L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren Hilfe Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 29.12.2022, 08:56   #11
Sealauncher
Babywels
 
Registriert seit: 10.05.2022
Beiträge: 7
Hallo zusammen L46 Freunde,

Mit Interesse habe ich dieses Thema nun verfolgt.
Vielen Dank darum als Erstes an alle, die sich hier mit ihren Beiträgen gemeldet haben, um dieses Thema
up to date zu halten.

Ich lebe in der Schweiz und besitze bisher 7 Stk. L46 welche ich mittlerweile seit gut 3 Jahren habe.
Kann mit jemand vor allem sachkundig mit Auskünften versorgen, was genau ich hier in der Schweiz lebend nun zu tun habe?
Muss ich den bestand meiner L46 melden und wenn ja WO muss ich das tun?

Abgesehen davon wäre die Frage für mich interessant zu wissen, was ich grundlegend als Privatperson tun muss um als L46 Züchter hier in der Schweiz lebend anerkannt zu werden.
Gibt es dafür Regelungen und Voraussetzungen oder Verfahren, um dieses Status zu bekommen?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe
MfG Sealauncher
__________________

Geändert von Sealauncher (29.12.2022 um 09:11 Uhr).
Sealauncher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2022, 14:05   #12
Sealauncher
Babywels
 
Registriert seit: 10.05.2022
Beiträge: 7
Idee Update für L46 - Schweiz

Hallo zusammen,

Hier nun das neuste Update zu diesem Thema, welches für die Schweiz gilt. Erhalten per E-Mail am 30.12.2022 vom Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV


"...Aus artenschutzrechtlicher Sicht gilt folgendes:

An der Vertragsstaatenkonferenz im November 2022 wurde der Zebrawels, Hypancistrus zebra vom Anhang III in den Anhang II transferiert mit einer Annotation, dass für Wildentnahmen eine Nullquote gilt. Das bedeutet, dass für den Import und Export weiterhin CITES Bewilligungen notwendig sind, dass aber ab dem Inkrafttreten keine Wildentnahmen aus Brasilien mehr exportiert werden dürfen. Falls jemand in der Schweiz diese Art züchtet und gezüchtete Exemplare ausführen möchte, so muss diese Person gemäss revidierter CITES Gesetzgebung über seine Zucht präzise Buch führen und insbesondere die legale Herkunft der Elterntiere belegen können. Der Nachweis der legalen Herkunft der Tiere gilt auch, wenn nicht gezüchtet und exportiert wird. Eine Registrierungspflicht ist für diese Art im Moment nicht vorgesehen.

Aus tierschutzrechtlicher Sicht gilt folgendes:

Die Haltungsanforderungen für Zierfische sind in Anhang 2 Tabelle 8 Tierschutzverordnung festgelegt.
Eine kantonale Bewilligung für die Zucht und Haltung nach Artikel 101 Buchstabe c Ziffer 5 Tierschutzverordnung benötigt, wer jährlich mehr als 1000 Zierfische abgibt. Die folgenden Artikel enthalten die Bewilligungsvoraussetzungen bezüglich Haltung, Umgang (Transport z.B.), personellen Anforderungen und mehr (im Zweifelsfall kontaktieren Sie die Tierschutzfachstelle des kantonalen Veterinärdienstes).

Freundliche Grüsse

Eidgenössisches Departement des Innern EDI
Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV
Kommunikation

Schwarzenburgstrasse 155
3003 Bern, Schweiz
Tel. +41 58 463 30 33
info@blv.admin.ch
www.blv.admin.ch
__________________
Sealauncher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.07.2023, 17:51   #13
Baron Ätzmolch
Ich glotz TV!
 
Registriert seit: 29.01.2004
Ort: Wiesbaden
Beiträge: 885
Mahlzeit!

Die Beschlüsse der 19. Vertragsstaatenkonferenz CITES sind jetzt auch in Europäisches Recht und damit Deutsches Recht umgesetzt worden.

Die Flinten-Uschi, vormals Bundesverteidigungsministerin, jetzt Präsidentin der Europäischen Kommission, hat's mit Datum v. 15.05.23 unterschrieben, im Amtsblatt der EU isses veröffentlicht worden am 17.05.23, und 3 Tage nach Veröffentlichung ist es in Kraft getreten, d.h. am 20.05.23.
https://eur-lex.europa.eu/legal-cont...LEX:32023R0966

Somit steht nun Hypancistrus zebra offiziell in Anhang B der EU-Artenschutzgrundverordnung VO (EG) Nr. 338/97.
Offizielles Dokumnet der Änderung: VERORDNUNG (EU) 2023/966

--Michael
Baron Ätzmolch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2023, 06:22   #14
fisker
L-Wels King
 
Benutzerbild von fisker
 
Registriert seit: 11.04.2003
Ort: Brokstedt
Beiträge: 524
Beim Handel mit Dendrobaten sind entsprechende Formulare auszufüllen. Da das jetzt auch für die 46er zum tragen kommt, sollte man über den Entwurf eines entsprechenden Schriftstückes nachdenken.
__________________
greetings from southern denmark

fisker
fisker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Viability of Natural Populations of Hypancistrus zebra (Siluriformes, Loricariidae), Xingu, Brazil Baron Ätzmolch Sonstige Arbeiten und Berichte 0 09.02.2022 08:39
Hypancistrus zebra Sandro Sonstige Arbeiten und Berichte 1 03.05.2021 09:14
NZ von H. zebra an Uni geglückt Baron Ätzmolch Loricariidae 7 03.02.2021 15:46
Die Krönung der Hypancistrus zebra Varianten! Fischray Loricariidae 6 05.05.2020 17:07
Laichbstand H. zebra (L046) Baron Ätzmolch Zucht 5 27.04.2005 12:12


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:30 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2024 L-Welse.com | Impressum