L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Callichthyidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Callichthyidae Panzerwelse & Co (Corydoras , Aspidoras etc.)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 31.08.2003, 16:05   #1
Gitta
L-Wels King
 
Benutzerbild von Gitta
 
Registriert seit: 28.04.2003
Beiträge: 653
Hi Yvonne,

wieder mal superschöne Bilder haste da gemacht...
Respekt!

Warum verpilzen die Eier der PW? Wie gehst Du vor?

Gruß Gitta
Gitta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2003, 18:35   #2
werner
 
Beiträge: n/a
Hallo Yvonne,

Zitat:

wieder mal superschöne Bilder haste da gemacht...
Respekt!
dem kann ich mich nur anschließen ;-)

Zitat:

Warum verpilzen die Eier der PW? Wie gehst Du vor?
das würde mich auch interesieren. Wenn in deinem Aquarium bei den Altieren Jungfische durchkommen, kann es an den Wasserwerten nicht liegen, befruchtet sollten die Eier dann ja auch sein, also machst du bei der getrennten Aufzucht was grundlegendes falsch. Wie gehst du da vor?
Bei meinen Panzerwelsen verpilzt bei getrennter Aufzucht kaum ein Ei und das ohne den Einsatz irgendwelcher Chemikalien.

Gruß Werner
  Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 00:44   #3
Wonni
Welsmama
 
Benutzerbild von Wonni
 
Registriert seit: 11.05.2003
Beiträge: 134
Hallo ihre zwei,

Zitat:
wieder mal superschöne Bilder haste da gemacht...
Respekt!
Danke erst mal für das Lob; ich gebs direkt an Alex weiter.

Zitat:
Warum verpilzen die Eier der PW? Wie gehst Du vor?
Tja, das hätte ich auch gerne gewusst. Die Corys haben innerhalb von einem Monat des öfteren gelaicht und ich wollte natürlich unbedingt welche groß bekommen. Ich habs im Elternbecken in einem Aufzuchtbehälter probiert. Erst ohne Sprudler --> verpilzt. Dann beim nächsten Mal mit Sprudler --> verpilzt. Dann habe ich eine Rührschüssel genommen, mit Elterntierwasser gefüllt und die Eier rein. Mehrmals täglich Wasser gewechselt --> verpilzt. Dann hab ich beim nächsten Mal einen Sprudler mit reingehängt --> trotzdem verpilzt. Dann nochmal das gleiche und mit sehr schlechtem Gewissen eSHa 2000 aus meiner Anfangszeit dazugetan --> es ist tatsächlich verpilzt! Dann hab ich ein Mini AQ eingerichtet (mit allem drum und dran: Bodengrund, Pflanzen, Filter, Heizer, Elternwasser) und Blätter, an denen Eier hingen hinein getan --> alles verpilzt, dachte ich zumindest. Einer ist durchgekommen und gleichzeitig im Elternbecken vier weitere. Warum auch immer. Eigentlich hatte ichs da schon aufgegeben... :hmm: Ich weiß immer noch nicht, woran es gelegen haben könnte. Fällt euch was ein?

Schöne Grüße
Yvonne
__________________
https://www.Wonnis-Welt.de
Wonni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 08:37   #4
Gitta
L-Wels King
 
Benutzerbild von Gitta
 
Registriert seit: 28.04.2003
Beiträge: 653
Zitat:
Originally posted by Wonni@Sep 1 2003, 01:48
Fällt euch was ein?

Hi Yvonne,

ob extra- AQ oder Schüssel.. ich würde auf jeden Fall Erlenzapfen reingeben.
Ich habe einige Eier in einen Ablaichkasten an die Wände geklebt. Der Ablaichkasten hat einen integrierten Filter. Habe etwa 6 Erlenzapfen zugegeben.
Schlupfrate ca. 80%.

Weitere habe ich in ein 0,5L Plastikgefäß (geschlossen) mit 2 Zapfen gegeben, ohne Belüftung, täglicher WW mit Elternwasser. Schlupfrate war gleich gut.

Ohne die Zapfen habe ich die gleichen Erfahrungen wie Du gemacht.

Gruß Gitta
Gitta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 09:00   #5
werner
 
Beiträge: n/a
Hallo Yvonne,

interesant wären deine Wasserwerte und wie du die Eier in die Aufzuchtbehälter überführst.
Ich verwende zur Corydoraszucht 12 Literaquarien, die mit Hamburgermattenfilter mit Luftheber und Heizung ausgestattet sind, keinen Bodengrund und keine Bepflanzung.
Erst wenn die Jungfische 3 Wochen, gerechnet ab dem Freischwimmen, alt sind werden sie in ein eingerichtetes Becken umgesetzt.
Ich verwende in den Zuchtbecken weder Chemie noch Erlenzapfen oder Ähnliches, trotzdem habe ich Schlupfraten die immer deutlich über 80 % liegen.

Gruß Werner
  Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 09:05   #6
Wonni
Welsmama
 
Benutzerbild von Wonni
 
Registriert seit: 11.05.2003
Beiträge: 134
Hi Gitta,

Zitat:
ich würde auf jeden Fall Erlenzapfen reingeben
Gelesen hatte ich davon wohl schon, aber zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keine.
Behandelst du die Zapfen irgendwie vor?

Schöne Grüße
Yvonne
__________________
https://www.Wonnis-Welt.de
Wonni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 12:53   #7
Gitta
L-Wels King
 
Benutzerbild von Gitta
 
Registriert seit: 28.04.2003
Beiträge: 653
Hi Yvonne,

ich spüle sie vorher kurz ab.
Lies mal hier:

https://aquarium.hiltklein.de/

Gruß Gitta
Gitta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 15:42   #8
Wonni
Welsmama
 
Benutzerbild von Wonni
 
Registriert seit: 11.05.2003
Beiträge: 134
Hallo Werner,

habe deinen Post ganz übersehen, hat sich wohl mit dem Schreiben vom meinem überschnitten... :kiss:

Also die Wasserwerte im Elternbecken sind: GH 4, KH 0-1, PH 5,9, Leitwert um 140, Temperatur 27-28°. Wichtig ist vielleicht noch, dass das Wasser als Flüssigbeton aus der Leitung kommt und ich deshalb einen VE benutze. Im Elternaquarium ist ein HMF und auch ausreichend Mulm, von dem die Kleinen sich wohl ernährt haben (hatte ja keine Ahnung, dass dort Corybabys drin sind und habe auch nicht extra gefüttert).

Beim Überführen der Eier habe ich darauf geachtet, dass sie möglichst nicht an die Luft kommen. Habe also einen Plastikbecher genommen und dort die abgeschnittenen Blätter reingelegt (unter Wasser). Ich meine gelesen zu haben, dass die Eier nicht an die Luft dürfen. Ist da was dran?

@Gitta: Also im Prinzip einfach reintun. Das habe ich jetzt auch im Mini AQ gemacht um hoffentlich den PH damit zu drücken. Hatte aber auch schon gehört, dass man die auskochen sollte und dann auch den Sud benutzen kann.

Schöne Grüße
Yvonne
__________________
https://www.Wonnis-Welt.de
Wonni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 19:26   #9
Aspidoras
Panzerwels
 
Registriert seit: 30.01.2003
Beiträge: 188
Hallo alle zusammen,

ich benutze grundsätzlich Erlenzäpchen zum leichten ansäuren des Wassers und damit auch verpilzung des Welslaiches. Bei den meisten (ca. 15 Arten) funktioniert das prima. Bei einigen wenigen sind trotz des pilzhemmenden Huminstoffen der Erlenzäpchen mit verpiltzten Eiern zu rechnen. Aber selten über 40 %, bei den etwas heiklen Arten.
Es spielen viele verschieden Faktoren eine Rolle warum Eier verpilzen können. Eine Frage hätte ich trotzdem noch. Sind die Eier ,die verpilzen, befruchtet und werden dann von einen Pilz befallen ? wichtig scheint mir das die Eier nicht direckten Licht ausgesetzt werden, also nicht unbedingt unter der Lichtquelle. Die temperaturunterschiede und das Licht begünstigen den Befall von Microorganismen die die Eihülle letzendlich zertören.
Auch zu viel Strömung in den Aufzuchtbehältniss ist nicht gerade vorteilhaft.
Ach so Yvonne, Deine HP ist sehr schön aufgebaut. Komliment an die tollen Fotos. Schön finde ich das Du Dich aauch mit den kleinen Panaquolus beschäftigts.

Viele Grüße
Erik
www.aspidoras.com
Aspidoras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2003, 19:36   #10
Rolo
Motzerator
 
Benutzerbild von Rolo
 
Registriert seit: 11.01.2003
Beiträge: 1.479
Zitat:
Originally posted by Aspidoras@Sep 1 2003, 19:30
Ach so Yvonne, Deine HP ist sehr schön aufgebaut. Komliment an die tollen Fotos. Schön finde ich das Du Dich auch mit den kleinen Panaquolus beschäftigts.
Ja aber wirklich, Yvonne! Ich hab mir auch grade mal die Laichfotos von den Corys auf deiner HP angeschaut. Die sind ja hammergeil! :spze:

Reschpekkt! :rsp:

Wie lange haste dafür lauernd vorm Becken gesessen??? :hmm:
Wirklich ganz toll gelungen und Super-Qualität, wenn man bedenkt, daß die ja nicht so doll stillhalten. :kltsch:

Gruß,
Rolo
__________________
------------------------------------------------------------
www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
------------------------------------------------------------
Rolo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:44 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum