L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (https://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Krankheiten (https://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=27)
-   -   Wabenschilderwels krank? (https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=37059)

Ben2601 14.10.2021 13:13

Wabenschilderwels krank?
 
Liste der Anhänge anzeigen (Anzahl: 3)
Hallo,
Mein Name ist Ben und ich bin neu hier im Forum. Ich habe mich angemeldet, da mein Wabenschilderwels (circa 23 Jahre alt) seit einigen Wochen Stellen am Körper aufweist, die mich sehr beunruhigen. Ich kann nicht beurteilen, ob es Verletzungen sind oder ob eine Krankheit vorliegt. Er ist aktiv, er frisst - wobei ich auch feststellen musste, dass der Bauch flacher als früher erscheint. Im Becken befinden sich auch Barsche, wobei sich einige Jungtiere an der Stelle an der Schwanzflosse zu schaffen machen.
Vielleicht kann mir jemand aus dem Forum helfen?
Ganz herzlichen Dank im Voraus.
Ben

Bluesmaker 14.10.2021 21:29

Hallo Ben,

das sieht leider nicht gut aus. Was für Fische sind denn genau noch im Becken?

Viele Grüße!

Ben2601 14.10.2021 23:27

Hallo, vielen Dank für Deine Antwort. Es sind Malawibarsche und Kuckuckswelse im Becken.
VG

Bluesmaker 15.10.2021 13:58

Ich habe trotz meiner langjährigen Erfahrung mit Aquarien zum Glück nich viel Erfahrung mit Krankheiten. Ich würde auf eine bakterielle Infektion tippen.

Kann Du ihn separieren in einem Quarantänebecken, damit er Ruhe bekommt vor den Barschen? In dem Becken würde ich dann mit eSHa 2000 (gibt es schon ewig) behandeln. Zusätzlich Seemandelbaum Blätter/Erlen Zapfen.

Wie sehen das die anderen hier?

Ben2601 16.10.2021 23:16

Ich habe mir ein weiteres Becken geholt und ihn umgesetzt. So macht er einen ganz fitten Eindruck, ich hoffe er erholt sich. Mit dem eSHa 2000 bin ich mir etwas unsicher, da es Kupfer enthält und ich nicht weiß, ob es wirklich geeignet ist.

VG Ben

Bluesmaker 17.10.2021 16:12

100% Sicherheit wirst Du natürlich nie haben. Bei einem Quarantänebecken ohne Sand kann sich Kupfer ja nicht anreichern. Das Wasser danach komplett wechseln ist auch kein Problem.


Hier mal was zum Thema aus dem Forum hier: https://l-welse.com/forum/printthread.php?t=35078

Aber das sind nur meine 2 Cent. Wenn Du ganz sicher gehen willst muss der Fisch untersucht werden. Es gibt verschiedene Sprechstunden für Zierfische, und tierärztliche Praxen für Fische, je nachdem woher Du kommst.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:03 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum