L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Ernährung der Fische
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Ernährung der Fische Wie füttere ich meine Welse und Beifische richtig?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.07.2011, 20:03   #31
TobiN
Welspapa
 
Benutzerbild von TobiN
 
Registriert seit: 16.05.2011
Beiträge: 116
Hey interessanter Thread!
Ich hab auch vor die ersten 2 Augustwochen in Urlaub zu fahren und mir die Sonne aufn Bauch scheinen lassen Aaaber will natürlich nicht dass meine Welse derzeit (auch) Bauch nach oben im Becken schwimmen...
Ich würde normalerweise einfach nicht füttern, das packen die ohne Probleme für 2 Wochen. Mach mir nur Gedanken, weil in meinem 112l-Becken neben 4 ausgewachsenen auch ein paar halbwüchsige L46 mit ca 4-5cm rumschwimmen...Ob die das auch so locker packen? Dazu kommt auch, dass das Becken nicht das Größte ist und sich dementsprechend meiner Meinung nach auch weniger Mulm, der auch als Nahrungsquelle diengt, ablagert wie in größeren Becken...
Gruß Tobi
TobiN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2012, 13:05   #32
lucky991
Babywels
 
Registriert seit: 29.02.2012
Beiträge: 18
Grässlin Rondomatic - Erfahrungen

Hallo Leute,
nachdem ich mir unter anderem auch hier Tipps geholt habe wie man es im Urlaub mit dem Füttern machen kann möchte ich mal meine Erfahrungen schildern.

Ich war 2 Wochen im Urlaub und hatte mir für diese zwei Wochen 2x den Grässlin Rondomatic 400 gekauft.
Ich stellte ihn wie beschrieben ein und hatte auch noch ein paar Tage zum Testen. Zuerst war es leider so, dass bei der Fütterungszeit Ungenauigkeiten auftraten und ich schon anfing mir Sorgen zu machen. Auch beim Auslösen gab es Ungereimtheiten, sodass ich meine Aquarien mit einem nicht ganz wohligen Gefühl hinterlies.
Die Futterautomaten waren mit verschiedenen Tabletten und auch Flockenfutter ausgestattet, da ich in dem einen Becken ja auch Kupfersalmler habe.

14 Tage später...

Ich betrat das Haus und sah bei den beiden Aquarien sofort. Alle meine Befürchtungen waren grundlos. Der Automat hatte immer ausgelöst und alles Futter war im Becken verschwunden. Auch von der Menge war es wohl richtig, denn alles war aufgefressen worden.
Die Unregelmäßigkeiten waren wohl auch ganz normal. Das kann man zumindest in der Beschreibung vom Grässlin lesen.


Ich kann also nun nach dem Praxistest uneingeschränkte Empfehlung für diesen Futterautomaten aussprechen. Ich habe gehört, dass der Futterautomat nicht mehr hergestellt wird. Also würde ich falls sich jemand überlegt ihn zu kaufen es möglichst bald tun.

Achja noch eine Sache. Ich hatte von Problemen mit dem Flockenfutter gelesen und auch das bereitete mir keine Probleme. Ich habe das Flockenfutter einfach ein wenig zerbröselt und dann in den Automaten gegeben. Auch wenn manchmal kleine Reste in einer Schale übrigblieben so war es doch so, dass der überwiegende Teil nach unten ins Wasser fiel und gefressen werden konnte.

Ich hoffe, dass dieser Erfahrungsbericht manch einem hier weiterhilft und er im Urlaub so keine Ängste haben muss.

Viele Grüße
Finn
lucky991 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:05 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum