Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.10.2021, 15:12   #6
Bluesmaker
L-Wels
 
Registriert seit: 19.11.2008
Beiträge: 277
100% Sicherheit wirst Du natürlich nie haben. Bei einem Quarantänebecken ohne Sand kann sich Kupfer ja nicht anreichern. Das Wasser danach komplett wechseln ist auch kein Problem.


Hier mal was zum Thema aus dem Forum hier: https://l-welse.com/forum/printthread.php?t=35078

Aber das sind nur meine 2 Cent. Wenn Du ganz sicher gehen willst muss der Fisch untersucht werden. Es gibt verschiedene Sprechstunden für Zierfische, und tierärztliche Praxen für Fische, je nachdem woher Du kommst.
__________________
---
Bluesmaker ist offline   Mit Zitat antworten