Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.03.2021, 13:20   #2
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.921
Images: 2225
Moin,

deine Filtervariante mit eingebauten HMF ist sehr gut, langlebig und praktisch. Die Garnelen halten die Filtermatte zudem frei von größeren Partikeln und erhöhen so noch zusätzlich die Standzeit. Ich habe in allen meinen Becken einen HMF eingebaut - läuft wunderbar. Du musst dich nur bei der Grobheit der Matte entscheiden. Selbst habe ich überall die grobe (10 PPI) verbaut, und auch ohne Garnelen noch nie eine verstopfte Matte gehabt. Wenn man die Matten gelegentlich beim Wasserwechsel mit absaugt, dann kann man die Filterwartung darauf reduzieren.

Die klassischen Pflanzen für Welsbecken mit höherer Temperatur sind Anubias spp., für die bräuchtest du gar keinen Bodengrund, da du sie überall aufbinden kannst. Eine zumindest feine Schicht würde ich aber dennoch einbringen, ich habe z.B. die hier im Einatz: https://www.nature2aqua.de/produkt-k...aquarium-sand/

lg Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten