L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Aquaristik allgemein
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Aquaristik allgemein Alle Bereiche, die nicht durch andere Foren abgedeckt werden.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.08.2005, 21:34   #1
harryhirschxvii
Welspapa
 
Registriert seit: 22.07.2003
Beiträge: 170
Giftiges Laub

Hallo zusammen,
die Verwendung von Laub im Aquarium ist ja an sich nichts ungewöhnliches, insbesondere Buche und Eiche werden immer wieder genannt.
Ausserdem habe ich gelesen, dass auch das Laub von Obstbäumen geeignet sei, und auch Palmenwedel und Bananenblätter stünden hoch im Kurs. Und Seemandelbaumblätter sind ja sowieso angeblich das einzig Wahre - da braucht man ja fast kein Wasser mehr ;-) ...

Aber was ich wissen wollte: Gibt es auch schädliche Blätter? Habt Ihr schlechte Erfahrungen gemacht?
Wir haben beispielsweise einen Blutahorn - gerade bei roten Garnelen könnte doch das Verfüttern dieser Blätter die Farbe verstärken?
Oder wie ist es mit Platanen, Birken, Weiden, Kastanien und was es sonst noch so alles gibt. Efeu soll ja giftig sein - aber auch für Fische und Wirbellose? Weinblätter sind lecker - aber schmecken die (roh) auch den Tieren? Hat irgendwer schlechte Erfahrungen oder auch gute gemacht? Hat irgendwer eine Positiv- oder Negativliste der geeigneten Laubarten?

Hintergrund der Frage ist der: Ich bin ein fauler Mensch und für Buche und Eiche muss ich ins Auto steigen, die restlichen genannten habe ich quasi im Hof stehen, aber ich trau mich nicht so richtig.... Wollte eben mal nachfragen.

Ciao,
Tim

Geändert von harryhirschxvii (26.08.2005 um 06:16 Uhr).
harryhirschxvii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 06:03   #2
marion
Hexenmama
 
Benutzerbild von marion
 
Registriert seit: 20.01.2003
Beiträge: 1.289
hallo tim!

ausser buche,eiche und seemandelbaum verwende ich auch

kastanie
ahorn
birke
kastanie
weide

baba
marion
__________________
*** bitte mitteilungen an mich per e-mail und nicht als pn senden***

marion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 12:36   #3
Fischermans Friend
Welspapa
 
Benutzerbild von Fischermans Friend
 
Registriert seit: 19.08.2005
Beiträge: 134
Hi!

Bin ein relativ neuer Aquarianer also hier meine Frage: Wie verwendet ihr das Laub? Sammelt ihr das im Park und setzt es dann einfach ins AQ rein? Wird das von den Fischen gefressen?

mfg Alex
Fischermans Friend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 13:29   #4
marion
Hexenmama
 
Benutzerbild von marion
 
Registriert seit: 20.01.2003
Beiträge: 1.289
hallo alex!

nicht aus dem park
sondern aus einem möglichst autofernen wald

trocknen,trocken aufbewahren,und bei bedarf ab damit ins becken.
ich tus sicherheitshalber noch überbrühen.
manche fische fressen es,manche nicht.
kommt auf die fische an,die du hast.

baba
marion
__________________
*** bitte mitteilungen an mich per e-mail und nicht als pn senden***

marion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 17:42   #5
harryhirschxvii
Welspapa
 
Registriert seit: 22.07.2003
Beiträge: 170
Hi Marion,
danke für Deine Antwort!

Wie sieht es denn mit Zimmerpflanzen aus? Ich habe hier in der Ecke sowas stehen, das immer mal wieder Blätter abwirft, aber keine Ahnung, was das ist. Die Blätter sind längsgestreift, bis zu 50 cm lang, aber nur max 2 cm breit und am Ende spitzig. Kann man sowas reinwerfen?
Hat damit wer Erfahrung?

Ich habe bisher nur mit Erlenzapfen, Buche und Eiche gearbeitet. Ich habe die Blätter teilweise ausgekocht, teilweise nur gewaschen - und konnte keinen Unterschied feststellen.
Beim Kochen war das Wasser anschliessend schwarz. Gut oder nicht? Da ich aber keine negativen Erfahrungen mit den "unsterilisierten" Blättern gemacht habe, werde ich dies in Zukunft lassen.

Tim
harryhirschxvii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 17:59   #6
Acanthicus
Junger Hupfer
 
Benutzerbild von Acanthicus
 
Registriert seit: 13.12.2003
Beiträge: 5.809
Images: 2212
Hi,
hört sich nach einem Drachenbaum/Dracena an.
Mit Zimmerpflanzen würde ich nicht hantieren. Von vielen weiß ich sicher, dass sie giftig sind und bei manchen bin ich noch am probieren. Was sicherlich geht, ist die Efeutute, die kann man ja auch ins Aqua hängen.

Gruß Daniel
__________________
"L-Welse" : Angehörige der Familie Loricariidae, also auch die ohne L-Nummer(n)!
Acanthicus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2005, 19:42   #7
Waldi
Welspapa
 
Benutzerbild von Waldi
 
Registriert seit: 19.11.2004
Beiträge: 128
Hallo Daniel

Wie sicher kann man sich da sein? http://www.botanikus.de/?load=/Gift/efeur.html
Hab schon oft gehört das man Efeutute als Aquapflanze nehmen kann, aber noch nicht getraut.
Gibt ja auch einige Arten davon.

Gruß
WALDI
Waldi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2005, 10:31   #8
harryhirschxvii
Welspapa
 
Registriert seit: 22.07.2003
Beiträge: 170
Hi,
dann werde ich das mal lassen. Danke!
Wobei ich irgendwo gelesen habe, dass man mit der Efeutute vorsichtig sein muss, dass im Wasser keine Wurzeln abbrechen, da ansonsten Giftstoffe ins Becken kommen (könnten?).

Tim
harryhirschxvii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2005, 11:10   #9
marion
Hexenmama
 
Benutzerbild von marion
 
Registriert seit: 20.01.2003
Beiträge: 1.289
grüss dich!

habe efeutute in fast allen meinen becken.
ich lasse sie vorher in nem glasl wurzeln,und dann kommen sie rein,
meine fische knabbern drauf rum,manchmal zerbricht ein stängl aber bis jetzt ist nie was passiert.
bei mir wachsen sie sogar unter wasser weiter,inclusive neuen blättern

baba
marion
__________________
*** bitte mitteilungen an mich per e-mail und nicht als pn senden***

marion ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2005, 11:30   #10
welswaldi
Babywels
 
Benutzerbild von welswaldi
 
Registriert seit: 24.07.2005
Beiträge: 5
Rotes Gesicht

@ marion

Ehrlich gesagt habe ich das nicht ganz verstanden...
Du lässt also die Efeutute erst bewurzeln und lässt sie dann ins Aquarium.
Drückst du die Wurzeln dann richtig in den Kies, oder lässt du sie einfach nur im Wasser fluten? Würde mich schon sehr interessieren, da ich genug Efeutute habe und wenn es zu sehr wuchert regelmäßig abschneide.
Wie lange hält sie sich dann im Wasser?

Gruss
welswaldi
welswaldi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:27 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum