L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Südamerika - sonstige Welse
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Südamerika - sonstige Welse Südamerikanische Welse anderer Familien.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.01.2016, 09:48   #1
TorpedoMonheim
Babywels
 
Benutzerbild von TorpedoMonheim
 
Registriert seit: 27.09.2014
Beiträge: 5
Frage L400 er Gruppe auf einmal aktiv

Hallo in die Runde,

Uns fällt seit einiger Zeit, ein etwas "merkwürdiges" Verhalten bei unseren 400ern auf.
Die Welse leben seit Okt. 14 bei uns in einem 300L Becken. Eingerichtet mit Sand als Bodengrund, vielen Wurzeln, jede Menge Welshöhlen aus Ton und Schiefer und nur ganz minimale Bepflanzung (Ableger aus Gesellschaftsbecken).
Gefiltert wird über einen Eheim Außenfilter, Ausströmer macht Wellen auf der Oberfläche. Zusätzlich läuft noch eine Membranpumpe mit Sprudelstein. Neben beim Auströmer der Pumpe hängt ein "Nylonsack" mit Torf.
Wasserwerte: PH 7,5 / GH 13 / KH 7,5 / NO2 nicht nachweisbar / NO3 bei 20/ Temp. 28°C
Besatz des Beckens: Gruppe L400 (versch. Alters), 7 Panzerwelse, 20 Zitronensalmler

Denke das war erstmal das wichtigste zum Becken, jetzt zu den auffälligkeiten!

Im Dezember (kurz nach Nikolaus), sind bei uns die 20 Zitronensalmler eingezogen (klein und friedlich). Da unsere Welse bis dahin immer sehr sehr versteckt lebten und wir eigentlich fast nur die Schwanzflossen gesehen haben, wollten wir ein wenig mehr leben im Becken haben!
Kurz nach dem Einzug konnten wir auf einmal feststellen, das die Welse sich plötzlich (während das Licht noch an ist) an den Futtertabletten zeigen. Wir uns natürlich gefreut unsere Welse auch mal zu sehen. Aber das ist noch nicht alles.....seit ca. 14 Tagen sind sie sehr aktiv geworden...kaum noch in den Höhlen, sitzen auf den Wurzeln, hängen an den Scheiben und sind kaum noch scheu...ok wenn man sich zu schnell bewegt schwimmen sie noch weg...

Jetzt unsere Frage....Kann es mit den Salmlern zusammenhängen, das die Welse auf einmal aktiv geworden sind? Ansonsten ist alles wie immer, also nichts verändert im Becken und die Salmler und Panzerwelse zeigen auch keine Auffälligkeiten!
Genug zu fressen bekommen sie auch, jeden Abend kurz bevor das Licht ausgeht ein bisschen Granulat und Futtertabletten! Die Salmler bekommen Flockenfutter und gehen an die Tabletten oder so auch nicht ran!

Ich würde mich über eine Antwort, Anregung, Tipps, Erfahrungen freuen!

LG
Carina
TorpedoMonheim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.01.2016, 17:58   #2
Julian
Wels
 
Registriert seit: 05.12.2014
Beiträge: 78
Hallo Carina,
Ja das liegt an den Salmlern. Die Welse beobachten diese und merken so ob eine Gefahr droht und sind somit auch zutraulicher. Wenn die salmler unruhig werden ziehen die Welse sich zurück.
Gruß Julian
Julian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2016, 07:06   #3
fish77
Wels
 
Registriert seit: 31.12.2012
Beiträge: 65
Hallo Carina,

natürlich mag es sein, das die Welse durch die ständige Bewegung im Becken ihre Scheue verlieren. Ob sie allerdings , wie von meinem Vorredner beschrieben, das verhalten der Salmler studieren und mit drohenden Gefahren in Verbindung bringen können, mag ich zu bezweifeln!

Den Hauptgrund für das Verhalten hast du schon selbst genannt. Flockenfutter für die Salmler welches sich zweifellos im Becken verteilt , überall ablagert und so willkommene "Häppchen" für die Welse bildet wonach die Tiere dann suchen.

LG Tom
fish77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2016, 08:59   #4
flh1200
Jungwels
 
Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 48
Hallo Carina,
nachdem auch L400 habe (semiadult) würde es mich freuen wenn Du vielleicht ein par Fotos Deiner Jungs/Mädels posten könntest da sie jetzt nun mehr aktiv sind. Meine sind derzeit noch in einem Gesellschaftsbecken (unter anderem auch mit Zitronensalmlern) zeigen aber nur während der abendlichen Fütterung den Bedarf sich kurz zu zeigen.....
LG
Max
flh1200 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2016, 07:42   #5
TorpedoMonheim
Babywels
 
Benutzerbild von TorpedoMonheim
 
Registriert seit: 27.09.2014
Beiträge: 5
Hallo und Guten Morgen...
Ich danke erst einmal vorab für die Antworten...und ich muss sagen, LEIDER waren nicht nur die Salmler der Grund für ein aktiveres Auftreten.
Nach einigen Recherchen im Netz und Tests im Becken, haben wir bemerkt das es im Sand einige Stellen gab, die gegammelt haben...Ich sagn nur fauliger über stinkender Geruch und Bläschen die aufstiegen, wenn man mit einem Stäbchen in den Bodengrund gepiekst hat!
Wir haben SOFORT gehandelt...der Bodengrund wurde umgehend entfernt und ein großer Wasserwechsel gemacht! Gott sei Dank haben wir es noch rechtzeitig bemerkt, wir hatten KEINE VERLUSTE!!!
Die Welse zeigen sich zwar immer noch (am Boden), ABER jetzt so wie es sich "gehört". Liegen vor den Höhlen und sobald sich jmd zu schnell bewegt sind sie in der Höhle!
Am Mittwoch kommt neuer ganz feiner schwarzer Kies in Verbindung mit einem weiteren WW rein...Hoffen dann haben wir es soweit überstanden und können uns wieder freuen, wenn wir ins AQ schauen!

LG
Carina

P.S.: Habe mal 3 Bilder angehängt!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg l-wels1.jpg (100,8 KB, 21x aufgerufen)
Dateityp: jpg l-wels2.jpg (66,2 KB, 15x aufgerufen)
Dateityp: jpg l-wels3.jpg (87,2 KB, 26x aufgerufen)

Geändert von TorpedoMonheim (17.01.2016 um 07:49 Uhr).
TorpedoMonheim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2016, 08:27   #6
Zero0000
Babywels
 
Registriert seit: 04.01.2008
Beiträge: 18
Hallo Max,

wie lange sind die Tiere schon im Becken? Meine ausgewachsenen L400 brauchen immer sehr lange bei Beckenwechsel. Erstmal wird 1 Monat tagsüber gar nicht gegessen, danach nur sehr schüchtern. Nach einen halben Jahr jagen sie dann auch wieder jeden Futterkrümmel hinterher. Natürlich verschwinden auch sie bei zuviel Bewegung vor dem Becken. Hier spielt natürlich auch der Lichteinfall eine Rolle.

Anders sieht es bei Jungtieren aus! Diese sind quasi immer unterwegs auf der Suche nach Essen und lassen sich von nichts erschrecken.





@Carina Schön das alles gut ausgegangen ist
__________________
Grüße
Sebastian

L46, L134, L201 "BigSpot", L400
Corydoras adolfoi, Corydoras sterbai, Corydoras sp. Black Venezuela, Corydoras brevirostris
Zero0000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2016, 09:05   #7
TorpedoMonheim
Babywels
 
Benutzerbild von TorpedoMonheim
 
Registriert seit: 27.09.2014
Beiträge: 5
Hallo Sebastian,
Schöne Tierchen hast du da!

Och beim Futtern sind unsere Welse eigentlich immer recht schnell bei der Sache! Zumindest bei den Welstabletten! Alles andere wird nach und nach vertilgt, wie z.b. Mückenlarven, Granulat usw. Da scheinen sie nicht ganz so heiß drauf zu sein!

Die ersten sind als Jungtiere (ca.3-3,5cm) im Oktober 2014 bei uns eingezogen. Einige Monate später haben wir von einem Bekannten nochmal 2 Adulte Welse bekommen.

Der Lichteinfall ist bei uns nicht sehr stark (vom Tageslicht)...AQ steht im Schlafzimmer und vor dem Fenster ist viel Gebüsch und Bäume, so das keine direkte Sonneneinstrahlung ist!
Als Beleuchtung haben wir nur eine T8 Röhre von 60cm...fragt mich jetzt gerad nicht wieviel Watt...aber auf jedenfall ist eine Hälfte des Becken warmweiß beleuchtet, aber nicht übertrieben hell...die andere Hälfte des Becken ist fast ganz dunkel!
Ich werde mal ein Foto posten...sobald der neue Kies im Becken ist!!!


Achso noch was....bei uns zeigen sich die adulten Welse von Anfang an viel mehr als die jüngeren Welse...

LG
Carina
TorpedoMonheim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.01.2016, 08:45   #8
Zero0000
Babywels
 
Registriert seit: 04.01.2008
Beiträge: 18
Hi Carina,
ich meinte mit meinem Post eigentlich auch Max , seine Tiere sind wohl etwas scheuer.

Der Unterschied beim Jungtierverhalten wird daran liegen das es bei Dir ein Gesellschaftsbecken und bei mir Artenbecken sind.
__________________
Grüße
Sebastian

L46, L134, L201 "BigSpot", L400
Corydoras adolfoi, Corydoras sterbai, Corydoras sp. Black Venezuela, Corydoras brevirostris
Zero0000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2016, 19:34   #9
flh1200
Jungwels
 
Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 48
Hallo Sebastian,
Nachdem bei mir auch noch L204 u. L259 (neben L75) im Becken sind - die sehr dominant sind, wird das wohl der Grund sein.
In 2 Wochen kommt dann ein Rack mit 3x 200 in Betrieb - dann bekommen sie ihr Artbecken. ...
Ciao
Max
flh1200 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2016, 19:38   #10
flh1200
Jungwels
 
Registriert seit: 01.01.2015
Beiträge: 48
Caritas,
du hast uns leider nicht mitgeteilt inwieweit sich die Wasserwerte geändert hatten.
Danke
Max
flh1200 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hypancistrus zebra / L046 sehr aktiv--Brautschau? mareo Loricariidae 1 28.05.2011 13:42
.Biete L400 adult (Zucht)Gruppe + NZ in Braunschweig Tritonus Privat: Tiere abzugeben 1 03.09.2010 13:36
[Biete:] L400 Gruppe Stefan Privat: Tiere abzugeben 0 24.12.2006 12:49


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:40 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum