L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Krankheiten
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2005, 21:59   #21
dodies_01
Babywels
 
Registriert seit: 22.04.2005
Beiträge: 17
Lächeln

Danke Andreas, dann werde ich sie morgen früh füttern.

Gute Nacht Doris
dodies_01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2005, 22:00   #22
Honki
L-Wels
 
Benutzerbild von Honki
 
Registriert seit: 14.08.2003
Beiträge: 206
Hi!

Wenn ich mal zitieren darf:

Zitat:Renate Husmann
"Sparsam und ballaststoffreich füttern, Lebendfutter ist sehr wichtig. Die Schalen und Panzer der Larven und Krebschen "putzen" den Darm der Fische, befreien ihn von den leicht entzündlichen, verletzten Teilen der Darmschleimhaut und die Tiere benötigen die darin enthaltenen Vitamine. Frostfutter ist nicht so günstig, weil beim Auftauen die ungesättigten Fettsäuren ranzig werden können.
"

Viel Glück,wird schon gutgehen
__________________
MfG Heiko
www.Dianema.de
Angeln fetzt
Honki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2005, 23:29   #23
Deedel
L-Wels
 
Registriert seit: 27.04.2004
Beiträge: 456
@ Honki !
Doch meine Fische bekommen auch Lebendfutter ,das ist aber Eigenzucht(Enchytraeen,Daphnia magna,Daphnia pulex ,Pantoffeltierchen,Grindal,Artemia u. Futtergarnelen).
Mit Quarantäne schützt man sich vor einer Übertragung auf sämtliche Becken.Bei 3400 Liter hätte ich sonst eine Menge zu behandelnde Wasserfläche.So habe ich,wenn etwas sein sollte nur im Quarantänebecken und nicht überall.Jeder verantwortungsbewußte Aquarianer sollte übrigens ein Quarantänebecken besitzen.
Es gibt noch eine ganze Reihe anderer Mittel,die bei Camallanus zum Erfolg führen,daoch diese setzen eine gewisse grundkenntnis im Umgang mit Arzneimitteln voraus und deshalb habe ich diese hier nicht erwähnt.
@Sturi !
Eigener Schlauch und Kescher für jedes Becken,gehört für mich zur Selbsverständlichkeit.Da erzählst Du mir keine Neuigkeiten.Genauso wie zwischenzeitliches Händedesinfizieren beim hantieren in den verschiedenen Becken bei mir gang und gebe ist.Ich hatte bisher auch noch keine Probleme und die letzten liegen ein paar Jährchen zurück.
Gruß Deedel

Gruß Deedel
Deedel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2005, 21:59   #24
Sturi
An der 4 verzweifelt ...
 
Benutzerbild von Sturi
 
Registriert seit: 09.07.2003
Beiträge: 1.660
Images: 14
Hi Deedel,

eben dir brauche ich sowas nicht erklären ... war ja auch nicht für dich gedacht ;-)

Eigentlich wollte ich Doris Tips geben und nicht dich belehren denn du hast ja 3400L voll Erfahrungen. Also nimms mir nicht übel das du das jetzt auch lesen musstest.

Gruß Andreas

der nur 650L Wasser sein eigen nennt aber damit sehr sehr glücklich und völlig ausgelastet ist.
__________________
Besuchen Sie www.fohl.net
Sturi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2005, 22:09   #25
Deedel
L-Wels
 
Registriert seit: 27.04.2004
Beiträge: 456
Zitat:
Zitat von Sturi
Hi,

es geht hier auch nicht um Schneid sondern das beste für die Tiere. Mit Concurat-L habe ich bereits 2 mal meine Quarantänebecken und einmal ganz zu Anfang ein Hälterungsbecken behandeln müssen. In sofern sind das hier Erfahrungswerte. Alle Becken waren danach und sind bis heute wurmfrei.
Hierzu tragen unter anderem auch Erfahrungen bei wie:
Für jedes Becken 2 eigene Kescher und einen eigenen Meßbecher
Für jedes Becken einen eigenen Schlauch für den WW
Mindestens 3 Monate Quarantäne bei Neuerwerbungen

Ob es wirklich Fräskpfwürmer sind kannst du eben nicht sagen da das Ancistrus-Foto welches definitv Fräskopfwürmer darstellt nicht von Doris ist.
Aufgrund der Beschreibung würde ich es aber als gegeben ansehen.

Ich habe das Concurat durch Teilwasserwechsel vom je 50% pro Tag über 3 Tage entfernt.

Gruß Andreas
Hi Sturi !
Wieso war das nicht für mich gedacht ?? Du hast doch auf meinen Beitrag geantwortet.Manchmal glaube ich Du hast ein Problem mit mir.Aber damit kann ich leben.
Deedel
Deedel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2005, 22:17   #26
Sturi
An der 4 verzweifelt ...
 
Benutzerbild von Sturi
 
Registriert seit: 09.07.2003
Beiträge: 1.660
Images: 14
Hi Deedel,

das Gefühl habe ich umgekehrt auch aber auch ich kann damit leben. Das hilft Doris hier an dieser Stelle aber nicht weiter.

Nimm einfach hin, dass wenn Doris eine Frage stellt und ich auf einen deiner Kommentare antworte (Schneid und so) nicht der Rest des Beitrags auch automatisch an dich gerichtet ist. Manchmal sind Beiträge in solchen Threads auch themenbezogen und für Neulinge echt hilfreich. Wenn ich diese Tips als Neuling gehabt hätte, häte ich z.B. nicht mein Gesellschaftsbecken behandeln müssen.

Gruß Andreas
__________________
Besuchen Sie www.fohl.net
Sturi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2005, 07:43   #27
dodies_01
Babywels
 
Registriert seit: 22.04.2005
Beiträge: 17
zusätzl. Futter mit Concurat tränken

Hallo vielen Dank für die Antworten -ich brauche nochmal einen Rat : Sollte ich zusätzlich Mülas mit Concurat behandeln, wenn ich schon Montag 1x die Badbehandlung gemacht habe oder wäre das zuviel?
Nächsten Mo mache ich die zweite - jetzt nach 4 Tagen sind noch nicht alle beseitigt, ob sie noch leben weiss ich allerdings nicht, mit Lupe bei dem einen Fisch sah der Wurm aus, als wenn er sich ab u. zu mit dunkelroter Flüssigkeit füllt- wie in einem durchsichtigen Schlauch. Lg Doris
dodies_01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2005, 10:38   #28
Deedel
L-Wels
 
Registriert seit: 27.04.2004
Beiträge: 456
Cool

Hallo Doris !
Die "dunkelrote Flüssigkeit",ist das Blut des Fisches !! Fräßkopfwürmer ernähren sich davon. Eine zusätzliche Futterbehandlung kann nie zum Schaden sein. Ob alle Würmer erledigt sind,daß wird sich erst in ein paar Wochen zeigen.
Gruß Deedel
Deedel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2005, 11:20   #29
heitro
L-Wels
 
Benutzerbild von heitro
 
Registriert seit: 21.01.2004
Beiträge: 231
Images: 17
Mülas mit Concurat

Hallo!

ich habe mit Concurat keinen Erfolg bei der Behandlung von Fraskopfwürmern gehabt.
Habe sie mit Flubenol beehandelt und auch alle weg bekommen.

Ansonsten würde ich auf jedenfall rote Mülas mit concurat verfüttern, allerdings dann ausschließlich, damit die Tiere nicht auf anderes futter ausweichen können.
Habe die Erfahrung gemacht das sie das behandelte Futter erkennen können und es dann lieber nicht fressen.

Heinz
heitro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2005, 12:48   #30
Sturi
An der 4 verzweifelt ...
 
Benutzerbild von Sturi
 
Registriert seit: 09.07.2003
Beiträge: 1.660
Images: 14
Hi Doris,

solange der Wurm rot pulsiert lebt er noch. :-(
Probier es mit dem Futter aber behandele auf jeden Fall in ca. einer Woche nochmal das gesamte Becken mit Concurat um die Behandlung zu Ende zu führen. Welche Dosierung hast du genommen ? 50 mG/L wie in dem anderen Thread geschrieben oder mehr oder weniger ?

Gruß Andreas
__________________
Besuchen Sie www.fohl.net
Sturi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:47 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum