L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Loricariidae » Acanthicus « vorheriger Artikel 

Acanthicus sp. aff. adonis
Beiträge Gesehen
0 10020
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
Acanthicus_adonis_Lateralansicht.JPG
Großbild


Beschreibung: Gattung/Art: Acanthicus sp. aff. adonis

Synonyme: Peruanischer Weißpunkt-Elfenwels

Herkunft: Iquitos, Zusammenfluß von Río Ucayali und Río Maranon, Peru

Größe: über 100 cm

Wasserwerte:
T: 26 - 30°C
pH: 6 - 7

Empfohlene Beckengröße: ab 300 cm













Haltung: In der Haltung sind diese Harnischwelse in der Regel sehr einfach zu pflegende Tiere.
Wasserqualität und Ernährung sind unproblematisch.
Im Allgemeinen reicht meist das herkömmliche Leitungswasser vollkommen aus.
Bei der Ernährung stellen sie keine großen Ansprüche, da sie zu den Allesfressern zählen.
Somit wird pflanzliche und auch tierische Nahrung genommen und das auch in verschiedenster Form
wie Trockenfutter, Frostfutter oder auch rohes Gemüse.
Das Hauptproblem ist eindeutig die Endgröße der Welse. Selbst ein Drei-Meter-Becken wird einem
irgendwann sehr klein vorkommen. Wer eine Gruppe pflegen möchte, braucht eher ein Schauaquarium,
wie man es aus den Zoos kennt.
Die Gattung Acanthicus gehört eindeutig zu den größten Harnischwelsen. Es wurde sogar über
Exemplaren mit einer Länge von zwei Metern berichtet.
In der Natur sind sie an Holzansammlungen in strömungsnahen Bereichen zu finden. Daher
sollte bei der Haltung auf eine große Menge Wurzeln wert gelegt werden.
Nähere Informationen zum Thema Wurzeln findet ihr hier.


Das Diskussionsforum zum Thema L-Welse findet ihr hier.



Namensgebung: In Deutschland haben sie den verkaufsfördernden Namen „Elfenwels“ bekommen in Anlehnung an ihre
besonders schönen und langen Filamente.

Sonstiges: Acanthicus sp. aff. adonis wird in größeren Mengen aus Peru importiert, als der echte Acanthicus adonis aus Brasilien. Eine Unterscheidung ist anhand der regelmäßiger verteilten Punkte und dem kleineren Augendurchmesser möglich. Hat eine weiße Maulscheibe.


Zucht: Über erfolgreiche Nachzuchten bei der Gattung Acanthicus wurde in der Literatur
schon berichtet. Das größte Problem ist die Größe der Tiere selbst.


Das Diskussionsforum zum Thema Welszucht findet ihr hier.





Ähnliche Welse: Acanthicus adonis

Importsituation: Wird sehr oft und in nahezu allen Altersstadien importiert. Vorzugsweise Jungtiere, die sich besser verkaufen lassen, da sie sehr hübsch gefärbt sind.

Weiterführende Informationen: Welsatlas Bd. 2 S. 18 f.


Bericht von Oliver Lucanus über Acanthicus.

Autor: Ralf Heidemann (Fischray) und Daniel Konn-Vetterlein

Wir bedanken uns für die Bilder bei Daniel Konn-Vetterlein und Sandor Tüllmann.



Wer Informationen hat bezüglich Acanthicus hystrix, die noch nicht
berücksichtigt wurden, kann sie gleich als Antwort unter diesen Datenbankeintrag setzen.
Bei der nächsten Bearbeitung dieses Eintrags wird dieses dann berücksichtigt.
Wir sind immer daran interessiert, gutes Bildmaterial für die Datenbank zu sammeln. Wer
diesbezüglich eigene Aufnahmen für die Datenbank hat und diese zur Verfügung stellt,
kann dies hier tun.
Schlüsselwörter: Acanthicus adonis Peru Ucayali Maranon
Größe min: 100
Beckengröße min: 300
Temperatur min: 26
Temperatur max: 30



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:24 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum