Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.12.2019, 23:04   #55
Gesellschafter
Jungwels
 
Registriert seit: 17.05.2018
Beiträge: 47
Hi hier mal wieder ein Lebenszeichen von mir.

Ich kann jetzt mit Gewissheit sagen das eine Schwankung im pH Wert für das ableichen ausreicht.
Dazu unterbreche ich einfach die CO2 Düngung, wodurch der pH Wert von 6,5 auf 7,0-7,2 steigt.

Nach ein paar Tagen (meiste geh ich auf Nr. sicher und mach für eine Woche aus)
dreh ich die CO2 Flasche wieder auf, der pH Wert sinkt wieder auf 6,5 und 1-2Wochen später habe ich ein Gelege von den L134.

Manchmal (So wie jetzt gerade) auch ein Gelege von den L340
Dann sind die die L340 meiste beim ableichen etwas schneller (kann sein das die L340 ein pH Anstieg brauchen und die L134 ein pH absinken?)
Diesmal war für eine Zeit die CO2 Flasche leer und ich hab es erst irgend wann mal gemerkt.
Und als die CO2 Flasche wieder lief hatte ich 1-2 Wochen später ein Gelege von den L340 wo die Tiere schon ohne Dottersacke noch in der Höhle waren und am selben Tag ein Gelege von den L134 wo erst 3 Tage später die Jungtiere geschlüpft sind.

Leider hab ich aber seit den letzten 3 Gelegen das Problem das ich von den Eier (meiste so 15 Stk) nur noch 2-3 Tiere durch bekomme. Das Problem ist die Zeit bis zum Schlupf.
In dem Inkubator bekommen die Eier das AQ Wasser von unter und über den Eiern ist der Luftheber der das Wasser bewegt.
Das heißt das die Eier von dem Sauerstoff den der Luftheber ins Wasserbringt nix haben!
In der Ersten Zeit hat es gut funktioniert von 20 Eier kamen 16 Tiere durch.
Aber jetzt scheint es so als würde Sauerstoff fehlen!
Im Gerdkasten und mit Sprudelstein sind mir die Eier auch eingeganen!
Und den Inkubator mal auf den Kopf gedreht so das der Luftsprudler unten ist und die Luftblasen + Wasser an den Eiern vorbei müssen ging auch schief. Die Jungtier sind geschlüpft und anscheint anschließend durch die starke bewegung im Wasser gestorben. Von den 14 Eiern leben jetzt noch 3 Tiere.

Gibt es etwas besseres als den Inkubator um die Eier aus zu brüten?
Meine Anfangserfahrung war halt das der Vater auch nicht besonders gut aufpasst.
Und ich möchte den Schlupf nicht verpassen weil ich ab dem ersten Tag gleich zufüttern möchte.
Ich bin für Tipps dankbar.

gruß Dirk
Gesellschafter ist offline   Mit Zitat antworten