L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Callichthyidae » Corydoras « vorheriger Artikel  · nächster Artikel »

Abstammungslinie 6 - Die Paleatus-Gruppe
Beiträge Gesehen
0 7466
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
nattereri_13770.jpg
Großbild


Beschreibung: Die Paleatus-Gruppe

In einer Revision der Corydoras-Arten von Surinam wurden 1970 von Nijssen 9 Artengruppen aufgestellt, die überwiegend auf Basis der Färbung definiert wurden. Einige Arten der heute als Paleatus-Gruppe bezeichneten Gruppe waren in den Revisionen von Nijssen 1970 zusammen mit einigen weiteren Corydoras-Arten der Barbatus-Gruppe zugeordnet:

Corydoras bertoni Eigenmann, 1942
Corydoras cochui Myers & Weiztman, 1954
Corydoras ehrhardti Steindachner, 1910
Corydoras flaveolus von Ihering, 1911
Corydoras garbei von Ihering, 1911
Corydoras paleatus Jenyns, 1842
Corydoras mamoratus Steindachner, 1879 (Synonym zu Corydoras paleatus)
Corydoras meriodionalis von Ihering, 1911 (Synonym zu Corydoras ehrhardti)
Corydoras micracanthus Regan, 1912
Corydoras microcephalus Regan, 1912 (Synonym zu Corydoras paleatus)
Corydoras undulatus Regan, 1912

Weitere Arten darin waren: Aspidoras raimundi, Scleromystax barbatus, Scleromystax eigenmanni (Synonym zu Scleromystax barbatus), Scleromystax kronei und Scleromystax macropterus.


In der Gattungsrevision von Nijssen und Isbrücker 1980 wurde die Art Corydoras undulatus richtigerweise in die Elegans-Gruppe überstellt.
Corydoras nattereri (inklusive der inzwischen als Synonym geführten Unterart Corydoras nattereri triseriatus) wurde aus der aufgelösten Nattereri-Gruppe in die Barbatus-Gruppe integriert und während die restlichen Arten der Nattereri-Gruppe in anderen Gruppen landeten.


Die Paleatus-Gruppe wie sie hier vorgestellt wird, entspricht weitgehend den Ergebnissen der genetischen Analysen von Alexandrou et al.
Die Arten Corydoras carlae, Corydoras cochui, Corydoras longipinnis und Corydoras steindachneri werden in der Arbeit nicht analysiert und demnach auch nicht einer Abstammungslinie bzw. Artengruppe zugeordnet; ich gehe jedoch davon aus, dass diese ebenfalls dieser Gruppe zuzuordnen ist.
Corydoras lymnades wird von Tencatt et al. (2013) in die nähere Verwandtschaft zu Corydoras paleatus und Corydoras flaveolus gesetzt und dürfte damit auch recht sicher in die Paleatus-Gruppe gehören.



Die beschriebenen Arten der Paleatus-Gruppe:

Corydoras albolineatus (C 56)
Corydoras carlae
Corydoras cochui



Corydoras diphyes
Corydoras ehrhardti
Corydoras flaveolus



Corydoras mamoratus und Corydoras microcephalus gelten aktuell als Synonym zu Corydoras paleatus, Corydoras meriodionalis als Synonym zu Corydoras ehrhardti und gehören demnach natürlich auch zur Paleatus-Gruppe.

Corydoras gryphus (eventuell identisch zu C 7 und CW024)
Corydoras lacrimostigmata
Corydoras longipinnis (CW003)



Corydoras lymnades
Corydoras nattereri
Corydoras ortegai (CW031)



Corydoras paleatus
Corydoras potaroensis
Corydoras reynoldsi



Corydoras steindachneri
Corydoras tukano (C 64)



Obwohl sie eine ähnliche Färbung aufweisen, gehören Corydoras difluviatilis und Corydoras garbei sowie Corydoras sp. "C 57" gemäß genetischen Analysen nicht in die Paleatus-Gruppe, sondern in die Subklade 2 der Abstammungslinie 8.



Paleatus-Gruppe C-Nummern:

Corydoras sp. "C 7" (Corydoras cf. gryphus)
Corydoras sp. "C 22"
Corydoras sp. "C 40"



Corydoras sp. "C 114"
Corydoras sp. "C 144"





Paleatus-Gruppe CW-Nummern:

Corydoras sp. "CW024" (Corydoras cf. gryphus)



Es gibt noch drei weitere CW-Nummern, die ich aufgrund ihrer Ähnlichkeit vor allem in der Form, aber auch in der Färbung zu Corydoras cochui am ehesten der Paleatus-Gruppe zurechnen würde:

Corydoras sp. "CW077"
Corydoras sp. "CW104"
Corydoras sp. "CW108" (ohne Bild)



Corydoras sp. "CW133"
Corydoras sp. "CW153" (mit Vorbehalt)





Besonderheiten:
Die Paleatus-Gruppe ist morphologisch recht ähnlich zur Punctatus-Gruppe, so dass eine sichere Zuordnung ohne genetische Analysen schwierig ist.
In der Dissertation von Vera-Alcaraz werden leider alle Arten, die nicht den Abstammungslinien 1 bis 5 (Acutus-Gruppe/Corydoras sensu stricto, Aspidoras, Scleromystax, Hastatus-Gruppe/Microcorydoras bzw. Elegans-Gruppe/Gastrodermus) angehören in eine gemeinsame Gruppe gestellt. D.h. es wird nicht zwischen Aeneus- und Paleatus-Gruppe sowie Kurz- und Langschnäuzern differenziert.

Ich habe mich hier weitestgehend bei diesen an Alexandrou & Taylor (2011) gehalten.
- Corydoras sp. "C 22" ist in dieser Arbeit nicht explizit genannt, da man zu dieser Zeit noch annahm, dass diese Form identisch zu Corydoras cochui ist. Sie gehört sicherlich in die Paleatus-Gruppe.
- die Zuordnung von Corydoras sp. "C 40" zur Paleatus-Gruppe ist etwas überraschend, aber nicht abwegig.
- vom äußeren Erscheinungsbild könnte man Corydoras sp. "C 67" auch mit der Paleatus-Gruppe in Verbundung bringen, aber aufgrund der Ähnlichkeit zu Corydoras sp. "C 57" - bei dieser Art ist die Zugehörigkeit zur Abstammungslinie 8 genetisch belegt - ist dies ebenfalls gut möglich.

Unklar ist die Zuordnung der Arten:

Corydoras bertoni
Corydoras gladysae
Corydoras micracanthus
Corydoras petracinii

Die drei sehr ähnlichen Arten Corydoras micracanthus, Corydoras gladysae und Corydoras petracinii könnten eventuell eine eigene Abstammungslinie bilden. Alexandrou & Taylor (2011) sehen bei den letzten beiden Arten eine Ähnlichkeit zu den Aspidoras-Arten, ordnen jedoch Corydoras micracanthus der Paleatus-Gruppe zu. Die drei Arten sind meines Erachtens aber sehr eng untereinander verwandt.

Bei Corydoras bertoni ist der Holotyp verschollen, so dass eine sichere Einordnung unmöglich erscheint. Bei der beschriebenen Färbung und Form könnte neben der Gattung Scleromystax auch die Paleatus-Gruppe in Frage kommen; diese Art wird teilweise als Synonym zu Scleromystax macropterus oder auch Corydoras diphyes gesehen.

Alle CW-Nummern nach "CW060" sind von mir auf der Basis der nicht immer eindeutigen Bilder den Abstammungslinien zugeordnet worden. Wenn jemand Zweifel an der Zuordnung haben sollte (z.B. weil er die Corys selber hält), bin ich für Hinweise dankbar.

Quellen:
"Revision of the Surinam Catfish of the genus Corydoras Lacépède, 1803 ("Pisces, Siluriformes, Callichthyidae), H. Nijssen, 1970
"A review of the genus Corydoras Lacépède, 1803 (Pisces, Siluriformes, Callichthyidae), H. Nijssen, I. J. H. Isbrücker, 1980
"Competition and phylogeny determine community structure in Müllerian co-mimics", Markos A. Alexandrou, Claudio Oliveira, Marjorie Maillard, Rona A. R. McGill, Jason Newton, Simon Creer & Martin I. Taylor; Nature, 469: 84-88, 2011
"Evolution, Ecology and Taxonomy of the Corydoradinae revisited" in "Identifying Corydoradinae Catfish Supplement 1", Markos A. Alexandrou und Martin I. Taylor, 2011
"Relações filogenéticas das espécies da família Callichthyidae (Ostariophysi, Siluriformes)", Héctor Samuel Vera-Alcaraz, 2013
"A new Corydoras Lacépède, 1803 (Siluriformes: Callichthyidae) from the rio Såo Francisco basin, Brazil", Luiz, F.C. Tencatt; Héctor S. Vera-Alcaraz; Marcelo R. Britto und Carla S. Pavanelli

Autor: Karsten S.
Schlüsselwörter: Corydoras paleatus nattereri Abstammungslinie Artengruppe
Sortierung: 00001



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:44 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2019 L-Welse.com | Impressum