L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.09.2019, 09:02   #1
Bernhard82
Babywels
 
Registriert seit: 06.09.2019
Beiträge: 6
L200 low fin

Hallo
Seit einigen Monaten beschäftige ich mich mit der Haltung von diesen
interessanten Welsen. Drei größere Tiere (16–20cm) schwimmen schon seit Jahren in meiner kleinen Anlage in verschiedene Becken und wurden vor einigen Wochen in einem 200/60/60cm Aquarium zusammen gesetzt.
Das Becken wird über einen HMF über die rechte Seite gefiltert, mittels zwei Luftheber, und über die Zentralheizung des Hauses beheizt.
Zusätzlich befindet sich noch eine Strömungspumpe mit 4000l/h im Aquarium.
Das Becken ist mit größeren Wurzeln und unterschiedlichen Tonröhren eingerichtet.
Temperatur im Tagesmittel so 27–28 Grad, in der Nacht wird nicht geheizt, da fällt sie um ca. 1–2 Grad ab.
PH Wert aus der Leitung 6,8 und der Leitwert ist im Becken ~260 mS.
Gefüttert wird eigentlich alles durch die Bank, verschiedenen Tabletten, Gurke, Zucchini, Granulat mehrmals wöchentlich auch Frostfutter...

Seit zwei Wochen wurde ein weiteres Becken mit kleinen l200 eingerichtet. 100/50/40cm, Steinaufbauten, Wurzeln, HMF. Wasserwerte, Temperatur gleich.
Nur wollen die Tiere (6–7cm) in dem Becken nicht richtig fressen...
Bitte um euren Rat!

lG Bernhard

Geändert von Bernhard82 (08.09.2019 um 09:03 Uhr). Grund: Fehler
Bernhard82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 09:25   #2
Bernhard82
Babywels
 
Registriert seit: 06.09.2019
Beiträge: 6
Schlechtes Bild
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg FECE820B-2220-4F4B-B814-30158120DB1A.jpeg (34,8 KB, 23x aufgerufen)
Bernhard82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 12:25   #3
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 5.669
Images: 500
Hi Bernhard

Da das Becken noch frisch ist, solltest du viel mehr Wasser wechseln und auf
die Wasserwerte achten. Gerade in Bezug auf Nitrit.
Wenn es um das Eingewöhnen neuer Tiere geht, brauchen sie meist eine Zeit, um
sich einzugewöhnen. Gerade jüngere Tiere verstecken sich noch häufiger und sind schreckhafter.
Das Becken sollte auch nicht zu hell eingerichtet oder beleuchtet sein.
Was nun das Futter angeht, hat es den Vorteil, etwas von dem Futter anzubieten,
das sie beim Vorbesitzer schon bekommen hatten.
Dann hat man mehr Zeit, sie an neues Futter zu gewöhnen.
Futter mit vielen Lockstoffen bringen die Tiere eigentlich schnell ans Futter.
Bei Welsen, die auch pflanzlische Kost mögen, ist es bei der Eingewöhnung von Vorteil,
rohe Kartoffelwürfel im Becken zu verteilen, so dass sie nachts und wenn es ruhig ist
etwas zum Fressen haben. Das klappt eigentlich immer sehr gut.
Nur sind nicht immer alle Kartoffelsorten gleich beliebt.
Wenn die Kartoffeln auftreiben, werden sie nicht angenommen und sollten entfernt werden.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 15:07   #4
Bernhard82
Babywels
 
Registriert seit: 06.09.2019
Beiträge: 6
Hallo Ralf

Danke für die Antwort! Das Becken wurde nur umgestaltet, der HMF läuft schon Jahre, daher passen die Werte. Im 200 Liter Becken mache ich ein mal die Woche ~40% WW, meist am WE. Futterreste werden täglich abgesaugt.
Beleuchtung läuft im 200er keine, schalte ich nur zum WW an um besser zu sehen.
Was mich nur etwas irritiert ist die Tatsache das sich zwei kleine, 7–8 cm, Welse
die vor einigen Wochen direkt ins 700er einzog, und vom gleichen Händler stammten, innerhalb weniger Tage aktiv an jeder Fütterung teilnahmen.
Die 8 Neuen im kleinen Becken leider nicht. Alle bekommen das gleiche.

Meine ersten L200 sind damals als „Resteverwerter“ ( bitte steinigt mich nicht)
in meine Aufzuchtbecken, mit kleinen Rochen, eingezogen und haben durch die Bank alles verputzt was so rein kam...

lG Bernhard
Bernhard82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2019, 15:24   #5
Bernhard82
Babywels
 
Registriert seit: 06.09.2019
Beiträge: 6
L200 low Fin Becken
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpeg 1BE544CD-36C7-483F-8253-8C9A5AE4E39E.jpeg (27,3 KB, 16x aufgerufen)
Dateityp: jpeg F2F88BBC-C930-4DA3-B6FD-09EBA8FCBF59.jpeg (31,9 KB, 12x aufgerufen)
Dateityp: jpeg 782DED76-AF93-4343-89A6-1FED8E592E0A.jpeg (25,2 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpeg 22CDFFC0-BF07-4366-A759-9AC07BCA7B3F.jpeg (22,8 KB, 8x aufgerufen)
Dateityp: jpeg 4E99D294-AFBB-46E3-9E0A-57E7992515AB.jpeg (17,7 KB, 9x aufgerufen)
Bernhard82 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 19:54   #6
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 5.669
Images: 500
Hi Bernhard

Zitat:
innerhalb weniger Tage aktiv an jeder Fütterung teilnahmen.
Die 8 Neuen im kleinen Becken leider nicht.
Dafür gibt es eine einfache Erklärung.
Es liegt an den Beifischen. Wenn im Becken Fische sind, die keine
Hektik und Scheu zeigen, überträgt sich dieses auf die neuen Welse.
Wenn der Altbesatz gleich ans Futter geht und keinerlei Scheu zeigt,
kommen neue Welse viel schneller aus der Deckung, da sie es für sicher halten.
Ich habe häufig Skalare in den Becken, in die neue Welse eingesetzt werden.
Die Skalare zeigen keine Scheu und sind immer verfressen.
Das klappt immer sehr gut, nur habe ich auch etliche Becken, um die Skalare
später umzusetzen.
Den einen oder anderen stört es, wenn die Skalare später mal einzelne Nachzuchten verspeisen.
An die Kartoffeln gehen die Skalare auch nicht ran, also Futter bleibt über und
man sollte bei Welsen auch ruhig nachts etwas Futter zugeben.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 19:54   #7
raffi
Welspapa
 
Registriert seit: 02.12.2014
Beiträge: 104
Images: 35
Hallo!
Tolle Becken!
Ich würde mich über ein paar Bilder der 3 großen L 200 freuen.
Die Zurückhaltung der kleineren schließe ich darauf zurück, dass sie unter sich sind. Du hattest ja geschrieben, dass einige kleinere, als sie mit den 3 großen im Becken waren, recht gut ans Futter gegangen sind.
Ich pflege seit einigen Jahren eine 7er Gruppe. Denke so 16-18 cm haben die Tiere.
Gruß
Raphael
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 50C608A6-3888-45D4-833B-2DC0AAC83D7A.jpg (12,8 KB, 13x aufgerufen)
raffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 19:57   #8
raffi
Welspapa
 
Registriert seit: 02.12.2014
Beiträge: 104
Images: 35
Danke Ralf, gemeint habe ich es so wie du.
Du hast es aber definitiv besser umschrieben!
raffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 20:06   #9
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 5.669
Images: 500
Hi Raphael

Da war ich wohl eine Sekunde schneller, ist eigentlich eher selten.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2019, 20:14   #10
Bernhard82
Babywels
 
Registriert seit: 06.09.2019
Beiträge: 6
Hallo

Danke für die Tipps! Ich werd es möglicherweise mit neonsalmler als Beifische
versuchen. Oder ein Trupp Panzerwelse? Mal sehen...
An größeren Becken, auch für ausgewachsene Altum, mangelt es mir nicht
Bei mir stehen Becken von 200 – 3600l, alles zusammen ca. 9000liter.

Wobei es anscheinend mit Kartoffelstücken langsam anfängt zu funktionieren.
Wenn alle kleinen L200 fressen bin ich beruhigt.

Bilder der drei großen Welse werde ich die Tage versuchen... ich bin leider kein guter Fotograf.

lG Bernhard
Bernhard82 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:36 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum