L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Ernährung der Fische
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Ernährung der Fische Wie füttere ich meine Welse und Beifische richtig?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.10.2003, 09:17   #1
mainframe
L-Wels
 
Benutzerbild von mainframe
 
Registriert seit: 03.09.2003
Beiträge: 269
Hallo,

da oft nach Gemüsefütterung gefragt wird, liste ich einfach mal meine Erfahrungen damit auf.

Algenblätter (Sushi) aus der Asiaabteilung von Supermärkten sind sehr beliebt.

Blumenkohl (Karfiol), roh wird er nicht gern genommen, nach ein paar Minuten in der Mikrowelle wird er aber akzeptiert. Nur kleine Mengen, sonst stinkt das Wasser

Brennesseln getrocknet und kurz überbrüht wird von allen angenommen. Ganz besonders beliebt sind sie bei Garnelen.

Brokkoli, roh wird er vom Ancistrus normalus sehr gern genommen, ebenso von den Red Brunos. Die L 200 nehmen ihn nur weichgekocht.

Erbsen (Tiefkühl- oder Dosenware), aus der Schale gedrückt, sind recht beliebt.

Gurke, roh und gut abgewaschen ist sehr beliebt.

Karotte wird roh nur sehr zögerlich genommen, weich gekocht schon eher, ist aber nicht sonderlich beliebt.

Kartoffeln wurden roh anfangs nicht beachtet, nach mehreren Versuchen aber immer beliebter, auch bei den L 200

Kopfsalat, kurz überbrüht wird unterschiedlich gern genommen. Möglicherweise liegt das am veränderlichen Nitratgehalt des Salats.

Löwenzahn wird nur genommen, wenns nix anderes gibt. Am ehesten von den Brunos.

Maiskörner (Dosenware) kurz aus der Schale gedrückt werden gut angenommen

Melone, sowohl Honigmelone wie auch Wassermelone. ist sehr begehrt. Ich gebe immer die Schale mit noch etwas Fruchfleisch daran.

Paprika ist bei meinen Welsen roh verfüttert der absolute Renner. Allerdings nimmt die Beliebtheit von Gelb über Rot nach Grün ab.

Romanasalat, wird bei uns oft als Salatherzen angeboten und ist kurz überbrüht sehr beliebt.

Rosenkohl ist sehr beliebt, sowohl gefrostet und roh, als auch weichgekocht. Sogar die L 75 habe ich schon an Rosenkohl beobachten können.

Ruccola, nicht so sehr beliebt, wie Löwenzahn

Spinat, kurz überbrüht wird von allen gern genommen, auch von Skalaren. Sowohl frischer Blattspinat, als auch kleingehackte Tiefkühlware (ohne Rahm).

Vogelmiere aus dem Garten ist auch recht beliebt, sowohl roh, wie auch überbrüht.

Zucchini sind roh und gut abgewachen sehr beliebt.

Alle meine Welse, auch die Panzerwelse, lieben ein selbstgemachtes Futter, das aus kleingehacktem Spinat, Brennesseln, und etwas gefrosteten Daphnien besteht. Das Gemüse wird dazu weichgedünstet, passiert, die Daphnien werden untergerührt . Dann binde ich das Ganze mit Gelatine ab, fülle es in Tiefkühltüten, streiche es dünn glatt und froste es ein. Lässt sich dann auch gefrostet leicht in Stücke brechen und gut verfüttern.

Wahrscheinlich habe ich die ein oder andere Futtersorte noch vergessen. Wem fällt noch etwas ein?
Mich würde auch sehr interessieren was andere für Erfahrungen mit den einzelnen Gemüsesorten gemacht haben.

Viele Grüsse
Trixie
mainframe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 09:26   #2
Norman
Wels-Punk
 
Benutzerbild von Norman
 
Registriert seit: 25.02.2003
Beiträge: 1.757
Images: 2
Hi,

Romanesco steht in der Fav-Liste recht weit vorn bei meinen Fischen. Noch vor Blumenkohl und Brokkoli.

Rosenkohl finden ebenso wie den Romanesco alle super. Auch die ausgewachsenen L260.

Brennessel, Löwenzahn und auch Salat werden nur von den Sturisomas und Hemiloricarias genommen.

Das festere Futter (wie Rosenkohl, Romanesco, usw.) koche ich immer und das andere weichere Futter (Löwenzahn usw.) überbrühe ich auch immer. Roh gibts nichts.

mfg
Norman
__________________
www.loricariinae.com
Norman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2003, 09:35   #3
moonflower
Alte Motze
 
Benutzerbild von moonflower
 
Registriert seit: 03.03.2003
Beiträge: 1.407
als kleine variante:

ich überbrühe nichts, die sachen die roh nicht gefressen werden friere ich ein und gebe dann tiefgefrohren ins aquarium

dadurch werden sie beim auftauen auch weicher und gehen leichter unter

für junge sturisoma friere ich jetzt auch löwenzahnblätter in dosen ein, dann kann man sie einzeln entnehmen

kürbis kann man auch verfüttern (überbrüht, frisch oder eingefroren) ist bei meinen aber nicht sooooo der renner

kleine stücke banane werden ab und an auch gerne von den panaque genommen

apfel ist ebenso wie melone sehr beliebt

zusatz: karotten eignen sich in allen formen hervorragend um schnecken (vor allem posthornschnecken) anzulocken und dann problemlos abzusammeln
moonflower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2003, 11:54   #4
Shamea*
Welspapa
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 188
ja Apfel fressen unsere auch wie doof.. grüne Paprika wird kaum genommen, gelb ist okay aber rot der Renner.....
Erben sowieso.. Möhren garnicht.. gehen sie nicht ran.. Kartoffel wird geraspelt das die Fetzen fliegen.. Eisbergsalat ebenfalls... Rosenkohl nur überbrüht...
naja sie haben so ihre Eigenheiten
__________________
<span style='font-size:8pt;line-height:100%'> ~~ You can't free a fish from water ~~</span>
Shamea* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2003, 12:02   #5
gong1979
Sir Glocke
 
Registriert seit: 04.06.2003
Beiträge: 529
Hallo,

ich habe bisher nur Zuchini, Gurken und Salat ausprobiert. Wird von den Welsen gerne gefuttert.

Gruß

Matthias
gong1979 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2003, 16:43   #6
Alexander
Welspapa
 
Benutzerbild von Alexander
 
Registriert seit: 24.08.2003
Beiträge: 151
Also ich habe auch erst Paprika, Gurke und Spinat ausprobiert. Aber Spinat wird am liebsten gemocht.
Alexander
P.S ich teste gerade so rum was gerne und was nicht gemocht wird und zumindest die Paprika war nicht so der Renner.
__________________
MFG Alexander


Meine kleine Aquariumwebsite
Alexander ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2003, 12:45   #7
L46
Jungwels
 
Registriert seit: 30.10.2003
Beiträge: 30
Hallo @all
Habt ihr schon mal was gefrorenes in AQ reingeworfen? Habt ihr da irgendwelche erfahrungen? Oder konnen da meine Welse krank werden?
MFG
Sebastian :l46:
L46 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2003, 12:53   #8
moonflower
Alte Motze
 
Benutzerbild von moonflower
 
Registriert seit: 03.03.2003
Beiträge: 1.407
ja ich werf die gemüsesachen immer tiefgefroren rein

sobald das zeug aufgetaut ist sinkt es dann ab und wird von den welsen gefressen
krank werden können sie davon nicht

:hi:
moonflower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2003, 22:04   #9
Shamea*
Welspapa
 
Registriert seit: 13.08.2003
Beiträge: 188
die Erbsen sind bei mir auch immer TK das macht denen nix.. den Rosenkohl wollen sie halt überbrüht... aber bis jetzt hat keine TK was gemacht
__________________
<span style='font-size:8pt;line-height:100%'> ~~ You can't free a fish from water ~~</span>
Shamea* ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.10.2003, 23:38   #10
Gerhard
Babywels
 
Registriert seit: 31.10.2003
Beiträge: 6
Hi!

Bevor ich jetzt etwas falsch verstanden haben, frage ich lieber nochmals nach:

Also ich habe zB cory julli, sterbei, metae, pandapanzerwelse etc. All denen kann ich zB bedenkenlos ein Stück Gurke geben?

Wie genau. Roh? Soll man die grüne Schale entfernen, oder gleich so geben? Wieviel würdet ihr geben???

VIELEN DANK! :kltsch:
Gerhard ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:00 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum