L-Welse.com Forum

L-Welse.com Forum (https://www.l-welse.com/forum/index.php)
-   Loricariidae (https://www.l-welse.com/forum/forumdisplay.php?f=9)
-   -   Ancistrus sp. "Super Rot" Vergesellschaftung mit anderer L-Wels Art (https://www.l-welse.com/forum/showthread.php?t=36824)

xiphophorus17 29.03.2020 17:19

Ancistrus sp. "Super Rot" Vergesellschaftung mit anderer L-Wels Art
 
Hallo zusammen!

Ich bin neu hier im Forum und habe eine Frage, auf die ich im Internet bisher keine vernünftige Antwort gefunden habe:
In meinem 200l Gesellschaftsaquarium halte ich ein noch recht junges, noch nicht geschlechtsreifes Paar Ancistrus sp. "Super Rot", mit dem ich später mal züchten möchte. Ich würde allerdings gerne noch eine zweite L-Wels Art in dem Becken pflegen und gegebenenfalls auch vermehren. Gibt es eine Art, die dafür geeignet ist und nicht von den Ancistrus unterdrückt wird oder umgekehrt?

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!:)

Liebe Grüße aus Oberösterreich,
David

Micha 29.03.2020 19:42

Hi David, erst mal zum Einstieg: Nie Tiere der gleichen Gattung in einem Becken pflegen, wenn man keine Kreuzungen haben möchte.
Das würde heißen, du solltest also keine Welse der Gattung Ancistrus dazu setzen.
Möglich wären da aber trotz allem noch einige Tausend, das Aufzählen wäre wohl etwas enorm.
Vom Prinzip her kannst du also zwei weitere Gattungen dazusetzen, zum Beispiel Welse der Gattung Panaqolus und Peckoltia.
Aber erst mal würde ich an deiner Stelle schauen, welche Tiere du bekommen kannst und dann daraus die passenden aussuchen.
Von den Tausenden Arten ist oft nur ein Bruchteil überhaupt zur Zeit verfügbar.
Besonderheiten sucht man schon mal Jahre lang.

Acanthicus 02.04.2020 09:44

Moin David

Eine immer gut erhältliche, nicht zu teure und aktive Art ist Panaqolus aff. maccus (L 448). Vielleicht ist der schon etwas für dich. Ansonsten hat Micha Recht, dass es deutlich einfacher ist, sich auf ein paar Arten einzuschießen und diese dann gezielt zu suchen.

Peckoltia, Panaqolus und Hypancistrus sind allgemein sehr zu empfehlen, benötigen teilweise aber etwas höhere Temperaturen, sodass du ggf. etwas höher gehen müsstest. Die Arten der drei Gattungen bleiben zum Großteil recht klein, sind ebenfalls gut erhältlich und lassen sich auch gut vermehren.

lg Daniel

xiphophorus17 04.04.2020 15:03

Ich danke euch für eure Antworten!
Werde mal ein bisschen herumsuchen, welche Art aus den von euch vorgeschlagenen Gattungen mir optisch am besten gefällt. Momentan hat man dafür ja ausreichend Zeit :y_smile_g

Liebe Grüße,
David


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:16 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2020 L-Welse.com | Impressum