich halte beide Arten nun schon fast zwei Jahre, beide in Artbecken.
Dabei haben die L270 vorher schon beim Zoohändler einmal für Nachwuchs gesorgt, es müssen also beide Geschlechter vorhanden sein.
Meine Becken jeweils 160l, eingerichtet mit Sandboden, Holzwurzeln, Tonröhren und Schwimmpflanzen.
Temperatur 27°
PH 6,8
Härte mit Teststreifen nicht nachweisbar
Graebbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2005, 15:32   #2
KaiS
Wäller Welspapa
 
Benutzerbild von KaiS
 
Registriert seit: 06.10.2004
Ort: 57627 Marzhausen
Beiträge: 444
Hallo Unbekannter!

Zum einen würde ich mal die Temperatur um bis zu drei Grad erhöhen, denn 27 Grad ist eine absolute Untergrenze, was Zuchtgedanken betrifft. (Auf die genannten Arten bezogen)

Zum anderen solltest du bis zu fünfmal hintereinander etwa 40% Teilwasserwechsel mit etwas kühlerem Wasser machen (stimuliert zusätzlich).

Darüber hinaus ist bei Wildfängen die Jahreszeit nicht gerade günstig für einen ersten Erfolg (kann klappen, Oktober bis April/Mai ist aber besser). Mögliche hohe Nitratwerte können den Versuch ebenfalls scheitern lassen. Genauso wie (evtl.) zuviele Tiere auf zuwenig Raum. Leider gibst du da nur sehr wenige Infos. Was den L15 betrifft: Hier ist die NZ ein gutes Stück schwieriger als bei L270.
Bei diesem Ph dürfte sich da nichts rühren, hier muß das Wasser noch saurer sein und der Leitwert nicht zu hoch.

Sind denn überhaupt Weibchen mit erkennbarem Laichansatz vorhanden?

MFG Kai
__________________
Gruß Kai
KaiS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2005, 21:03   #3
Graebbel
Babywels
 
Registriert seit: 26.06.2005
Ort: 27245 Kirchdorf
Beiträge: 24
Hallo,
ich glaube am Raummangel wird es nicht liegen, 2 bzw. 3 Tiere in jeweils 160l Becken sind in Ordnung, glaube ich.
Ich werde jetzt wohl mal den PH-Wert langsam senken und die Temperatur erhöhen, danach das mit den Wasserwechseln ausprobieren.
Da die Tiere gute Versteckmöglichkeiten haben, kann man leider nicht sehen, ob Weibchen mit erkennbaren Laichansatz vorhanden sind. Wird wohl aber erst dann so sein, wenn ich das Becken auf die anderen Werte eingefahren habe.
Was ist denn der optimale PH-Wert für diese Tiere?
Viele Grüße, Sven
Graebbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2005, 21:11   #4
Walter
Herr Prof. Obermoserer
 
Benutzerbild von Walter
 
Registriert seit: 02.01.2003
Ort: Wien
Beiträge: 4.130
Hallo,
probier´s mal den pH so ungefähr auf 6 zu bekommen.
Wobei ich nicht glaube, dass es unbedingt am pH Wert liegt - der sollte dann mehr für eine gute Entwicklung der Eier wichtig sein.
Futter...? Wie und was fütterst Du?
Ungestörtheit? Haben Deine Tiere Ruhe?

Ansonsten probier Kais Ratschlag aus - dann wirst Du aber normal den mühsam sauer gemachten pH wieder etwas heben
__________________
Grüße, Walter
Walter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2005, 20:24   #5
Graebbel
Babywels
 
Registriert seit: 26.06.2005
Ort: 27245 Kirchdorf
Beiträge: 24
Hallo Walter,
ich habe für meine Aquarien einen extra Raum. Deshalb haben die Tiere ein ruhige Umgebung.
Ich füttere mit Grünfuttertabletten, Tetra Wafer Mix und Grünfutter wie Gurken und Salat (wobei die Tiere das gar nicht so gerne nehmen).
Wegen meinen Labytinthern habe ich immer Lebendfutter vorrätig, weiße, rote Mückenlarven und Tubifex. Davon gebe ich auch immer ein bißchen in die Welsbecken.
Graebbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2005, 20:54   #6
Honki
L-Wels
 
Benutzerbild von Honki
 
Registriert seit: 14.08.2003
Ort: 16761 HDF
Beiträge: 206
Hi!

Meine 270er laichen jetzt regelmäßig,das bei Werte von PH6,8 GH10 KH5

Fütter die mal mehr mit fleischlicher Kost,Mysis,Garnelen ab und an Mülas dann wird das auch was.

Wie Du schon selber bemerkst gehen die kaum an Gemüse obwohl meine Paprika oder Rosenkohl nicht verschmähen.
Ansonsten bekommen meine viel Tümpelfutter lebend und gefroren.

Viel Glück!

Bild etwas unscharf sorry
__________________
MfG Heiko
www.Dianema.de
Angeln fetzt

Geändert von Honki (24.05.2007 um 15:21 Uhr).
Honki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2005, 21:11   #7
Robert B
Wels
 
Registriert seit: 20.02.2005
Beiträge: 95
Hallo Sven,

ich habe meine L270 erst seit ca. 2 Monaten. Und vor ca. zwei Wochen habe ich den ersten Jungen entdeckt (war schon ca. 1 cm und hing an der Scheibe. Ich fürchte allerdings, dass er gefressen wurde.) Dabei haben die bei mir bestimmt nicht viel Ruhe. Sie sind nämlich zusammen mit Diskus und C. Sterbai untergebracht.

Ich denke an den Wasserwerten liegt's nicht. Ich habe pH 6,5 und GH ca. 7. Wasserwechsel ist auch nur mäßig (25 % pro Woche) Bei mir ist die Temperatur allerdings höher (ca. 29 Grad) und das Wasser hat einen recht hohen Sauerstoffgehalt (abends ca. 7 mg/L). Zudem habe ich im Bodenbereich auf der Seite des Beckens, wo sich die Welse aufhalten für Strömung gesorgt.

Vielleicht solltest du den fleischlichen Anteil an der Nahrung erhöhen und verstärkt abends füttern und wie schon geschrieben für die L270 die Temperatur erhöhen.

Kann auch sein, dass du einfach nur Pech mit den Tieren hast. Bei 2 bzw. 3 von einer Art kann es ja sein, dass die Tiere nicht miteinander wollen, selbst wenn beide Geschlechter dabei sind. Warum holst du dir nicht noch ein paar dazu. Ich glaube in der Gruppe fühlen sie sich sowieso wohler.


Gruß,
Robert
Robert B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2005, 16:12   #8
Graebbel
Babywels
 
Registriert seit: 26.06.2005
Ort: 27245 Kirchdorf
Beiträge: 24
Danke für Eure Tips! Mal gucken, ob es mir jetzt gelingen wird meine Tiere zum laichen zu bringen.
Viele Grüße, Sven
Graebbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2005, 12:21   #9
Graebbel
Babywels
 
Registriert seit: 26.06.2005
Ort: 27245 Kirchdorf
Beiträge: 24
Hallo, kleiner Nachruf:
Habe mir jetzt ein PH-Messgerät gekauft. Ich denke, es wird ein bißchen genauer sein als diese ollen Teststreifen.
Der PH-Wert liegt bei 6,4. Temperatur nun bei 29°. Am Leitwert arbeite ich noch, der liegt zur Zeit bei 340
Viele Grüsse, Sven
Graebbel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.07.2005, 12:30   #10
Graebbel
Babywels
 
Registriert seit: 26.06.2005
Ort: 27245 Kirchdorf
Beiträge: 24
Nochmal eine kleine Frage:
Könnte ich zu meinen Fischen noch jeweils eine andere Welsart setzen, ohne dass die sich bei einer evtl. Nachzucht stören würden oder gar an die Jungen gehen würden?

Bei meinen L270 hatte ich an den L183 gedacht

Bei meinen L015 weiß ich noch nicht welche Art. Was würde denn gut passen?
(Beckengrößen jeweils 160l)
Graebbel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer kann helfen bei der Geschlechtsbestimmung bei L270? Peppermint-Pleco Zucht 2 20.07.2004 18:22
Gelungene Zucht von Panaque sp. L190 Walter Zucht 11 18.06.2004 10:39
Probleme bei der l046 Zucht gigazicke Zucht 2 25.05.2004 12:37
Unverhofft Kommt Oft -zucht Von L028 wale Zucht 7 19.02.2004 15:03
Zucht des L046 HoKo Zucht 12 26.11.2003 20:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:10 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2024 L-Welse.com | Impressum