L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Aquaristik allgemein
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Aquaristik allgemein Alle Bereiche, die nicht durch andere Foren abgedeckt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.06.2004, 14:11   #1
O`neil
Wels
 
Benutzerbild von O`neil
 
Registriert seit: 08.05.2004
Beiträge: 85
Hallo liebe Leut :hi:

ich hab mir mal überlegt einen Aussenfilter selber zu bauen( mit 2. Pumpen für zusätzliche nitrit/nitrat Filterung) Soweit so gut nur
:schäm: WAS NEHME ICH ALS FILTERMATERIAL FÜR DEN NITRIT FILTER ??Das material sollte möglichst günstig und überall erhältlich sein**
Habt ihr eine Idee Oder schn einen Nitritfilter selber gemacht?? würde mich freuen von euch zu Hören :hp:


mfg O´Neil
__________________
http://www.zebrabalu.q27.de
O`neil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2004, 15:02   #2
Walla
Kalendermacher
 
Benutzerbild von Walla
 
Registriert seit: 25.10.2003
Beiträge: 2.168
Images: 8
Hallöchen O´Neil,

Nitrit und Nitrat werden von Bakterien umgewandelt, hier ist es wichtig, daß der Filter ein entsprechendes Substrat hat, wo sich die Bakterien halten können. Heute benutze ich den HMF, früher verwendete ich sogenannte Biofilter, welche aus zwei Kammern bestanden und mit Vulkangestein gefüllt waren. Ist schon ein tolles und ausgeklügeltes System.

Den Filter mußt Du Dir folgendermaßen vorstellen: ein Behälter, welcher mit einer Trennwand, in der Mitte, versehen ist. Diese Trennwand geht etwa bis 20mm über den Bodengrund, sodaß unten das Wasser von der einen zur anderen Seite durchlaufen kann.

Das Wasser läuft nun mittels Heberohr vom Aquarium in die erste Hälfte des Biofilters. Auf dem Vulkangestein der ersten Kammer hatte ich eine ca. 20mm dicke Filterwatteschicht, wo die groben Schmutzteilchen hängen blieben. Diese kann für Reinigungszwecke leicht entnommen, gereinigt oder ausgetauscht werden. Von der zweiten kammer wurde dann das Wasser mittels einer Turbelle zurück ins Aquarium befördert.

Dieses System funzt ganz gut. Ich hatte es damals an meinem Becken mit Erdfressern dran und es traten keine Probleme mit Wasserwerten auf.

Gruß Wulf
__________________
Welsfreunde treffen sich im IG-BSSW e.V.

Die 6. L-Wels-Tage finden im Jahr 2019 statt.
Tritt dem BSSW bei. Denn es lohnt sich

Näheres unter:
http://www.ig-bssw.org/gruppe-welse/l-wels-tage/
Walla ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:31 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum