L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (https://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Krankheiten (https://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=27)
-   -   L1 eingefallener bauch (https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36267)

Welsfuchs 18.12.2017 22:09

L1 eingefallener bauch
 
Angaben zum erkrankten Tier:
L1 Alter unbekannt ca 30-35cm seit ca einem Dreiviertel Jahr bei mir
Auffälligkeiten:
Seit ca einer woch eingefallener Bauch , frisst wenig bis gar nicht atmet etwas schneller wie normal. Verletzungen sind keine zu sehen liegt viel rum was er vorher nicht gemacht hat da war er immer unterwegs !
Verhalten:
Schwimmt hektisch:
Apathisch: on
Aggressiv:
Versteckt sich nicht mehr:
Lässt sich unterdrücken:
Aussehen des erkrankten Tieres:
Färbung ist normal eingefallener bauch
Aussehen und Verhalten des weiteren Besatzes:
Normal
Fütterung:
Gurke, Zucchini, Kartoffel, Knoblauch, muschelfleisch, Garnelen, frostfutter
Täglich aber natürlich nicht immer alles
Wasserwerte:
Temperatur:27-30
Ammoniak (NH3):
Ammonium (NH4):<0,05
Kupfer (CU):0
pH-Wert:6,5
Karbonhärte (KH):5
Gesamthärte (GH):6
Nitrit (NO2):0,05
Nitrat (NO3):1
Wie gemessen:
Tröpfchentest
Wasserwechsel:
Unregelmäßig 500 -750l und alle 2 Tage werden 25-30 Liter aufgefüllt
Wasseraufbereitung mit:
Vollentsalzer
Informationen zum Becken:
Filterbecken 200l mit Matten bestückt, 2 Strömungspumpen! , 2 belüftetsteine durchmesser 10 cm einen kleinen im filterbecken
Beckengröße:
2,8m 1500l
CO2-Anlage:
keine
Einrichtung:
Tonröhren Wurzeln , basaltsand
Besatz:
8 Golden Nugget , 2 l75, ein wabenschilderwels, 2 l1, 1l14
Neuerungen / Wann:
Der letztres der 2 L1 vor 3 Monaten
Vorherige angewandte Medikation:

Für das akut erkrankte Tier bisher angewandte Medikation:
Schwimmt jetzt in eine extra Becken 150 l

Weitere Informationen / Bilder:

Hallo zusammen, Vielleicht hat ja jemand eine Idee !?

Micha 19.12.2017 10:54

Hi, es ist von Vorteil, permanent Kartoffeln anzubieten.
Außerdem sind Granulatfutter und Frostfutter zusätzlich zu empfehlen.
Die Keimbelastung sollte beim Aufpäppeln stark reduziert werden.
UV und Seemandelbaumblätter sollten verwendet werden und sehr
häufig Wassewechsel (wöchentlich 80%-90%) durchgeführt werden.
Das Becken sollte nicht beleuchtet werden, dann ist das
Tier nicht so zurückgezogen. Eine Röhre sollte als Versteck
aber nicht fehlen.
Auf jeden Fall sollte genau beobachtet werden, ob Parasiten
der Grund sind oder ob es sich um das schwächste Tier handelt.
Das alte Haltungsbecken sollte vielleicht mehr Verstecke bekommen,
gerade auch Röhren, in die schwächere Tiere flüchten können.

Welsfuchs 22.12.2017 17:19

Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo und danke für die Antwort!
Verstecke sind genug da semandelbaumblätter habe ich nicht dafür erlenzapfen!
Licht ist im Becken im Moment aus und selbst wenn es an ist ist es eher nur eine funzel ! Wenn ich es hin bekomme die Bilder hier mal rein zu bekommen könnt ihr mir vielleicht sagen ob ihr etwas seht !





Welsfuchs 22.12.2017 17:36

Besseres Foto
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 1)
Habe gerade was entdeckt
!
Sind die kleinen weisen Punkte Ichthyo?
Außerdem habe ich beobachtet das er in unregelmäßigen Abständen an die Oberfläche schwimmt und nach Luft schnappt aber höchsten ein paar mal am Tag !


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:54 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum