L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (https://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Callichthyidae (https://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=10)
-   -   Corydoras paleatus (https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36292)

Fischray 05.01.2018 02:41

Corydoras paleatus
 
Hi

Ein Panzerwels, der uns schon seit weit über hundert Jahren in der Aquaristik begleitet
und auch schon so lange nachgezogen wird, ist der Marmorierte Panzerwels.



Man muss erwähnen, dass diese Art von niemand anderem als Charles Darwin auf seine legendären
Reise mit der H.M.S. Beagle, die Ende 1831 begann und fast fünf lange Jahre dauerte, erstmals entdeckt
und eingesammelt wurde. Charles Darwin bat Leonard Jenyns, den er noch aus seiner Studienzeit
in Cambridge kannte, um die Bearbeitung des Bandes über Fische.
In dem von Darwin heraugebrachten Werk "The Zoology of the Voyage of H.M.S. Beagle"
wurde die wiessenschaftliche Beschreibung von Leonard Jenyns 1842 über den Corydoras paleatus
(Callichthys paleatus) erstmal veröffentlicht.



Im Laufe der Jahre wurde diese Art immer mal wieder neu beschrieben von einer Reihe Ichthyologen.
Was wohl damit zusammen hängt, dass der gesicherte Fundort von Corydoras paleatus nicht so
exakt festzustellen ist. Heutzutage werden die GPS-Koordinaten aufgeführt, was das ganze vereinfacht.
Der Typusfundort von Corydoras paleatus wird in der Umgebung von Maldonado als wahrscheinlich zugeordnet.
Charles Darwin hätte dort 2 Monate lang Aufsammlungen betrieben.



Die Corydoras paleatus, die im Handel zu bekommen sind, stammen überwiegend aus Nachzuchten.
Es ist durchaus möglich, dass im Laufe der Jahre auch die verschiedensten ähnlich ausehenden Arten
in der Zucht eingeflossen sind. Was vielleicht Unterschiede in den einzelnen Zuchtstämmen
erkennen lässt. Beim Ancistrus sp. "gemeiner Antennenwels" ist ein ähnliches Phänomen zu beobachten.
Die Färbung des Corydoras paleatus ist je nach Zuchtstamm sehr unterschidlich. Sie geht von einem weißen bis silbernen
Grundton über bis hin zu gelb, gold und hellbraun. Die dunklen Flecken sind von dunklem braun
bis schwarz und auch blau bis grün in den unterschiedlichen Zuchtlinien zu finden.



Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass inzwischen verschiedene Zuchtformen entstanden sind.
Zum einen ist die albinotische Zuchtform zu erwähnen, die sehr bekannt und durch ihr meist
eher gelbliches Erscheinungsbild auch sehr beliebt ist. Zudem kommt eine xanthoristische Variante,
die ebenfalls gelegentlich zu finden ist. Nicht zuletzt ist auch eine schwarze Zuchtform zu finden.
Außerdem gibt es noch eine große Anzahl von verschiedenen Flossenformen wie HiFin oder LongFin.




Datenbank: Corydoras paleatus

Gruß Ralf

Fischray 05.01.2018 02:48

Corydoras paleatus
 
Hi

Corydoras paleatus





Gruß Ralf

Fischray 05.01.2018 02:50

Corydoras paleatus
 
Hi

Corydoras paleatus





Gruß Ralf

Fischray 05.01.2018 02:53

Corydoras paleatus
 
Hi

Corydoras paleatus "Hifin"









Gruß Ralf

Fischray 05.01.2018 02:57

Corydoras paleatus
 
Hi

Corydoras paleatus "Long Fin"







Gruß Ralf

Fischray 05.01.2018 02:58

Corydoras paleatus
 
Hi

Corydoras paleatus"albino-Hifin"




Corydoras paleatus"albino-Hifin" Jungtier




Corydoras paleatus"albino-Hifin" Jungtier

Gruß Ralf

Fischray 06.01.2018 23:19

Corydoras paleatus"albino"
 
Hi

Corydoras paleatus"albino"






Corydoras paleatus"albino"

Gruß Ralf

Cigag 15.11.2020 20:02

Hallo!

Das ist seit einigen Jahren mein Lieblingswels, auch weil er mir immer mal zublinzelt. 😉

Ich habe bei mir einige Tiere, die eher längliche Zeichnungen haben und bei manchen geht es eher in kurzen Flecken über den Körper. Habe ich da eine falsche Art dazwischen gehabt?

Das Thema hier ist ja schon etwas älter aber vielleicht guckt hier abund zunochmal jemand rein.

Liebe Grüße
Melanie


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:36 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum