L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Lebensräume > Einrichtung von Welsbecken
Registrieren Hilfe Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Einrichtung von Welsbecken Tipps und Tricks zur Einrichtung von Welsbecken, von der Bepflanzung über den Bodengrund bis hin zur richtigen Technik.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.10.2005, 20:31   #1
fussel
Babywels
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 7
zwei große Welse, hilfe

Hallo,
ich bin ganz neu hier mit nem großen Problem, um genau zu sein zwei Probleme :-)

Vor ca. einem Jahr war ich bei einem Bekannten meiner Freundin, der hat in einem 100 Liter Becken unter anderem zwei ca. 35cm große Schilderwelse. Natürlich habe ich mich tierisch aufgeregt aber er sagte nur: "Dann nimm sie doch mit!" Naja, wohin, in ein 60L Becken???

Nun habe ich mir ein 500L Becken gekauft für Piranhas. Hatte schonmal ein 300L Becken, musste ich aber leider verkaufen. In diesem lebten meine Piris friedlich mit Welsen zusammen also habe ich mir gedacht dann nehme ich die zwei. Ohne zu überlegen habe ich den Typen angerufen und Ihm gesagt das ich die zwei holen komme wenn ich das Becken fertig habe.

Nun gut, ich denke bei mir geht es Ihnen dann besser, aber die zwei sind echt riesig wie richte ich das Becken jetzt am besten ein?

Wegen den Piris wird es keine Probleme geben, da ich diese als Jungtiere bekomme mit 2-3cm größe und ich mich über die Vergesellschaftung schon erkundigt habe.

Aber die zwei Riesen brauchen ja vernünftige Verstecke, was kann man da machen???

Bin über alle tips und tricks dankbar!!!!
fussel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2005, 20:37   #2
Volker D.
 
Beiträge: n/a
Hallo Fussel


2 nette grosse Wurzeln, wo sie sich drunter verstecken können reichen vollkommen aus.
Aber die Piranhas, ich weiss nicht.
Ich weiss das der weltgrösste Zoofachhandel in Duisburg einen ca 40cm L25 mit Piranhas zusammen gesetzt hat.
Der sah mit dem abgefressenen Maul nicht toll aus.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2005, 21:15   #3
fussel
Babywels
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 7
Piranhas sind gar nicht so wie alle denken. Man muß sich nur damit befassen. Natürlich kann es nicht sein das man zu einem Schwarm Piranhas neue Fische setzt was gerade in Zoo´s oft gemacht wird.

Ich hatte früher nie Probleme. Meine Welse hatten auch Nachwuchs ohne ende und selbst dem ist nichts passiert. Natürlich kann es immer zu Rangeleien kommen, aber wenn man´s richtig anpackt...

Die Frage ist halt nur was besser ist, es darauf ankommen zu lassen oder die Tiere weiter in einem 100L Becken lassen wo sie jetzt schon einige Jahre sind.
fussel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2005, 08:10   #4
Bart0
Jungwels
 
Registriert seit: 04.10.2005
Beiträge: 31
@moto

meinst du vielleicht den großen L24?
der ist glaub ich mitlerweile nicht mehr unter den Piris.
Bart0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2005, 08:47   #5
fussel
Babywels
 
Registriert seit: 20.10.2005
Beiträge: 7
Beitrag

Also verstehe ich richtig, ihr seid der Meinung lieber die zwei weiterhin in nem 100L Becken halten???

Die Piranhas die ich früher hatte haben sich das 300L Becken mit 10 Welsen und 20 Neons geteilt. Man sollte sie schon füttern und nichts lebendes in Wasser lassen wenn der Schwarm schon drin ist, aber ich habe nie schlechte Erfahrungen gemacht. Der Größte Wels im alten Becken war 25cm, der kleinste gerade gebohren und die Piris so gut wie ausgewachsen.
fussel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2005, 12:43   #6
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.957
Hi,
in einer Datzausgabe, hat mal ein Halter darüber berichtet, Welse mit Piris zu halten. Er hat sich wegen dem "Panzer" auch keine Sorgen gemacht. Nur hat er später herausgefunden, dass die Piris, die Welse beim Luftholen angegriffen haben und zwar am Bauch. Das Ergebnis waren ausgehöhlte Welse.

mfG Daniel
PS.: Ich bin trotzdem dafür, dass die Welse aus dem 100er rauskommen.
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte um dringende Hilfe!! Sascha95 Krankheiten 7 11.01.2020 06:11
Wasser / Welse, Fische umsetzen icemoon Lebensräume der Welse 2 26.08.2019 17:01
welse für feinen Bodengrund Rogi Einrichtung von Welsbecken 4 02.12.2005 16:31
Welches Aqua is besser für Welse geeignet? Mourice Einrichtung von Welsbecken 10 14.11.2005 11:19
Hilfe bei der zucht von l128 volksheld12 Zucht 2 14.09.2005 21:00


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:28 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2024 L-Welse.com | Impressum