L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (https://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Callichthyidae (https://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=10)
-   -   Srömung für C. habrosus und C. hastatus (https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36802)

Coryfan 12.02.2020 15:44

Srömung für C. habrosus und C. hastatus
 
Hallo zusammen,

wie ich in der Mitgliedervorstellung bereits geschrieben habe, leben seit einer Woche in einem meiner Becken (dieses ist ein 80 cm Panorama) 23 Corydoras habrosus und 14 Corydoras hastatus.

Bisher hatte ich eigentlich nur Fische, welche keine oder nur sehr wenig Wasserbewegung mögen.
Mit den Corydoras habe ich nun also ein neues Gebiet betreten.

Hatte mir extra Literatur angeschafft, wie das Heft "Amazonas" Ausgabe Nr. 46 mit dem Hauptthema Zwergpanzerwelse und das Buch " Zwergpanzerwelse" von Hans-Georg Evers.

Mein Anliegen war wichtiges über den natürlichen Lebensraum zu erfahren was Temperaturen, Wassertyp und Strömung anbelangt.

Auch im Internet habe ich gesucht, aber bin irgendwie nicht fündig geworden.

Gerade das Thema Strömung beschäftigt mich derzeit sehr.

In dem 80cm Panorama, welches abzüglich Einrichtung und Bodengrund noch 88 Liter faßt, ist ein mobiler HMF mit dem Aquaell PAT mini Filter, welcher mit 400 l/h angegeben ist.
Der Filter ist die Rückwand entlang ausgerichtet, die Strömung geht also einmal kreisrund im Becken.
Benutzte keinen Aufs(hätte aber beides hier)

Nun konnte ich häufig lesen, Corydroras mögen Strömung.
Schön, aber wieviel?
Wenn ich den Filter ungedrosselt laufen lasse, finde ich die Strömung schon echt stark.
Laub kann ich vorne nicht hinlegen, wird sofort weggetrieben.

Vor ein paar Tagen habe ich den Filter halb gedrosselt, weil ich mir nicht vorstellen konnte, das es den Tieren gefällt.
Von da an waren sie sehr, sehr lebhaft, schwimmen viel rum, die Scheiben hin und her, rauf und runter (was bei neu eingezogenen Tieren ja normal sein soll).
Als der Filter die ersten zwei Tage ungedrosselt lief, waren die Corydoras viel ruhiger, hielten sich viel auf dem Boden auf, sind nur wenig geschwommen, also vor allem die C. habrosus, die C. hastatus sind ja nur zum fressen auf dem Boden.

Nun müßte doch, wenn ich das Verhalten der Tiere richtig deute, die Strömung bei halb gedrosseltem Filter die richtige sein?


Mal ein Bild vom Becken (das Wasser ist durch die Zugabe von Liquid Humin bräunlich)
Mist.. klappt nicht. Bilder sind wohl zu groß. :(

Gruß, Tanja

Coryfan 12.02.2020 15:48

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Jetzt müßte es gehen

Sandro 13.02.2020 06:30

Hallo Tanja, Panzerwelse sind jetzt nicht die Art von Welsen, die man in den Stromschnellen finden kann.
Sie sind eher in den seichteren Bereichen auf den Sandbänken beheimatet. Dort ist die Strömung eher moderat.
Die Welsarten mit einem Saugmaul sind die strömungsliebenden Arten.
Je größer das Saugmaul, desto mehr Strömung ist in ihren Heimathabitaten zu finden.
Das Saugmaul ist wie ein Anker und verhindert das Abtreiben.
Da Panzerwelse kein Saugmaul haben, müssten diese permanent gegen die Strömung anarbeiten, was viel Energie braucht.
Daher reicht eine leichte Wasserbewegung vollkommen aus für Panzerwelse.

Coryfan 13.02.2020 11:16

Hallo Sandro,

danke für deine Antwort.
Das mit dem Saugmaul ist ein Aspekt, den ich so garnicht auf dem Schirm hatte.
Vermutlich weil mir nicht bewußt war, dass das Saugmaul bei Harnischwelsen & Co. dazu dienen könnte sich festzuhalten. Dachte immer, das wäre speziell dafür um Nahrung aufzunehmen.

Aber was du schreibst macht natürlich Sinn und hilft mir wirklich weiter.
Und ich habe wieder was dazu gelernt.
Danke!:esa:

Gruß, Tanja


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:01 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum