L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Lebensräume > Einrichtung von Welsbecken
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Einrichtung von Welsbecken Tipps und Tricks zur Einrichtung von Welsbecken, von der Bepflanzung über den Bodengrund bis hin zur richtigen Technik.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2020, 21:30   #1
raffi
Welspapa
 
Registriert seit: 02.12.2014
Beiträge: 132
Images: 35
Frage zur Druckdose

Hallo!
Ich betreibe 4 Becken (a 90 Liter) in einem Regal mit einem Medo kompressor LA28 b, welcher an eine Selbstgebaute Druckdose 60mm bei etwa 1 Meter Länge angeschlossen ist. Der Kompressor hat mehr als genug Leistung (1680/h) um die 4 Becken zu filtern.
In der Druckdose sind insgesamt 8 Regelhähne angeschlossen, wovon 4 Regelhähne mittels Luftschlauch die Luftheber in den Becken betreiben.
Die anderen 4 Regelhähne sind fast ganz geöffnet, damit der Kompressor nicht zu viel Widerstand hat.

Soviel zum Ist-Zustand!

Nun möchte ich 2 weitere Becken mit dem Kompressor betreiben. Diese sind etwa 2,5 Meter von der Druckdose entfernt.

Zur eigentlichen Frage:
Macht es mehr Sinn die Druckdose um 2,5 Meter zu verlängern und dann wieder neue Abgänge für den Luftschlauch zu machen?
Oder kann ich an die ungenutzten Anschlüsse an der bestehenden Druckdose einfach einen 2,5 Meter langen Luftschlauch anschließen und diese zu den neuen Aquarien führen?

Mir ist nicht klar, bei welcher Variante evtl. zu viel Druck verloren geht.?

Ich hoffe, dass das beschriebene soweit verständlich ist.

Gruß
Raphael
raffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2020, 00:36   #2
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 6.090
Images: 500
Hi Raphael

Die Druckdose hat ja den Sinn, in etwa überall den selben Druck anzubieten.
Wenn aber der Druck viel höher ist als er gebraucht wird, sollte mehr als genügend
Druck da sein, um die Becken mit einem Luftschlauch zu betreiben.
Erst wenn die Abnehmer so viel werden, dass kein überflüssiger Druck mehr da ist,
der einfach abgeblasen wird, müsste sie verlängert werden, um wieder ihren Vorteil zu haben.
Also, so lange mehr Druck da ist als gebraucht wird, sollte es ja gehen.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2020, 04:20   #3
raffi
Welspapa
 
Registriert seit: 02.12.2014
Beiträge: 132
Images: 35
Guten Morgen!
Vielen Dank Ralf! Das war die Antwort, die ich erhofft habe.
Gruß Raphael
raffi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage Rhadinoloricaria sp. "Rio Caquetá" TeamGreen Zucht 2 08.12.2019 22:17
Vorstellung und gleich eine Frage zu L333 Matthias.Reinert-Sc Zucht 4 14.12.2004 21:33
L135 hat Laichansatz, wer kommt als Papa in Frage Cichliden_Frank Zucht 2 22.08.2004 15:08
Frage ? zu Ancistrus semmelchen Zucht 5 05.10.2003 22:53
Hab da mal ne Frage (Zucht) kauffi Zucht 8 11.08.2003 12:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:44 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum