L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Krankheiten
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.2007, 18:17   #11
III STEFAN III
L-Wels
 
Benutzerbild von III STEFAN III
 
Registriert seit: 28.03.2004
Beiträge: 220
Images: 5
Zitat:
Zitat von Hexenfreak Beitrag anzeigen
hallo,
da das Tier keine Caudale mehr besitzt würde ich auf jeden Fall Einzelhaft anordnen. Bei Raufereien verliert kein Tier die gesamte Schwanzflosse! ...
Hi,

da hast du natürlich recht, ABER durch eine Rauferei entstandene Wunde kann zu einer Infektion führen und sich dann bis hin zur Caudale ausbreiten und diese - ich nenne es mal - zerstören...


MfG Stefan
__________________
"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel"
III STEFAN III ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2007, 18:24   #12
HHWels
Welspapa
 
Benutzerbild von HHWels
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 144
Images: 1
Hallo,
danke für die Antworten.
Ich habe gerade in der Nachbarschaft nach flüssiger Betaisadona gefragt.
Wenn Betaisadona vorhanden war, dann meist als Salbe.
Ich werde ihn dann erstmal in das 60er Einzelbecken einsetzen und Erlenzäpfchen zugeben.
Heute bekomme ich ja keine Medikamente mehr, deshalb habe ich überlegt, ob ich die Betaisadonasalbe einfach mit Wasser verdünne und ganz vorsichtig aufstreiche.
Ich könnte es doch mal gaaanz vorsichtig ausprobieren.
Mfg Finn
HHWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2007, 18:27   #13
III STEFAN III
L-Wels
 
Benutzerbild von III STEFAN III
 
Registriert seit: 28.03.2004
Beiträge: 220
Images: 5
Hi Finn,

das kannst du natürlich auch machen, da der Wirkstoff ja der gleiche sein sollte
Ob Einzelhaltung nun sinnvoll ist oder nicht, kann ich dir nicht sagen - ich persönlich würde es aber wohl so machen.
Viel Erfolg !


MfG Stefan
__________________
"Fußball ist wie Schach - nur ohne Würfel"
III STEFAN III ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2007, 18:29   #14
HHWels
Welspapa
 
Benutzerbild von HHWels
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 144
Images: 1
Hallo Stefan,
er ist jetzt schon im Einzelbecken drinn.
Danke.
Werde weiter berichten.
Mfg Finn
HHWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2007, 19:01   #15
Tritonus
L-Wels King
 
Registriert seit: 18.01.2004
Beiträge: 620
Images: 8
Hallo Finn,
ich denke auch, das du die Salbe nehmen kannst, ich würds machen. Den Wels dazu rausnehmen und an der Luft KURZ trocknen lassen (dabei aber ruhig auf feuchten Untergrund legen), die Salbe auftragen und wieder KURZ antrocknen lassen. Dann zurück ins Becken, Licht aus und dem Tier Ruhe gönnen, hat heut genug mit gemacht. Die nächsten Tage wirst du vermutlich keine Änderung feststellen, was aber wichtiger ist, vor allem keine Verschlechterung. Wenn du feststellst, das sich alles langsam regeneriert, kann man auch wieder über einen Umzug ins alte Becken nachdenken.

Viel Erfolg!

@Sven: es ist so wie Stefan schreibt, eine kleine Verletzung reicht manchmal aus, um solche "Schäden" hervorzurufen. Die Rauferei ist nur der Auslöser, die Infektion erledigt den Rest.

Viele Grüße,
Kristian
Tritonus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2007, 17:50   #16
HHWels
Welspapa
 
Benutzerbild von HHWels
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 144
Images: 1
Hallo,
dem L134 geht es zwar nicht besonders gut, ich glaube aber, dass er es schafft. Sein Zustand hat sich bis jetzt noch nicht verschlechtert.

Doch gerade den einen Wels halbwegs aus dem unkritischen Zustand geholt, mache ich die nächste schreckliche Entdeckung.
Der andere L134 von einem Händler aus Münster, ist ähnlich betroffen.
Ich schaue ins Aquarium, und sehe ihn zwischen 2 Höhlen sitzen.
Als ich ihn rausfangen will, bemerke ich, dass er keine Regung zeigt.
Da denke ich gleich er ist tot.
Ich habe ihn in einen Eimer gesetzt, um ihn noch ein wenig zu betrachten.
Als ich ihn aus dem Eimer harausgenommen habe, um Fotos zu machen, sah ich, dass er noch atmet und leicht seine Flossen bewegt.
Nun weiß ich wieder nicht was ich mit ihm machen soll.

Momentan sitzt er ruhig in dem Eimer. Ich habe einen Belüftungsstein reingehängt, Erlenzäpfchen und ein wenig Aquasafe ins Wasser gegeben.

Ich glaube er ist jetzt erstmal ganz gut versorgt, aber ich mache mir Sorgen, da er fast komplett gelähmt ist.
Er zeigt außerdem im Vergleich zum anderen L134 äußerlich kleine rote Stellen. ( wie Wunden )
Hier ist ein unscharfes Foto.( wollte nicht noch eins machen, da er mir sonst noch am Stress stirbt)

Werde jetzt noch weiter schreiben, nur falls ihr schon antworten wollt.
Weitere Beiträge folgen in Kürze.

Gruß Finn
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P2230277.JPG (52,4 KB, 94x aufgerufen)
HHWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2007, 18:27   #17
HHWels
Welspapa
 
Benutzerbild von HHWels
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 144
Images: 1
So jetzt kommt die Fortsetzung.

Frage 1:
Die bis jetzt erkrankten Tiere, sind die kleinsten aus meinem Trupp und ich habe sie vor ca. 3 Wochen als 6cm Wildfänge gekauft.
Die anderen Tiere in dem Becken halte ich schon 7 Monate, bei ihnen hatte ich noch nie Schwierigkeiten.
Hängt die Erkrankung mit der Qualität der Tiere ab ?
Oder spielt das Alter eine Rolle ?

Frage 2:
Meint ihr, dass die anderen Welse aus dem Becken auch von der Krankheit oder dem Befall bedroht sind ?
Ich mache mir nämlich jetzt sehr viel Sorgen um die größeren Exemplare.

Ach ja, was ich noch sagen wollte. Falls es sich in manchen Textstellen so anhört, als ob mir die Tiere nicht so viel wert sind, liegt dass wahrscheinlich daran, dass ich so aufgeregt bin, wenn ich euch dringend schreibe.
Mir sind die Tiere sehr viel wert und ich habe mich auf die Haltung lange vorbereitet.
Dass jetzt auf einmal die Tiere erkranken, kann ich mir nicht erklähren. (ich hatte die letzten Jahre auch nie eine größere Krankheit)

Hier ist ein zusammengeschnittenes Foto von dem 160 Liter Wels Becken.
Ich glaube, sie fühlen sich dort wirklich wohl.
Falls ihr Verbesserungsvorschläge habt, bitte schreibe.

Mfg Finn
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Aquarium 160 Liter Welsbecken.jpg (41,2 KB, 87x aufgerufen)
HHWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2007, 19:10   #18
Tritonus
L-Wels King
 
Registriert seit: 18.01.2004
Beiträge: 620
Images: 8
Hallo,
das sind natürlich nicht so gute Neuigkeiten... der 2te sieht ganz schön fertig aus, so wie du ihn beschreibst würde ich mir nicht allzu große Hoffnungen machen.

Das die beiden Neuen betroffen sind ist schon komisch, kann aber durch Revierstreitigkeiten passiert sein, wenn sie als letzte in in aufgeteiltes Becken gekommen sind.

Wieviele Höhlen hast du in dem Becken? Ich habe glaub ich 13 gezählt, das wär bei 11 Tieren vielleicht schon zu wenig, vor allem wenn die anderen 134er und die 129er größer sind.

Wie lange hast du die beiden neuen? Wenn sie erst kurz bei dir sind, waren sie evtl schon in irgendeiner Art angeschlagen oder geschwächt, ist über die Entfernung und im Nachhinein aber immer schwer zu beurteilen.

Bei der Behandlung des zweiten weiß ich leider nicht so viele möglichkeit, wichtig denke ich mal optimale Werte, sowie ne gute Sauerstoffversorgeung, Ruhe und ne Menge Glück. Wann hast du ihn das letzte Mal bewußt gesehen? Gerade bei den versteckt lebenden Fischen wie Welsen ist es wichtig vielleicht doch einmal mehr nachzusehen, ob wirklich alle i. O. sind (soll jetzt kein Vorwurf sein)

naja, mehr gibts erst Mal nicht, viel Glück,
Kristian.

ps. Wenn es dem ersten Tier nicht schlechter geht und er noch lebt, würde ich mal davon ausgehen, das er übern Berg ist und du bald die ersten Verbesserungen feststellst
Tritonus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2007, 22:17   #19
HHWels
Welspapa
 
Benutzerbild von HHWels
 
Registriert seit: 19.02.2007
Beiträge: 144
Images: 1
Hallo,

ich meine ich habe ihn ( den zweiten ) zum letzten mal vorgestern gesehen.
Er muss sich dann innerhalb von 50 Stunden verändert haben.
Die beiden erkrankten L134 habe ich vor ca. 3 Wochen in das Becken mit den größeren ( ca. 1-2 cm größer ) L134 und L129 gesetzt.

Ja, richtig gezählt. 13 Röhren sind im Becken. Im März sollten einige Tonröhren dazukommen. ( ca. 15 )

Die L129 haben dann bestimmt die kleinen neuen angegriffen.
Meine großen L134 sind total friedlich, die sitzen nur in ihren Höhlen.

Gruß Finn
HHWels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2007, 00:00   #20
Norbert-ks
Welspapa
 
Benutzerbild von Norbert-ks
 
Registriert seit: 18.06.2006
Beiträge: 145
Zitat:
Zitat von HHWels Beitrag anzeigen
Die L129 haben dann bestimmt die kleinen neuen angegriffen.
Hallo Finn,
das ist natürlich eine üble Geschichte mit den L134 und als ich las das du L129 im Becken hast,
da dachte ich mir schon das die es gewesen sein könnten.
Das sind recht rauhe Burschen und haben bei mir sogar größere L76 aus ihren Höhlen vertrieben.
Vielleicht solltest du den L129 ein eigenes Becken gönnen, oder jemanden suchen der sie dir abnimmt.
__________________
Gruß Norbert

Quarantaenebecken.de
Norbert-ks ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Peckoltia compta L134 - Steckbrief Line Loricariidae 50 08.12.2007 23:32
L134 - Temperatur und Vergesellschaftung in 720l andreas1983 Loricariidae 11 01.06.2007 00:26
Ist mein L134 Schwanger oder krank? Codeman2000 Krankheiten 11 26.07.2004 10:40
Zuchtbericht Zum L134 Jost Zucht 10 14.04.2004 09:12
Wieviele L134 in einem 100x40x40 Becken Sandra Doerr Loricariidae 4 13.04.2004 12:15


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:08 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum