L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Leptotocinclus   · nächster Artikel »

Lepotocinclus ctenistus
Beiträge Gesehen
0 883
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
Leptotocinclus_ctenistus_HT_INPA_53272_lat.jpg
Großbild


Beschreibung: Gattung/Art: Leptotocinclus ctenistus Delapieve, Lehman & Reis, 2017

Synonyme: keine

Herkunft: Brasilien und Kolumbien, Bundesstaat Amazonas, Maraã, Igarapé São Sebastião, Zufluss des Igarapé do Baré, im Lago Amanã Becken, 02°17'06"S 64°40'36"W


Leptotocinclus ctenistus Hototyp INPA 53272, Männchen, 26.5 mm SL
Bild aus Delapieve et al. 2017, veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Größe: 3,1 cm (max. SL)


Herkunft von Leptotocinclus ctenistus (Quadrate), Leptotocinclus madeirae (Kreise), Nannoxyropsis acicula (Dreiecke) und Nannoxyropsis ephippia (Rauten). T: Typusfundort
Bild aus Delapieve et al. 2017, veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Wasserwerte:
Genaue Werte unbekannt, aber angesichts der Herkunft aus dem Schwarzwasser sollte man weiches Wasser und niedrige pH-Werte anstreben.

Empfohlene Beckengröße: ab 60 cm


Leptotocinclus ctenistus Hototyp INPA 53272, Männchen, 26.5 mm SL
Bild aus Delapieve et al. 2017, veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Etymologie:
Der Gattungsname ist abgeleitet von der ähnlichen Gattung Otocinclus, das vom Griechischen Wort "leptos" abgeleitete Präfix bedeutet klein bzw. grazil und weist auf die zierliche Gestalt hin.
Der Artname ist vom griechischen Wort "ktenistus" (kammartig) abgeleitet und deutet auf den Odontodenbewuchs auf den Pektoralen adulter Männchen hin.

Haltung:
Vermutlich in der Haltung ähnlich zu Otocinclus-Arten, allerdings sollte die Herkunft aus dem Schwarzwasser berücksichtigt werden.


Leptotocinclus ctenistus Hototyp INPA 53272, Männchen, 26.5 mm SL
Bild aus Delapieve et al. 2017, veröffentlicht unter der Creative Commons Attribution License (CC BY 4.0)

Besonderheiten:
Die Art ist Typusart der neuen Gattung Leptotocinclus. Von der in der gleichen Arbeit beschriebenen Art Leptotocinclus madeirae unterscheidet sich Leptotocinclus ctenistus in dem Vorhandensein einer mittlere abdominalen Knochenplattenreihe.
Die Art ist in den Zuflüssen des Rio Solimões (oberer Amazonas) und Rio Negro recht häufig und in großen Stückzahlen anzutreffen.

Quellen:
"An appraisal of the phylogenetic relationships of Hypoptopomatini cascudinhos with description of two new genera and three new species (Siluriformes: Loricariidae)", Maria Laura S. Delapieve, Pablo A. Lehmann und Roberto E. Reis; Neotrop. ichthyol. vol.15 no.4 2017

Autor:
Karsten S.

Für die Bilder bedanken wir uns bei Delapieve et al.
Schlüsselwörter: Leptotocinclus ctenistus Brasilien Kolumbien Amazonas Negro
Größe min: 3,5
Beckengröße min: 60



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:54 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2019 L-Welse.com | Impressum