L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Lebensräume > Lebensräume der Welse
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Lebensräume der Welse Alles zu den Lebensräumen unserer Welse. Wasserwerte, Beckengrößen, Besatzfragen, etc.
Hier könnt ihr auch Bilder eurer Welsbecken zeigen!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.04.2005, 20:30   #31
zenti
Babywels
 
Registriert seit: 30.03.2005
Beiträge: 14
Hallo Jonas,

ich glaube, das Dein Becken ein wenig zu klein ist. Normalerweise benötigen Piris 80-100 ltr. pro Fisch. Macht ca. mind. 480 ltr. Vielleicht solltest Du darüber nachdenken, ob Du nicht ein 700er Becken hinstellst und den einsamen Serrasalmus manueli dazu tust. Du weisst doch, Piris sind Schwarmfische und gehen müsste das auch.

Hast aber schöne Tiere da, das muss ich neidlos Anerkennen . Welche Grösse haben denn Deine Natterie? Hast Du da nicht ein paar viele Welse mit drin?

Zitat:
Ein ohne Einschrankungen erfolgreiches zusammenleben gibt dennoch es nicht: Piranha's sind opportunistische Raubtiere, die sich vor allem in geschwachte, gestresste und erkrankte Tiere interessieren, und auch nach viele Jahren problemlos zusammengelebt zu haben kan es noch zu Opfer kommen: die kleinsten zeichen von Schwache konnen dann auch ein Angriff auslosen.
Zitat/Ende

Ja, das ist die Natur. Piris sind nun mal die Gesundheitspolizei. Es dauert aber schon ein wenig, bis sie angreifen. Wie Du schon sagst, Verstecke sind m.E. extrem wichtig....für beide Seiten.

P.S.: Hoffe der Wels wurde nicht von Deinen Piris angegriffen....sieht aber leider so aus....
__________________
Gru

Geändert von zenti (06.04.2005 um 07:00 Uhr).
zenti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2005, 20:51   #32
manuel n.
Wels
 
Registriert seit: 24.03.2005
Beiträge: 69
viele der welse werden auch viel zu groß für das becken.. nur mal so nebenbei. (ich bezieh mich hier auf beide becken)
manuel n. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.04.2005, 21:59   #33
Jonas
Welspapa
 
Benutzerbild von Jonas
 
Registriert seit: 25.07.2004
Beiträge: 118
Zitat:
Zitat von manuel n.


das bild stammt von deiner webseite, hat nicht zufällig was mit den piranhas zu tuen?
ich find deine fischzusammenstellungen und die dazugehörigen beckengrößen eh ziemlich krass.. muss ich mal anmerken.
Das passierte vor fast zwei Jahren, und ich habe auch nie gesagt das sowas nicht passieren kann, oder mir nicht geschehen ist.

Ich weiss was fur Tiere ich halte, und weiss daher auch dass einige meiner Welsen ihr heutiges Becken entwachsen werden. Das wird aber nicht von den einen auf den anderen Tag passieren: es sind (fast) alle noch Jungtiere, und die wachsen wohl nicht 20cm. in einer Nacht, oder sogar ein Monat. Das lasst mich mir schon ausreichend zeit etwas zu unternehmen so bald dass notwendig wird.
Alle Tiere haben ein gesundes Wachstum, sind putzmunter, sind alle verfressen und vollig gesund (ich glaube, ihre Farben und Erscheinen sagen da genug). Dazu sind die Becken so eingerichtet das die Welse tagsuber in sicherheit sind: was des Nachts passiert weiss ich nicht, aber die Piranha's sind dann nicht aktiv.
Es ist vielleicht ein Bisschen viel was sich in meine Becken tummelt, aber es klappt alles schon seit mehr als ein Jahr prima: die Filtration ist vollig ausreichend, und dazu wird drei Mal in der Woche das Kies abgesaugt und Wasser verwechselt: das Wasser ist also prima in Ordnung, die Becken sauber, und die Tiere alle gesund. Ich bin taglich mit meine Aquarien beschaftigt, und falls was nicht stimmt ist mir das schnell deutlich.

Ich schmeiss' nicht einfach nur ein Paar Tiere den ich mag in ein Becken und hoffe das alles gut geht: da ist schon uber nachgedacht (falls ich meine Euro's einfach nur verschwenden wollte, wusste ich schon bessere Methoden... )


@ zenti
Serrasalmus manueli ist kein Schwarmfisch: die Pygocentrus-Arten (nattereri, cariba und piraya) leben in Gruppen, die Serrasalmus-Arten haben ein ganz anderes Sozialverhalten, und sind Einzelganger die nur ab und zu zusammentreffen (zum laichen und wahrend die Trockenzeit, zB.)
Serrasalmus Piranha's konnen nicht in eine Gruppe gehalten werden, entweder man kan die Tiere mindestens viele Hundert Liter wasser pro Fisch anbieten. Die meisten Serrasalmus-Arten sind Parasiten, und ein grosses Teil ihres Diates besteht aus Schuppen und Flossen anderer Fish-Arten. Wurde ich der Manueli bei meine Nattereri (sind alle so rund die 20cm.) einsetzen, wurde es Krieg, und warscheinlich viele Verwundete, und vielleicht sogar Opfer geben.
__________________
- Jonas

Meine Homepage: www.piranha-info.com (uber Piranha's und Harnischwelse)
Jonas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:18 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum