Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 30.03.2021, 17:59   #2
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.926
Images: 2225
Moin Kalle

Das Blatt mit Eiern kannst du komplett abnehmen und bspw. in eine Schale mit frischem und sauberen Wasser überführen. Dazu einen Ausströmerstein der grob perlt und nur ganz leicht blubbert. Die Schale dann auf die Aquarienabdeckung, bzw. einfach ähnlich temperiert aufstellen. So werden sich die Eier gut etwicklen und du kannst sie regelmäßig kontrollieren. Verpilzte Eier und dadurch entstehende Eiweißrückstände kannst du mit einer Pipette entfernen, im Notfall hilft ein Tropfen ESHA gegen weitere Verpilzungen.

Sobald die Larven geschlüpft sind und der Dottersack aufgezehrt ist, kannst du beginnen zu füttern. Dafür empfiehlt sich am Anfang eine großzügige Mulmschicht in der Schale, bzw. später im Aufzuchtbecken. Lebendfutter wie Artemia und Cyclops sind die erste Wahl, bei vielen Arten reicht aber auch fein zermahlenes Granulat, Tabletten etc.

Viel Erfolg!
Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten