L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Ernährung der Fische
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Ernährung der Fische Wie füttere ich meine Welse und Beifische richtig?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.06.2017, 13:15   #1
HeikoH
Wels
 
Registriert seit: 25.06.2017
Beiträge: 69
L134 fressen nicht

Hallo,

erstmal ein Hallo in die Runde. Mein Name ist Heiko und wohne am schönen Tegernsee.

Ich habe ein kleines Problem.

Seit ca. 2 Monaten habe ich mir ein neues Welsbecken aufgebaut.
Hier die Eckdaten.

200 Liter Panoramabecken
Beleuchtung 30 Watt mit Schwimmpflanzen
Bodengrund schwarzer Sand
Filterung JBL Bioflow mit Eheim Sauerstoffversorgung
Wasserwerte ph ca. 7, KH ca. 1, aktuell 100ms, Temperatur 28 Grad
Deko - Wurzeln und Schieferhöhlen

Hier mein Problem. Besatz sind 7 adulte L134 und 6 juvenile L411. Becken ist gut strukturiert. Die 411er fressen wunderbar aber die 134er fressen gar nicht bis auf 2 Tiere. Habe sie von verschiedenen Quellen, 4 sollten WF sein.
Hab schon vieles probiert, Frofu sämtliche Sorten, Diskusgranulat, div. Tabletten, Gemüse, verschiedene Uhrzeiten. Jetzt fallen mir so langsam die Bäuche etwas ein..... noch nichts dramatisches aber es muss sich was ändern. Bevor die Tiere zu mir kamen, waren sie seeeeeehr gut genährt,.... 4 aus nem Diskuszuchtbecken und 2 aus privaten Becken. Der letzte aus dem Verkauf, aber von einer privaten Auflösung.

Was kann ich ändern bzw. mache ich evtl. falsch?

Vielen Dank für eure Hilfe.

LG Heiko

Geändert von HeikoH (26.06.2017 um 13:17 Uhr).
HeikoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 07:29   #2
olli
L-Wels
 
Benutzerbild von olli
 
Registriert seit: 02.10.2003
Beiträge: 366
Moin,

also, das erste was ich, egal bei welchem Fisch, machen würde, ist, die betroffenen Tiere zu separieren.

Vielleicht sind die anderen Tiere einfach zu dominant, dass die sich nicht ans Futter trauen.

Gruß
__________________
Olli
---------------------------------------------------------------------------
www.B-A-R-S-C-H.net
Bremer Aquarien-Runde für
Südamerikanische Cichliden und Harnischwelse
---------------------------------------------------------------------------
olli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2017, 18:02   #3
AsterixX
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von AsterixX
 
Registriert seit: 16.07.2006
Beiträge: 1.785
Images: 9
Hallo Heiko,

vll. sind die L134 bei dem Diskuszüchter nur gutes Rinderherz gewöhnt!
Was nebenbei bemerkt nicht sonderlich gut für Fische ist.

LG Frank
AsterixX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.06.2017, 11:12   #4
Fischray
BSSW-Nord
 
Benutzerbild von Fischray
 
Registriert seit: 20.12.2003
Beiträge: 5.638
Images: 500
Hi Heiko

Es könnte auch sein, dass die Tiere einfach noch scheu sind
und sie deshalb nicht so schnell herauskommen.
Da sie eher nachtaktiv sind, sollten die Welse zu der Zeit auch Futter
bekommen können. Rohe Kartoffelwürfel bieten ein gutes Futter für die Nacht.
Gefrorene Cyklops zerfallen großflächig im ganzen Aquarium und bieten so
den Welsen überall im Becken Nahrung.
Bei neuen Welsen ist es immer gut, die Wasserqualität durch einen vorherigen
Wasserwechsel zu verbessern und auch häufiger danach für die Eingewöhnung.
Viele Diskushalter verfüttern gerne Diskusgranulat. Da wäre es nicht schlecht zu wissen,
was sie vorher immer bekommen haben. Auch Fische können wählerisch sein.
Bei mir sind die L 411 im übrigen auch sehr viel scheller beim Futter und
die L 134 kommen am Tage kaum zum Fressen raus.
Obwohl ich sie (L 134) auch nicht direkt beim Fressen sehe, haben sie die
letzten 2 Jahrzehnte gut überstanden.

Gruß Ralf
__________________
Fischray ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 10:18   #5
HeikoH
Wels
 
Registriert seit: 25.06.2017
Beiträge: 69
Hallo,

danke für die Tipps. Diskusgranulat habe ich schon probiert. Aber habe gestern mal im Hagebau bei uns Rinderherz mit Spinat und Knoblauch gekauft..... und siehe da, es sind mind. 4, wenn nicht 5 Tiere, ans Futter gegangen. Gefüttert wird immer kurz vor 22 Uhr, 22.30 Uhr geht dann eh das Licht aus. Werde jetzt erstmal das Rinderherz füttern, aber Stück für Stück Artemia untermischen, um sie davon wegzubekommen. Werds heute nochmal beobachten, ob sie wieder herauskommen und fressen. Becken steht in einer Ecke im Flur, von daher haben abends eigentlich Ruhe zum fressen da wir meist im Wohnzimmer sind.

Ob ein Temperaturanstieg auch noch helfen könnte oder sind 28 Grad ausreichend?

LG Heiko
HeikoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 19:04   #6
AsterixX
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von AsterixX
 
Registriert seit: 16.07.2006
Beiträge: 1.785
Images: 9
Hallo Heiko,

wenn Rinderherz verfüttert wird ist eine höhere Temperatur angebraucht, damit das Zeug durch dem Darm kommt.
Das ist vielfach der Grund für Flagellaten bei den Diskusfischen...

LG Frank
AsterixX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 16:35   #7
HeikoH
Wels
 
Registriert seit: 25.06.2017
Beiträge: 69
Hallo,

jetzt hab ich ganz vergessen, euch auf dem Laufenen zu halten. Durch die Temperaturerhöhung auf 29-30 Grad und das füttern von Rinderherz fressen jetzt alle Tiere. Mittlerweile gewöhne ich das Rinderherz auch wieder ab, sollen was anderes fressen als diese Fettmacher.

Positiver Nebeneffekt... meine L411 die mit im Becken sind, haben plötzlich abgelaicht. Leider hat der Kerle noch keine Erfahrung und hat recht viele Eier nach und nach aus der Höhle geworfen. 24 Stück konnte ich retten und in einen spontanen Eigenbau aus Tupperbox und Edelstahlgaze überführen. 14 hab ich durchbekommen, die sind aktuell ca. 1,2 - 1,5cm groß.

emnächst werde ich aus einen Schwerlastregal mir eine kleine Anlage bauen um da gezielter etwas durchzubekommen. Aber dazu mehr in einem anderen Thema und passender Zeit. Hier ein paar Bilder.

Da ich gerade nochmal ins Becken geschaut habe...was seh ich da..die 411er sind schon wieder zu zweit in der Höhle Ich bin gespannt. Vielleicht habt ihr Tipps wie ich mehr Tiere durchbekomme??

LG Heiko

Geändert von HeikoH (25.02.2018 um 09:13 Uhr).
HeikoH ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 19:09   #8
AsterixX
L-Wels Gott
 
Benutzerbild von AsterixX
 
Registriert seit: 16.07.2006
Beiträge: 1.785
Images: 9
Hallo Heiko,

hört sich gut an das es am tollen Diskusfutter gelegen hat .

Ich würde es mir überlegen L411 on mass durchzubekommen. Die sind nahezu unverkäuflich geworden.
Viel Erfolg beim aufziehen.

LG Frank
AsterixX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2017, 20:09   #9
HeikoH
Wels
 
Registriert seit: 25.06.2017
Beiträge: 69
Hallo,

Ernsthaft? Kann ich gar nicht verstehen, sind doch eigentlich recht hübsche Welse und vor allem recht aktiv. Naja mal schauen, was überhaupt durchkommt.

Lg Heiko
HeikoH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
L401 fressen nicht sl73 Loricariidae 7 20.02.2008 20:03
neue L134 fressen nicht H.zebra1986 Loricariidae 6 11.08.2006 12:24
Bin mir nicht siche ob sie fressen Anton Ernährung der Fische 16 20.12.2005 19:44
L191 fressen nicht Hummer Loricariidae 9 14.08.2005 19:52
L134 fressen nicht?!? Zakk Wylde Ernährung der Fische 13 26.06.2003 06:37


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:36 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum