L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Welse > Loricariidae
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Loricariidae Alle L-Welse mit und ohne Nummer von Acanthicus bis Zonancistrus

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.01.2005, 17:49   #1
C. O.
Welspapa
 
Benutzerbild von C. O.
 
Registriert seit: 24.07.2004
Beiträge: 100
Ancistrus ranunculus L034 - L107 / L184 - Ancistrus dolichopterus L183

Hallo,

in meinem 110-Liter-Becken leben momentan, neben meinem Knurrenden Gurami-Nachwuchs (Labyrinthfische), der hauptsächlich in der oberen und mittleren Wasserregion anzutreffen ist, zehn Corydoras arcuatus und ein Panaqolus sp. (7 cm, L=?).

Nun will ich mir noch eine Ancistrus-Art dazukaufen.
Mein Favorit ist der bizarr aussehende Ancistrus ranunculus (L34), der mir schon mal beim Durchblättern des Aqualogs ins Auge stach.

Der L107/L184 steht auch ganz oben auf meiner Wunschliste.
Aber beide Arten zusammen zu halten wäre wohl Quatsch in einem 80 cm-Becken, sodass ich mich auf eine Art beschränken sollte.

Den L183 könnte ich mir als Pflegling auch noch vorstellen.

Wie groß sind die Unterschiede der genannten Ancistrus-Arten in Bezug auf Ansprüche, Haltung, Aggressivität etc.?

Im Forum habe ich einerseits gelesen, dass die Ranunculus-Halter total begeistert von diesem Fisch sind. Was ist das Besondere an dieser Art, neben dem Aussehen?
Andererseits soll er schwer einzugewöhnen sein, wie immer wieder zu lesen ist. Einen gerade eingeführten L34 würde ich mir garnicht zutrauen.
Aber bei meinem Händler schwimmt seit geraumer Zeit ein Ranunculus-Pärchen rum, sodass ich denke, dass die Eingewöhnung leichter fallen sollte. Der Verkäufer meinte, er hätte die Fische von einem Stammkunden, der die L34 züchtet :?: . Die Tiere dürften schon 8-10 cm lang sein. Ich kann mich aber auch täuschen, ich kann die Größen beim Händler immer so schwer einschätzen :schäm: .

Außerdem habe ich die Möglichkeit, von Privat an ein Pärchen Rote Hexenwelse zu kommen.
Könnte ich die dann ohne Probleme noch mit dazu setzen?
Ich habe noch nie Hexen gepflegt.

Viele Grüße
Christian

P.S.: Im Becken ist eine große Wurzel (mind. 40 cm lang) mit vielen Versteckmöglichkeiten.
Ich werde noch Tonhöhlen und Schieferplatten ins Becken tun, gegebenfalls noch eine Pumpe.
Ich zeig euch mal ein Bild, damit Ihr Euch die "Zwei-Etagen-Wurzel" in etwa vorstellen könnt (in der unteren Etage halten sich überwiegend die Corys auf, wenn sie sich ausruhen). Es wurde allerdings kurz nach der Neueinrichtung gemacht, die Pflanzen sind natürlich gewachsen .
C. O. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Haltung von Ancistrus ranunculus (L034) zenfuu Loricariidae 9 18.09.2009 13:00
Suche Ancistrus sp. L107/L184 Daniel. Suche 0 23.02.2007 17:12
kreuzungsgefahr Ancistrus dolichopterus L183 / L184 ? goldenereiter Loricariidae 12 03.04.2005 09:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:56 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum