L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

  Home · Suche · Mitglieder Liste · Registrieren  

Home » Berichte und Listen » Zucht- und Erfahrungsberichte  

Zuchtbericht Ancistrus sp. "Gelb-Schwarzauge"
Beiträge Gesehen
0 6365
spacer
Empfohlen von durchschn. Bewertung
Keine Empfehlungen Nichts angezeigt
L144_ZB.jpg
Großbild


Beschreibung: Aquarium:

Ich halte insgesamt 9 L144 in einem 150 Liter Becken, mit diversen Grünpflanzen Wurzeln.
Da es nach diversen Berichten hier im Forum nicht an Höhlen mangeln sollte, habe ich 9 Höhlen in meinem Aquarium.

Details zu den Zuchtwelsen:

Weibchen: Mein Weibchen ist ca. 4 Jahre alt und geschätzte 8 cm groß.
Männchen: Das Männchen ist ca.2 Jahre alt und nur 6 cm groß.



Zucht:

Meine Wasserwerte:

KH 4
PH 7,19
Temp. 27,2

Futter allgemein:

Gurken, grüne / rote Welstabletten, tiefgefrorene Artemia und rote Mückenlarven.


Als nach nun für mich langer Zeit immer noch nichts geschehen war fing ich damit an, 2 x die Woche einen ca. 40 % Wasserwechsel zu machen. Ich nahm kaltes Wasser. Dadurch viel die Temperatur für kurze Zeit bis auf 22 Grad ab.
Dies tat ich da ich hier gelesen hatte, dass man wenn immer mit kaltem Wasser die Wasserwechsel machen sollte und das manche Tiere wenn Sie das erste mal laichen sollen, etwas unter Druck gesetzt werden sollten.
Weiterhin fütterte ich in dieser Zeit mehr als sonst. Gurken / Tomaten behielt ich für 12 Stunden im Becken danach wurden diese gegen eine neue Scheibe gewechselt.
Nach ca. 3 Wochen dann endlich sah ich, wie das Männchen mit dem Weibchen immer wieder in die Höhle schwamm.



Am nächsten morgen dann hatte ich mein erstes Gelege.



Nach weiteren 5 Tagen dann waren die kleinen geschlüpft und hingen in der Höhle, und das Männchen wedelte fleißig frisches Wasser in die Höhle.




Nach ca. 8 Tagen überführte ich die kleinen in mein EHK, da das Gelege ca. 80 Jungtiere groß war, verteilte ich jeweils 40 Tiere auf 2 EHKs.





Nach weiteren 5 Tagen sahen die kleinen schon so aus.






Leider starben in diesen EHKs nach und nach jeden Tag bis zu 5 Tiere. Aus der ersten Brut haben nur 15 Tiere überlegt.
Diese sind nun nach 7 Wochen ca.1,5-2 cm in total groß.

Für mein jetziges Gelege baute ich mir einen Gerdkasten.



Dieses Becken besteht vorne aus einer feinen Matte, danach sieht man meine Pumpe, da ich keine Sauerstoffpumpe mehr über hatte, danach die eingeklebte Trennwand und das Becken.
Das Becken ist ca. 30 cm x 20 cm und ca. 20 cm tief, etwa 10 Liter, also wesentlich mehr als meine EHKs. Ich habe in meinem Gerdkasten Kies und Pflanzen da ich im Forum gelesen habe das dies bessere wäre.
Da dies nun ein Test ist kann ich über Kies und keinen Kies im Gerdkasten noch keine positiven oder negativen Aussagen treffen.


Hier ein kleiner Einblick in meinen Gerdkasten.



Hier kann man sehr schön meine kleinen sehen, wenn man sie findet.
Diese sind nun ca. 2 Wochen alt und ich denke oder hoffe das ich nun keine Ausfälle mehr habe.
Als Futter für die kleinen verwende ich Flockenfutter und viertel der Futtertabletten.

Wichtig für Anfänger wie mich, man muss erst Füttern wenn der Dottersack aufgebraucht ist. Meine kleinen haben erst angefangen zu fressen als der Dottersack ganz weg war.

Wasserwechsel mache ich aktuell durch den Gerdkasten nur 1 x die Woche zu ca.20-30 % jedoch lasse ich mir Zeit mit dem befüllen des Beckens, damit die Temperatur nicht zu weit absinkt.

Die Tiere habe ich nach ca. 6 Wochen nach dem Schlup dann aus dem Kasten herraus geholt. Es haben fast alle überlebt, habe leider 1 Verlust , also satt Nachwuchs.

Die Tiere waren nach den 6 Wochen ca. 2 - 2,5 cm gross und zeigten unterschiedliche Farben.
Die grössten Fische sind schön "gelb" und die kleinen noch weiss, jedoch nach weiteren 2 Wochen wurden auch diese gelb.

Bisher laichten die Tiere immer nur in der gleichen Höhle ab und das Weibchen immer nur mit dem selben Männchen.

Text und Bilder von Fischfreund22
Schlüsselwörter: Ancistrus L144 Gelb-Schwarzauge Zucht



Powered by: ReviewPost PHP vB3 Enhanced
Copyright 2003 All Enthusiast, Inc.


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:24 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2019 L-Welse.com | Impressum