L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren Hilfe Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.07.2006, 22:29   #11
L-134
L-Wels King
 
Benutzerbild von L-134
 
Registriert seit: 10.12.2003
Beiträge: 512
Hallo , vielleicht sind verschiedene L-Nummern wie zum beispiel ; L-400 ,L-399 usw mit verschiedener musterung ja schon kreuzungen ? !

mfg L-134
L-134 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2006, 15:43   #12
L172
Cascudo
 
Benutzerbild von L172
 
Registriert seit: 27.10.2003
Ort: Bingen am Rhein
Beiträge: 3.001
Hi Leute!

Muss jetzt auch noch meinen Senf dazu geben.
Dass Inzucht meist nicht das angestrebte Ziel ist, ist klar.
Allerdings finde ich die Panik einiger hier völlig übertrieben...

Das sich Züchter im großen Stil da Sorgen drum machen, ok, aber Privatleute, die ab und an mal auf Nachwuchs hoffen?
Wie ist das denn mit unseren Feld-Wald-und-Wiesen-Ancistren?
Da schert sich auch keiner um Inzucht. Jeder hat sie, jeder vermehrt sie... und das seit Jahren oder Jahrzenten!!!

Und ohne konkrete Hinweise würde ich mal davon ausgehen, dass Hypancistren da nicht empfindlicher sind.

Meine Meinung...

Grüße,
Christian
L172 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2006, 16:58   #13
GLGL
L-Wels
 
Registriert seit: 27.09.2003
Beiträge: 270
Hallo an alle,

alle Udo,
du schreibst in einem ersten Statement, dass es sinnvoll sei, Standortvarianten zu erhalten, später aber auch:

Zitat:
Zitat von Cattleya
Meine 6 Fische such ich mir aus 10 aus, die 10 stammen vom Zwischenhändler aus 100 Stk, die 100 stammen vom Grosshändler aus 200 Stk Die 200 stk stammen vom Zwischen-Lager aus Brasilien wo 400 vorrätig sind. Dass jetzt meine 6er-Gruppe Geschwister sind ist zwar möglich aber auch eher unwahrscheindlich. Zumal beim Z-L in Brasilien laufend neue aus dem Fanggebiet eintreffen.
Du hast Recht, das beschriebene "Handelsverhalten" lässt die Verwandtschaft einzelner Tiere unwahrscheinlich erscheinen. Aber genauso doch auch ihre vermeintlich "gleiche" Herkunft....
Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Tiere vor Ort danach getrennt werden, ob sie aus dem linken Seitenarm des Rio X oder doch dem rechten, 100 km entfernten, stammen.

Und - falls - es überhaupt nur einen einzigen Standort gibt, ist es doch egal.

Ich denke, das beschriebene, heere Ziel der Erhaltung von Standortvarianten können die Aquarianer einfach nicht durchhalten - wahrscheinlich schafft es noch nicht mal die Natur selbst:

Wenn z.B. einer der im Thread schon erwähnten Tropheus moori Wanderungsgelüste hatte und versehentlich einfach mal ein wenig zu weit geschwommen ist, wird er sich im Zweifelsfalle sicher gleichwohl auch mal gepaart haben und so den Grundstein für eine neue Standortvariante gelegt haben.

Es wäre ja zu schön, und ich bin ja im Herzen auch bei Euch, andererseits aber auch der Meinung, die Realität ist eine andere.

GLGL
__________________
Gru
GLGL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2006, 20:43   #14
Cattleya
Senior-Super-Duper-L-Wels King
 
Benutzerbild von Cattleya
 
Registriert seit: 27.09.2004
Ort: Muri / Schweiz
Beiträge: 2.448
Hallo
Linkes Ufer, rechtes Ufer, ist nicht dass was ich meine.
Was ich meine ist beispielsweise die enorme Vielfalt an L333 , da gibets die mit Langen Schwanzfilamente und die mit kurzer Sichel, die schwarz/orangenen über gelbliche, bis zu schwarz/weissen . Da haben Vertrauenswürdiger Händler 1 und Vertrauenswürdiger Händler 2 total verschiedene Typen und 100 Km in noch einem Fachgeschäft nochmals andere L333 , die jede eine eigene Nummer verdient hätten ;-)

Da nehm ich mir dann meine raus und bleib bei dieser "Variante" .
Das meine ich mit Standortvarianten.
Anderes Beispiel die L134 , die normalen und die gepunkteten. Es währe schade diese zu mischen,,,finde ich jedenfals.
lg Udo
__________________
wer Schreipfehler findet, darf sie behalten
Welse.ch , Die Harnischwels Zuchtdatenbank


abwesend bis Dienstag
Cattleya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2006, 05:35   #15
madate
L-Wels King
 
Benutzerbild von madate
 
Registriert seit: 03.04.2003
Beiträge: 1.014
Hi Udo.


Genau das habe ich gemeint, als ich geschrieben habe, daß man Welse von verschiedenen Herkunftsorten mischen soll. Wenn aber einer anfangs nur 2 Stück gekauft hat und später woanders nochmal ein paar kauft und diese dann etwas verschiedene Morphologie oder Farbgebung haben, dann ist das meiner Meinung nach nicht so gut. Besser ist es gleich mehrere Fische als Gruppe von einer Quelle zu kaufen.
Und L333 ist da schon ein gutes Beispiel.


Gruß,
Mathias
__________________
Freude allein tut´s überhaupt nicht,der Genuß des geistigen Beherrschens muß sie veredeln.
E.A.Roßmäßler


madate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.07.2006, 09:34   #16
looser
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von looser
 
Registriert seit: 01.10.2005
Ort: bei Hildesheim
Beiträge: 1.401
Hallo Udo,

ich hoffe Du meintest in deinem 1. Satz "nicht" mischen soll .

Ich habe mir mal gerade etwas mühe gemacht um das Ganze mal in Bildern darzustellen. Dafür habe ich nun die L134 ausgesucht weil ich die auch selber habe. Da gibt es ja bekannterweise auch verschiedene Formen. Meine haben z.B. nur linien und sind fast weiß. Dann gibt es auch noch die Varianten die schon fast braun sind und welche mit mehr punkten als Strichen. Im Welsatlas steht das dieses definitiv Varianten verschiedener Herkunft sind. Daher denke ich sollte man immer bemüht sein diese Art für sich zu halten und nicht zu mischen. Es kann ja später passieren das gerade der Eine Seitenarm eines Flüssen mit z.B. einem Staudamm versehen wird und diese eine Variante ausstirbt. Und wenn nun alle Tiere in den Aquarien nur noch Kreuz und Quer gezüchtet sind gibt es dieses Tier in seiner Uhrform auf der ganzen Welt nicht mehr. Natürlich kann man dann versuchen das Tier wieder zurück zu züchten, aber das dann entstandene Tier sieht nur so aus wie das Ausgestorbene und hat eventuell bestimmte Verhalten die ihn in den Genen Standen nicht mehr.

Hier mal ein Beispiel an Bildern von PC. Ich denke die Verdeutlichen die Unterschiede schön und lassen auch verstehen wieso man die verschiedenen Varianten nicht mischen sollte.

Hier die verschiedenen Muster:

https://www.planetcatfish.com/catelo...?image_id=1197

https://www.planetcatfish.com/catelo...?image_id=1191

Dann die unterschiedlichen Farbtöne:

https://www.planetcatfish.com/catelo...?image_id=1195

https://www.planetcatfish.com/catelo...?image_id=4047

Leider habe ich kein Bild eines richtig braunen/gelben gefunden.

Doch wir haben ja selber einen ;-)

[url="https://www.l-welse.com/reviewpost/showproduct.php/product/146[/URL]


Natürlich gibt es auch immer Tiere die eine Mischung aus beidem sind. Dann denke ich, sollte man immer versuchen seine Tiere so zu behalten wie sie sind. Also wenn ich Tiere mit linien und punkten in weiß habe, versuche ich auch diese wieder dazu zu bekommen. Wenn das nicht möglich ist eben wenigstens welche die eine weiße Grundfarbe haben.

MFG Michael
__________________
L200 HF, L144+, L128, L66+, L134, L129+, vermutlich L183, L59, Ancistrus Red+, L174+, Ancistrus Sp. Rio Paraguay, Hypostomus Sp., Sturisoma Festivum, Corydoras Panda/ Adolfoi/ Schwartzi

Geändert von looser (14.07.2006 um 09:40 Uhr).
looser ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:41 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.
©2003 - 2024 L-Welse.com | Impressum