L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Lebensräume > Einrichtung von Welsbecken
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Einrichtung von Welsbecken Tipps und Tricks zur Einrichtung von Welsbecken, von der Bepflanzung über den Bodengrund bis hin zur richtigen Technik.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2011, 08:10   #1
madate
L-Wels King
 
Benutzerbild von madate
 
Registriert seit: 03.04.2003
Beiträge: 1.014
Neustart

Hi,


ich brauche mal etwas Input.
Da im November ein Umzug in eine neue Stadt ansteht, bin ich gerade dabei etwas zu planen was im Rahmen des erträglichen für meine Frau ist.

Bis jetzt sind wir bei 2x 1m + 1x 85x29x29. Da ich dann nicht soviel Platz zum züchten, rumpanschen etc. habe, möchte ich versuchen die Becken so einzurichten und zu besetzen, das die Corys darin laichen und ich die Eier ev. im Einhängekasten hältere. Naja, erst mal alles graue Theorie.

Was mir vorschwebt, ist ein Becken mit Corys und einer schwimmenden Art darüber.

Welche Panzerwelse und Schwimmfische sind denn eurer Meinung dafür geeignet? Welche Arten kann ich nebeneinander plegen und züchten? Ich nenne jetzt absichtlich nicht meine Kandidaten um mal völlig unvoreingenommene Meinungen zu hören.

Achso, ich werde nur Leitungswasser verwenden. WW werden wohl etwa so aussehen: pH:7; LW: 550µS/cm; 18°dH



Gruß,
Mathias
__________________
Freude allein tut´s überhaupt nicht,der Genuß des geistigen Beherrschens muß sie veredeln.
E.A.Roßmäßler


madate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 13:02   #2
Bensaeras
Nicht-triviales System
 
Benutzerbild von Bensaeras
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 1.147
Images: 9
Hallo Mathias,

also bei den Beckenmaßen sehe ich als reine Oberflächenfische, bzw. oberflächenorientiert, im Moment nur Arten der Gattung Gasteropelecus oder Nannostomus (und noch Pyrrhulina). Arten der genannten Gattungen dürften mit den Corydoras fast nicht in Berührung kommen (zumindest von den Beilbauchsalmlern kann ich das guten Gewissens berichten).
Grenzwertig könnte allerdings deine Wasserhärte sein. Das ist schon recht hartes Wasser. Der PH-Wert könnte in Relation zu den anderen Werten sogar noch über 7 liegen.

Vielleicht mal nach Fischen aus anderen Kontinenten Ausschau halten?

Viele Grüße
Ben
__________________


Bensaeras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 13:35   #3
Mama und Birte
Jungwels
 
Registriert seit: 06.08.2010
Beiträge: 43
Images: 2
Hallo Matthias,

wie wäre es mit Corydoras hastatus? Sie sind klein, schwimmen gern und sind obendrein Panzerwelse. Und wenn das Becken gut bepflanzt ist, brauchst Du Dir nicht mal die Mühe mit dem Einhängekasten zu machen.

Liebe Grüße

Melanie
Mama und Birte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 13:56   #4
L172
Cascudo
 
Benutzerbild von L172
 
Registriert seit: 27.10.2003
Beiträge: 3.001
Images: 5
Hi!

Corydoras paleatus und Otocinclus flexilis zusammen finde ich sehr hübsch. Da bilden sie gemischte Schwärme, die auf den ersten Blick gleich aussehen :-)

Und, das Becken müsste nicht mal beheizt sein...

Grüße,
Christian
__________________
Datenbank Datenbank Datenbank Datenbank Datenbank
L172 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 18:40   #5
ReneR
Welspapa
 
Benutzerbild von ReneR
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 131
Hallo
Zitat:
Zitat von Bensaeras Beitrag anzeigen
Hallo Mathias,

also bei den Beckenmaßen sehe ich als reine Oberflächenfische, bzw. oberflächenorientiert, im Moment nur Arten der Gattung Gasteropelecus oder Nannostomus (und noch Pyrrhulina). Arten der genannten Gattungen dürften mit den Corydoras fast nicht in Berührung kommen (zumindest von den Beilbauchsalmlern kann ich das guten Gewissens berichten).
Bezüglich der Nannostomus möchte ich nen Einspruch aus eigener Erfahrung machen. Ohne erneute Diskussion über züchten/vermehren - aber zumindest bei Nannostomus marginatus, wirst du keine Corydoraseier finden, wenn du nicht zufällig das Ablaichen bemerkst und schneller beim Absammeln bist.
Andere Arten der Gattung kann ich nicht beurteilen, aber mit denen, dürfte die Vermehrung der Corys schwierig werden.

Hab ich vor langer Zeit hier https://www.zbbf.de/forum/showthread.php?t=7127 mal bildlich kommuniziert und war grad erschrocken, wie lange das schon wieder her ist.....

Gruß René
ReneR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 21:30   #6
Thorwolf
Welspapa
 
Benutzerbild von Thorwolf
 
Registriert seit: 14.05.2011
Beiträge: 163
Images: 7
Hey Rene,

Deine Fotoserie im ZBBF ist ja mal genial, schön lückenlos der ganze Laichvorgang.
Thorwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 21:46   #7
ReneR
Welspapa
 
Benutzerbild von ReneR
 
Registriert seit: 17.06.2006
Beiträge: 131
Hi

Zitat:
Zitat von Thorwolf Beitrag anzeigen
Hey Rene,

Deine Fotoserie im ZBBF ist ja mal genial, schön lückenlos der ganze Laichvorgang.
Danke. Früher hatte ich noch Zeit für sowas und hoffe, sie kommt irgendwann wieder.

Gruß René
ReneR ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 22:45   #8
nelix89
L-Wels
 
Benutzerbild von nelix89
 
Registriert seit: 15.03.2009
Beiträge: 329
Images: 1
Hi,

also meine Nannostomus beckfordi sind auch wild auf Jungfische/Larven aller Art (mal abgesehen von ihren eigenen), da ich noch keine laichenden Corys in den Becken mit den Ziersalmlern hatte kann ich dazu allerdings nichts darüber berichten, ob sie auch so auf Laich stehen.
Meine Carnegiella strigata habe ich nie beim Erbeuten von Jungfischen/Larven erwischen können.

Felix
nelix89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2011, 23:05   #9
stefan1984
L-Wels King
 
Registriert seit: 27.05.2011
Beiträge: 550
Images: 27
Hallo,
bei mir ist auch erst ein kleiner Sterbai von meiner 35er Gruppe durchgekommen. Die Disken sammeln zwar nur ein paar Eier ab, aber meine Ctenobrycon spilurus hauxwellianus fressen alles, was ins Maul passt. Etwa 100 Neons eingeschlossen. Davon sind noch aktuell 2 Stück übrig. Sobald sich was bewegt, stürzen sie sich darauf. Kann den schlichten, aber schönen Tieren aber nicht böse sein. Bin froh, dass ich nach langer Suche welche gefuden habe.
__________________
Gruß
Stefan

_____________________________________
L144/L181/L240/Ancistrus sp. "Rio Paraguay"/Pseudacanthicus Leopardus
stefan1984 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sever-Neustart Sa. 26.07.08 um 21.45 Uhr Hummer Neuigkeiten 1 26.07.2008 20:24
nach 10 Jahren Neustart mit Welsbecken Dagro Einrichtung von Welsbecken 24 18.04.2007 22:36


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:24 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum