L-Welse.com Forum
HomeForumL-Nummern, Zuchtberichte, Literatur, ...L-NummernC-NummernSystematik - Gattungen, Arten, ...Fachbegriffe und deren ErklärungGalerieLinks

Zurück   L-Welse.com Forum > Aquaristik allgemein > Ernährung der Fische
Registrieren HilfeForenordnung Mitgliederliste Mitgliederkarte Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Ernährung der Fische Wie füttere ich meine Welse und Beifische richtig?

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2005, 21:47   #31
Oliver D.
Fiederbart-Wels
 
Benutzerbild von Oliver D.
 
Registriert seit: 02.02.2003
Beiträge: 442
Hallo Michael!

Zitat:
Andere Mineralstoffe und Spurenelemente.
Ich weiß, aber welche genau...
...also kanns genauso gut Sand sein.

Zitat:
Und die Rohstoffe sind tierische und pflanzliche Produkte.
Und alles was drin und dran war als es geschreddert wurde. *g*

Zitat:
Über deren genauen Gehalt an diesen Stoffen zu diskutieren ist IMHO auch müßig.
Ich wollte nie darüber diskutieren.
Wollte nur anmerken das da auch Dinge enthalten sein können die nicht wirklich für die Tiere zu verwerten sind.
Ich wollte damit ausdrücken, dass der Gehalt an Rohasche ein Futter weder auf- noch abwerten kann, wenn man die genaue Zusammensetzung nicht kennt.


Gruß,
Oliver
__________________
synodontis.net ist stets einen Seitensprung wert
Oliver D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2005, 11:06   #32
Volker D.
 
Beiträge: n/a
Hallo Walter

Zitat:
Hmm - mir fällt auf, dass Tetra Diskus und Tetra Diskus Granulat genau die gleiche Zusammensetzung haben.
Das Granulat hab ich selbst ja auch, das fressen die Welse sehr gerne, aber ich bin jetzt einmal gewarnt worden, dass es anscheinend den Magen der Diskus mit der Zeit schädige, da es im Wasser so enorm aufquillt.
Und das stimmt auch - wenn da so ein Körnchen auf einem Pflanzenblatt oder dem Glasrand an der Oberfläche kleben bleibt und deshalb nicht gefressen werden kann, ist es nach einiger Zeit noch immer "da" - d.h., nicht aufgelöst, sondern richtiggehend schleimig aufgequollen.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit?

Für mich klingt das logisch - der Fisch schluckt das Körnderl, und nicht nur eins, sondern viele, und im Magen vervielfacht sich das Volumen - da ist es dann glaub ich nicht mehr einfach mit einem Rülpser getan und gut...
Bei Diskusgranulat dauert es eine Weile bis es quillt.
Feststellen konnte ich das einige am nächsten Tag schimmelig waren.
Bei dem Tropical Diskusgranulat erst nach ca 2 Tagen.
Ich habe mir angewöhnt, wenn ich Diskusgranulat fütter, es einige Zeit weichen zu lassen.
Bei Jungtieren soll es schon zum Tode gekommen sein, wenn das Zeuch im Magen quillt.

mfg
  Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 07:25   #33
ghostcat
Welspapa
 
Benutzerbild von ghostcat
 
Registriert seit: 15.07.2003
Beiträge: 163
Hi,

wenns noch gweünscht ist hier noch ein paar Futterergänzungen zu der Liste:

Taurus Futtertabletten - für Welse und Schmerlen
(Hausmarke eines Zoofachgeschäfts aus 17192 Waren-Müritz)

Bemerkung: da stehen alle meine Fische total drauf!

Tropical Pond Pellet Sturgeon large

Tropical ColorTabin


Sera Discus color blue


TetraMin Granules

Hoffe es hilft.

NDT

ghostcat (Thomas)
__________________
Schützt den Regenwald! - Esst mehr Spechte!

Meine Page: www.ghostcat.de.tl

Geändert von Walter (17.11.2005 um 07:46 Uhr).
ghostcat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 08:46   #34
Sven T
L-Wels
 
Benutzerbild von Sven T
 
Registriert seit: 31.01.2003
Beiträge: 449
Moin,

Zitat:
Zitat von Motoro
Bei Jungtieren soll es schon zum Tode gekommen sein, wenn das Zeuch im Magen quillt.
das war z.B. bei mir der Fall. Ein qualitativ sehr hochwertiges und teures Diskusgranulat hat mich fast meine kompletten allerersten Wurf L260 gekostet. Die Tiere sind hinterher qualvoll erstickt. Seither benutze ich zur Jungfischaufzucht gar keine Granulate mehr.

MfG
Sven
Sven T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2005, 11:55   #35
Baron Ätzmolch
Ich glotz TV!
 
Registriert seit: 29.01.2004
Beiträge: 870
Images: 1
Mahlzeit!

Das scheint wohl tatsächlich manchmal ein Problem zu sein, obwohl viele auch (unterschiedlichste) Granulate füttern und nie irgendwelche Probleme haben.

Könnte mir jedoch vorstellen, dass das mit dem Aufquellen hauptsächlich bei Granulaten, die ein hohes spezifisches Gewicht haben (hohe Dichte) und/oder solchen mit größerer "Körnung" ein Problem darstellt, da dicht gepresste und/oder große Körner eben nicht so schnell genug Wasser aufnehmen, wie das z.B Flocken (praktisch sofort) tun.
Wie schon in einem Beitrag weiter oben erwähnt, (Süßwasser-)Fische trinken nicht, aber der Nahrungsbrei muss ja praktisch eine Aufschlämmung sein, d.h. es muss genug Wasser vorhanden sein. Wenn das Wasser aber nicht durch die Nahrung aufgenommen wird (natürliche Nahrung wie Futtertiere und Pflanzliches hat ja oft einen Wassergehalt von über 90%), dann kann man sich schon vorstellen, dass es zu Problemen kommen kann, wenn auf einmal Kunstfutter mit 80% Trockensubstanz in den Verdauungstrakt gelangt.

Da kann man natürlich prinzipiell prima Abhilfe schaffen, indem man Granulat einfach in einem Mörser o.ä. zerkleinert, damit die Oberfläche erheblich vergrößert, und damit das Aufnehmen von Wasser wesentlich erleichtert und beschleunigt, bevor's die Fische aufnehmen (hat ja Coeke auch schon geschrieben).
Weil Granulat letztlich preiswerter ist als Flocken oder sonstiges, man bekommt mehr für's Geld.

--Michael
Baron Ätzmolch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 20:04   #36
Cattleya
Senior-Super-Duper-L-Wels King
 
Benutzerbild von Cattleya
 
Registriert seit: 27.09.2004
Beiträge: 2.448
Images: 4
Hallo
mal wieder vorholt.....

wann kommt nun eine Bewertung der einzelnen Futtersorten, kann keiner der davon Ahnung hat die Top 5 Produckte bezüglich Hapancistrus, Baryancistrus, Panaqolus erwähnen ,,,,quoten . so nach dem Motto " von führenden aquaianern empfohlen....?

und was taugt das
Fischfutter – SAK energy Tabletten 500g
Inhaltstoffe pro 1 kg: Feuchtigkeit 6%, Stickstoffe 600 g, Fett 90 g, Faserstoffe 9 g, Kalzium 22 g, Phosphor 17 g, Vitamine: A 32 000 i.E., B-Komplex komplett, C 240 mg, D3 2 400 i.E., E ?-Tokopherol 260 mg; Astaxantin 75 mg.
danke
lg Udo
__________________
wer Schreipfehler findet, darf sie behalten
Welse.ch , Die Harnischwels Zuchtdatenbank


abwesend bis Dienstag
Cattleya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 21:23   #37
Baron Ätzmolch
Ich glotz TV!
 
Registriert seit: 29.01.2004
Beiträge: 870
Images: 1
Zitat:
Zitat von Cattleya
wann kommt nun eine Bewertung der einzelnen Futtersorten, kann keiner der davon Ahnung hat die Top 5 Produckte bezüglich Hapancistrus, Baryancistrus, Panaqolus erwähnen ,,,,quoten . so nach dem Motto " von führenden aquaianern empfohlen....?
Mahlzeit!

Wenn du mir sagst, welchen exakten Bedarf einzelne Arten von Hypancistrus, Baryancistrus, Panaqolus etc. in jedem Lebensstadium und unter allen möglichen Umweltbedingungen an einzelnen Nährstoffen, Mineralstoffen und Vitaminen haben, und die Angaben der Futtermittelhersteller, was den Protein-, Fett- und Rohaschegehalt angeht, weiter differenzierst nach einzelnen Aminosäuren, einzelnen Fettsäuren und einzelnen Mineralstoffen, dann sag' ich dir, welches Futter das "beste" für deine Pfleglinge ist.

Mit anderen Worten:
Ist doch (weitgehend) müßig, darüber zu diskutieren. Einige "Grundregeln" sind doch schon hier im Thread und anderswo (z.B. in den Störpellets-Threads) erwähnt worden.
Darüber hinaus gilt: Nix Genaues weiß man nicht.

Industriell hergestellte Trockenfutter sind allesamt Ersatzfuttermittel (und vor allen Dingen ein einziger Kompromiss), mit denen die allermeisten Viecher halt so über die Runden kommen.
Sollten nie das Alleinfutter darstellen (auch wenn's auf der Packung steht), sondern höchstens eine Ergänzung. Und zwar 'ne Ergänzung zu einer insgesamt abwechslungsreichen Fütterung, die der arttypischen Ernährungsweise entspricht oder nahe kommt, und die besteht bei Hypancistrus-Arten nach heutigem Wissenstand halt überwiegend aus Futtertieren, bei Baryancistrus aus Aufwuchs und Panaqolus aus Holz.

--Michael
Baron Ätzmolch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 21:42   #38
Cattleya
Senior-Super-Duper-L-Wels King
 
Benutzerbild von Cattleya
 
Registriert seit: 27.09.2004
Beiträge: 2.448
Images: 4
Hallo
ja Michael, dass dies nur als Ergänzung gedacht ist weis ich und wird bei mir auch so gehandhabt. Doch fände ich es als Laie schon nützlich zu wissen " das fressen sie gerne" und "dies lassen sie stehen" speziell bei den Baryancistren, die meine eigene "Aufwuchs produktion " innert einer Nacht abgefuttert haben . Oder anderst, Auwuchst wächst langsamer als der Bedarf von Baryancistren.
Ein "Ich füttere meinen ......" (bezüglich Trockenfutter) würd mir schon einiges helfen. An Börsen und Zierfischfachmessen wie die letzte am Bodensee welche ich besuchte Stapelten sich Tonnen von Eimern und Meterhohe Stapel mit Vakoumierter Tabs .
Nur welches nehmen?
nenn mir doch einfach 5 deiner beliebtesten Hausmarken , das währe Antwort genug.
lg Udo
__________________
wer Schreipfehler findet, darf sie behalten
Welse.ch , Die Harnischwels Zuchtdatenbank


abwesend bis Dienstag
Cattleya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.10.2006, 22:39   #39
Baron Ätzmolch
Ich glotz TV!
 
Registriert seit: 29.01.2004
Beiträge: 870
Images: 1
Zitat:
Zitat von Cattleya
[...] nenn mir doch einfach 5 deiner beliebtesten Hausmarken , das währe Antwort genug.
Mahlzeit!

Also bitteschön, zum erneuten Male!
Ich habe in letzter Zeit an Trockenfuttermitteln die Produkte aus der "TetraPro"-Reihe verfüttert (gibt's glaube ich 4 Sorten), weil die mit einem neuen "Niedrigtemperartur-Schonverfahren" hergestellt werden und vor allem ein "optimiertes Protein-Fett-Verhältnis" aufweisen, was meiner Meinung nach (wenn ich das Verhältnis bei den üblichen "natürlichen" Fischnährtieren als Vergleich heranziehe) durchaus Sinn macht (und vor allem auch auf Erkenntnissen aus der Nutzfischzucht fußt, denn da gibt's im Gegensatz zum Aquaristikbereich die nötigen wissenschaftlichen Untersuchungen dazu).

Und verschiedene Störpellets, ganz oder zerstoßen für Jungwelse (von Sera, JBL, Oase, Tropical), da die, was das Protein/Fett-Verhältnis angeht, die gleichen Eigenschaft haben wie die TetraPro Produkte ("Tropical Sturgeon" is' natürlich die absolute Nährstoffbombe, 50% Protein bei 20% Fett), aus Fischen, Muscheln, Krebstieren als auch pflanzlichem Gedöns hergestellt wurden, eine hohe Dichte haben (schnell sinken und relativ formstabil bleiben, dabei der Ernährungsweise der Welse entgegenkommen) und nicht zuletzt preislich sehr attraktiv sind (in der 1-Liter Dose sind ca. 550 -700 g drin, die kostet dann 6 - 9 Euro). Jetz' kauf' mal 700 g (Marken-)Zierfischfutterflocken oder -Tabletten oder -Granulat und vergleiche den Preis.

Und dann hab' ich zur Zeit noch "Astra Grünfutter Tabletten mit Spirulina", weil die im Wasser relativ schnell zerbröseln und für die Arten junger Welse geeignet sind, die lieber den Futterstaub aufsaugen als stundenlang an harten Tabletten was abzunuckeln.

Und Finger weg von NoName Billigzeug, umgefüllter Ware etc.
Nur im Originalgebinde kaufen, und originalverpackt (Vakuum oder unter Schutzatmosphäre verpackt), mit garantierter Mindesthaltbarkeit der Inhaltsstoffe. Und keine Riesengebinde, die ewig rumstehen und nicht innerhalb von höchstens 3 Monaten aufgebraucht werden.

--Michael

Und an (L-)Welsen hab' ich derzeit nur Hypancistrus und Ancistrus. Hätt' ich noch andere, würd' ich mich vermutlich zusätzlich auch noch nach was anderem umsehen.
Baron Ätzmolch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.10.2006, 06:22   #40
Cattleya
Senior-Super-Duper-L-Wels King
 
Benutzerbild von Cattleya
 
Registriert seit: 27.09.2004
Beiträge: 2.448
Images: 4
Hallo
Zitat:
Also bitteschön, zum erneuten Male!
dankeschön , geht doch !
Lg Udo
__________________
wer Schreipfehler findet, darf sie behalten
Welse.ch , Die Harnischwels Zuchtdatenbank


abwesend bis Dienstag
Cattleya ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:37 Uhr.

Werbung
Die L-Welse-Datenbank


Powered by vBulletin® Version 3.6.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
© 2003 - 2016 L-Welse.com | Impressum